Qualiendspurt vs. Bern (h), Ambri (a) und Rappi (h)

      pauli schrieb:



      was ich nicht so ganz begreife, warum pfiff das ganze stadion als das 5:2 ZURECHT annulliert wurde?


      Ein grosser Teil, wie auch ich, haben den hohen Stock und das Handzeichen des Refs einfach nicht gesehen. Während der Ref beim Berner Torwart weiter spielen lässt, zeigt der hintere einen hohen Stock an. Meiner Meinung nach, hätte die Aktion viel früher abgepfiffen werden müssen. Dann sind die Diskussionen bzw. Unruhen gar nicht vorhanden. Zumal auch auf dem Screen während dem Video-Review nichts zu sehen war.

      Der Entscheid alleine ist klar und muss nicht diskutiert werden: hoher Stock, kein Tor.

      halil schrieb:

      Kommt hinzu, dass die Sitzplätze über der neuen Stehkurve wohl auch mit Stimmungsvollen Fans gefüllt werden kann.
      Es hat sich in den letzten Jahren klar abgezeichnet, dass Sitzplätze beliebter werden in Davos und dafür die Kurve halb leer bleibt.
      Gut für die Fankurve ist, dass sie so näher zusammenrücken und dadurch singt dann hoffentlich auch mal jeder mit.


      Ich denke die Kurve hat kein Problem damit. Aber für eine Top-Stimmung braucht es JEDEN im Stadion, da wäre es doch sehr wünschenswert, wenn die Sitzplätze auch einmal mitklatschen würden. Ich weiss auch nicht warum wir das in Davos so gut wie gar nie Zustande bringen und auch nie gebracht haben. Aber wenn jeder , der hier mitliest, von den Sitzplätzen einmal mitklatscht, dann wird sich auch etwas ändern! Man steckt nämlich den Nachbar an usw. (mit Klatschen nicht mit dem ominösen Virus) ;)
      Schönes Spiel vom HCD gegen einen seeeehr schwachen, fast hilflosen SCB. Bis auf die erste Linie passt beim SCB ja fast nichts zusammen.....und jetzt noch Mursak für ein Spiel gesperrt.....freude herscht.....wahrscheinlich aber nicht in Bern!
      Ich hätte gerechnet dass der SCB kommt wie der Teufel, gekommen ist ein laues Lüftchen!

      Trotzdem eine tolle Mannschaftsleistung vom HCD mit einem sehr starken, abgeklärten Heinen und sehr starken Linien 3 und 4.
      Bei der ersten und zweiten Linie gab es für mich noch zu viele Einzelleistungen die ins Nirvana führten. Für den SCB hat es gereicht, ich hoffe trotzdem dass das auf die PO hin noch besser wird! Zudem hat mich Lindgren nicht wirklich überzeugt. Für mich agierte er sehr langsam, um nicht zu sagen träge. Ist Lindgren wirklich 100% Fit? Ich bezweifle das langsam. Dasselbe gilt für Marc Wieser........wo ist der Power in seinem Spiel geblieben?
      .
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.( Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)

      WE 02 schrieb:

      halil schrieb:

      Kommt hinzu, dass die Sitzplätze über der neuen Stehkurve wohl auch mit Stimmungsvollen Fans gefüllt werden kann.
      Es hat sich in den letzten Jahren klar abgezeichnet, dass Sitzplätze beliebter werden in Davos und dafür die Kurve halb leer bleibt.
      Gut für die Fankurve ist, dass sie so näher zusammenrücken und dadurch singt dann hoffentlich auch mal jeder mit.


      Ich denke die Kurve hat kein Problem damit. Aber für eine Top-Stimmung braucht es JEDEN im Stadion, da wäre es doch sehr wünschenswert, wenn die Sitzplätze auch einmal mitklatschen würden. Ich weiss auch nicht warum wir das in Davos so gut wie gar nie Zustande bringen und auch nie gebracht haben. Aber wenn jeder , der hier mitliest, von den Sitzplätzen einmal mitklatscht, dann wird sich auch etwas ändern! Man steckt nämlich den Nachbar an usw. (mit Klatschen nicht mit dem ominösen Virus) ;)


      Ist so.
      Mit den Klatschpappen beim vorletzten Heimspiel hat es ja auch geklappt :biggrin:

      pauli schrieb:

      richtig es war ein klarer fehlentscheid. auch der einzige in diesem Spiel! zum glück hatte das milde strafmass keinen einfluss aufs resultat. davos hat gewonnen also egal, zumindest für mich. die Liga/verband haben mursak gesperrt und dass ist was am ende zählt.

      Nein! Genau das ist die falsche Einstellung. Stell dir vor, es wäre das 7. Spiel in den Playoff, der Schiri verhängt die selbe (falsche) Strafe, der Gegner schiesst während dieser Überzahl das entscheidende Goal, welches die Serie entscheidet. Am nächsten Tag, wird dann genau diese spielentscheidende Stelle korrigiert und festgestellt, dass der Entscheid falsch war. Mit solchen Aktionen können Serien oder Meisterschaften verfälscht werden!
      Dieser Schiri gehört für den Rest der Saison auf die Tribüne, denn hierbei keine Tätlichkeit zu erkennen, lässt den Verdacht nahe, bestochen worden zu sein.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Wie geschrieben: änderte es nichts am resultat. Wenn bern dadurch zu einem tor gekommen wäre oder noch gewonnen hätte. Könnte ich mich auch nicht zurückhalten, aber so kann ich es verschmerzen.

