HCD - SCRJ (09.02.20)

      HCD - SCRJ (09.02.20)

      Nach der blamablen Niederlage im Cupfinal gehts nun in der Meisterschaft weiter. Die letzten 10 Spiele in der Regular Season stehen auf dem Programm. Zeit genug also, um sich die Playoff Teilnahme nun definitiv zu sichern und sich vielleicht auch unter den ersten 4 zu platzieren. Dies brächte nicht nur den Heimvorteil in den Playoffs, sondern würde auch eine Qualifikation für die Champions Hockey League bedeuten.

      Machen wir uns nichts vor, jeder von uns erwartet nun eine Reaktion des HCD. Dieses 3-7 gegen Ajoie war schon blamabel und nun ist eine Reaktion des Teams gefragt. Nach dem verpatzten Auftritt am Spengler Cup kam eine sehr gute Reaktion indem weitere Siege eingefahren wurden und sich das Team im oberen Drittel der Tabelle halten konnte. Damit hat man dem Thema Spengler-Cup-Auftritt-2019 schnell den Wind aus den Segeln nehmen können.

      Nun also kommt Rappi nach Davos. Die Lakers werden die Playoffs wohl verpassen. Zu gross ist der Abstand auf Platz 8. Und trotzdem tun die Unsrigen gut daran, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die NLA ist derart ausgeglichen, dass es keine Spiele ohne 100%igem Einsatz leiden mag. Das reicht dann nicht mal gegen ein Team aus der NLB. Vom hören Sagen scheint der HCD auf der Gästeseite am Sonntag ID-Kontrollen durchzuführen, was den Rappi Anhängern natürlich sauer aufstösst.

      Ich bin überzeugt, dass der HCD eine konzentrierte und gute Leistung zeigen wird. Spieler und Staff sind sich dem bewusst und konnten nun eine Woche lang die Niederlage gegen Ajoie analysieren und sich auf Rappi einstellen. Auch bei uns Fans hat das Wundenlecken ein Ende gefunden und ich hoffe, dass am Sonntag Nachmittag die Hütte sehr gut gefüllt sein wird und eine tolle Stimmung herrschen wird.

      Alle nach Davos! Zeigen auch wir Fans eine Reaktion und unterstützen wir unseren HCD vollgas!

      HCD - SCRJ 5-2
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Persbestli“ ()

      Wiedergutmachung ist angesagt!
      Hoffe, die Woche wurde gut genutzt um die Fehler aus dem Cupfinal zu besprechen und das Spiel auch aus dem Kopf zu bringen.

      Rappi wird ein unangenehmer Gegner sein am Sonntag. Auch wenn sie wie schon letztes Jahr am Tabellenende stehen wird das kein Spaziergang. Die Seebuben sind definitiver näher an die anderen Teams herangerückt - allerdings verfügen sie über eine krasse Auswärtsschwäche.

      Ich wünsche mir ein volles Haus und einen HCD, der überzeugend spielt und während 60 Minuten präsent ist und so zu einem überzeugenden Sieg kommt.

      Mein Tipp: 6:2.
      6x Nygren ;)
      Alles, nur eines nicht! Das Spiel gegen Ajoie blos nicht so schnell vergessen! Das darf gegen den Letzten der A-Tabelle durchaus noch im Kopf bleiben....nicht das man schon wieder denkt: "nur Rappi, das wird leicht!"
      Wieviel mal haben wir das schon geschrieben....."den Gegner nicht unterschätzen und konzentriert bis zum Schluss an die Arbeit"? Ich hoffe wirklich das die Blamage gegen Ajoie wenigstens in diesem Sinn nützlich war......allerdings habe ich das schon nach der letzten Cup-Final Blamage gemeint.......falsch gedacht!!

      Trotz allem oder gerade deswegen: Rappi muss geschlagen werden, schön wäre wenn es deutlich wird, einfach wird es wahrscheinlich aber nicht!