      Klar der schiri muss es nach regelwerk pfeiffen und das tat er nicht. Darüber gibt es nichts diskutieren.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Sollte dies stimmen wäre dies ein absoluter Witz. Schon nur alleine der Versuch, einen Kopfstoss auszuführen, sollte mit einer Matchstrafe (wie gemäss Regelbuch) bestraft werden. Ich verstehe die Liga nicht. Da labert man, dass man Kopfverletzungen immer mehr verhindern möchte und lässt dann sowas nur mit einer 10min-Strafe durch? Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

      @pauli Nein, gemäss Regelwerk nicht!
      Naja. Ich finde Regeln, die im Ermessen des Schiedsrichters ist, einfach nur Schwachsinn.
      Der eine pfeifft es dann so und der andere so.

      Ob er richtig entschieden hat? Nein, nach mir nicht. Denn bei einer Tätlichkeit nimmt man IMMER eine Verletzung in Kauf.

      Aber lächerlich ist das hier ein Schiedsrichter Spielraum hat.
      Das der Verband Mursak danach sperrt zeigt doch klar, dass der Schiedsrichter falsch lag.
      Also wer auch immer das zu verantworten hat, dass ein Kopfstoss entgegen der entsprechenden Regel doch nicht mit einer Matchstrafe, sondern auch bloss mit einem lächerlichen 10er bestraft werden kann, gehört geteert und gefedert und aus dem Eishockeysport verbannt. Die Regel, dass JEDER Kopfstoss rigoros mit einer Matchstrafe bestraft gehört ist richtig und korrekt, zumal der Verband ja schon immer richtigerweise gesagt hat, dass man Aktionen bei welchen ein erhöhtes Verletzungsrisiko besteht rigoros bestrafen will. Zudem hat sich der IIHF bei dieser Regel klare Gedanken gemacht und schliesst eigentlich mit dem Wortlaut der Regel jegliche andere Interpretation aus. Dennoch macht unser kleiner CH-Verband dem einen Strich durch die Rechnung. Der Verband schneidet sich da also ins eigene Fleisch. Traurig und dumm sowas auch nur in Erwägung zu ziehen.

      Achja Poulliot im auf Watson verlinkten Video ist auch ne Pussy, macht zuerst den Kopfstoss heult dann aber rum, als der Gegner sich ebenfalls mit einem Kopfstoss rächt...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Bei solchen ermessenspielräume kann der schiri nichts richtig machen. Vorallem wenn dass noch vom verband kommt.

      Die regeln sollten nur schwarz oder weiss sein und nicht auch noch grau.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      pauli schrieb:

      Bei solchen ermessenspielräume kann der schiri nichts richtig machen. Vorallem wenn dass noch vom verband kommt.

      Die regeln sollten nur schwarz oder weiss sein und nicht auch noch grau.



      Absolut richtig. Deshalb das Wort "Schiri" durch "Idiot, welcher den Schiris Ermessensspielraum überlässt" ersetzen, in meinen entsprechenden Posts zum Kopfcheck von Mursak. Eigentlich traurig dass sich der Verband einfach über eine klipp und klare IIHF Regel, in der es in Sachen Interpretationsspielraum kein Wenn und Aber gibt, hinweg setzt und die sinnvolle IIHF Regel dadurch schwammig und undurchsichtig macht und dadurch sehr viel unnötigen Spielraum und Wenn-und-Aber-Situationen zulässt.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      halil schrieb:

      Intressant:

      Wie die Watson-Redaktion zwischenzeitlich informiert wurde, wurden die Schiedsrichter vor der Saison angehalten, bei Kopfstössen die nicht gefährlich sind und ohne Verletzungsabsicht erfolgen, keine Matchstrafe auszusprechen.

      Stattdessen wird der Spieler gemäss Regel 168 iii 4 mit einer zehnminütigen Disziplinarstrafe belegt.


      Suuuper!!!!
      Gibt es absichtliche Kopfstösse, die im Grundsatz nicht gefährlich sind? Klar, wenn man sich nicht trifft wurde es schlussendlich nicht gefährlich! Sinn gäbe wenn man Kopfstösse die nicht ABSICHTLICH sind(im Zweikampf an der Bande.....) lockerer bestraft! Aber nicht solche die Absichtlich ausgeführt wurden und blöderweise nicht getroffen haben!
      Das ist wie wenn jemand mit einer Schrotflinte auf seinen Nachbarn schiesst und wenn er Ihn nicht trifft(weil der Nachbar schnell ist :D ) war es ja nicht gefährlich, dann bekommt er nur eine kleine Geldstraffe !!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.( Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      Die Hockeyspiele vom kommenden Wochenende im Tessin werden wegen des Corona-Virus ohne Publikum ausgetragen, dies betrifft u.a. auch die Partie von übermorgen Freitag gegen den HC Davos. Hier die entsprechende Mitteilung von 20 Minuten:

      Die beiden Hockeyspiele in Ambrì und am Samstag in Lugano werden hinter verschlossenen Türen ausgetragen.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Dürfte wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis in jedem Kanton ein Corona-Fall gemeldet wird. Für die Playoffs dürfte es eng werden mit Zuschauern in den Stadien. Evtl. aber auch nur eine Fehlspekulation von mir...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."