      Mein Tip.
      HCD : SCRJ, 5 : 2

      GoGo HCD
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)
      So fertig mit so standardisierten Aussagen. Rappi muss zuhause geschlagen werden. Punkt. Rappi mit Abstand das schlechteste Auswärtsteam, Davos eines der besten Heimteams und aufgrund der Tabellenlage muss einfach ein Sieg her. Alles andere wäre eine Entäuschung. Auch wenn es nur 1:0 stehen würde, Sieg ist Sieg.

      eismeister schrieb:

      Bis Qualiende folgen nun wahre Wochentagskracher, die Zuschauerrekorde werden richtig purzeln.
      Die Auswärtsspiele an einem Samstag - ist das ein Drecksspielplan. Ja, der Hallenumbau, aber nicht nur.


      Die Spiele gegen Zug und Bern, die jeweils an einem Dienstag stattfinden, sind Nachtragsspiele wegen des Hallenumbaus.
      Es sind noch drei Samstagsrunden. Somit hätten automatisch sechs Teams zwei Samstags-Heimspiele und sechs Teams haben nur eines. Davos hat eines. Art On Ice blockiert das Stadion an einem der drei Wochenenden. Soweit kein Wunder, dass der HCD nur ein Samstags-Heimspiel hat. Bern und Servette haben gar kein Samstags-Heimspiel mehr in der Quali. Die könnten sich über den Spielplan aufregen, der HCD bestimmt nicht...

      eismeister schrieb:

      Bis Qualiende folgen nun wahre Wochentagskracher, die Zuschauerrekorde werden richtig purzeln.
      Die Auswärtsspiele an einem Samstag - ist das ein Drecksspielplan. Ja, der Hallenumbau, aber nicht nur.

      Das einzige was mich interessiert sind die Punkte welche der HCD holen wird. Ob dies an einem Samstag, am Dienstag oder am Freitag ist, geht mir persönlich am A.... vorbei. Wichtig ist jetzt nur, Punkte für die Sicherung der Playoffs zu holen und zugleich genügend Schwung für diese aufzunehmen. Mit einer Niederlagen-Serie in die PO zu starten, wäre alles andere als optimal. Jetzt muss jedes Spiel so gespielt werden, als wäre es die letzte Chance. Der Beginn macht das Spiel gegen die Rappen und hier sind 3 Punkte pflicht!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Verrückt, dass wir wohl am kommenden Weekend grün sind, Platz 2, Grausige Chanchenauswertung. die Ausländer nicht mehr treffen wie im Herbst und mit Corvi & Baumgartner wichtige Spieler fehlen.
      3 Punkte!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Zum Glück 3 Punkte, aber was für ein grotenschlechtes Spiel !
      Ich bin mir immer noch nicht sicher ob der HCD momentan nicht mehr kann oder ob Rappi nicht mehr zugelassen hat!
      Aber EGAL..... 3 Punkte mehr auf dem Konto!
      Und jap...unsere Ausländer mehr oder weniger unsichtbar, Herzog mit Abstand gefährlichster und bester Mann auf dem Platz!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)
      Das war gestern Abend ein Arbeitssieg. Nichts schönes, aber ein Sieg welcher 3 Punkte einbringt und auch gut für die Moral ist. Hat man nun doch nach drei sieglosen Spielen wieder gewinnen können. Rappi ist keine Hustentruppe, die man einfach so mal vom Eis fegt. Da braucht es eine disziplinierte Leistung, welche die Davoser gestern geboten haben. Man hat auf die saudummen Strafen verzichtet.

      Nun hat man 74 Punkte auf dem Konto. Seit der Einführung der 3-Punkte-Regel in der Saison 2007 haben 74 Punkte immer für die Playoffs gereicht. Ausser in der letzten Saison. Da mussten die ZSC Lions und Fribourg mit 74 Punkten in die Playouts. Dies hat aber auch damit zu tun, dass die beiden letzt Platzierten Davos und Rappi mit 51 bzw. 32 Punkten wirklich gar nix auf die Reihe brachten und Punktelieferanten waren. Vielleicht sind wir schon ende dieser Woche, nach den Spielen gegen Genf, Ambri und Rappi grün.
      Du muss die Tschegg fördig maken