Coronavirus

      Aufgrund der aktuellen Lage betr. Coronavirus und dessen Auswirkungen auf den Spielbetrieb eröffne ich den Thread ausnahmsweise im Thema Spiel und Spieler. Diskutieren wir doch hier alles zum Thema Coronavirus und dessen Auswirkungen und Folgen auf den HCD und das Eishockey.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Qualisieger als Meister bei einer Absage der Playoffs, wäre eine Riesenschweinerei. Dann lieber KEIN Meister als so ein billiger Nicht-Meister!!!

      Aber Zug oder der ZSC (je nachdem wer Qualisieger wird) würden schon stark dafür plädieren, davon bin ich überzeugt.

      Fairerweise müsste der Qualisieger bei einer Abstimmung ob der Qualisieger Meister wird oder nicht, in Ausstand treten! Alles andere wäre ein Skandal und eine Farce für die CH-Meisterschaft!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Das unser Bundesrat komplett versagt hat, beweist die Tatsache, dass weder Frankreich, Deutschland noch Italien ein solches rigoroses Verbot verhängt hat und diese Länder beklagen allesamt deutlich mehr Fälle als die Schweiz. Es würde mich bei dieser "Medien-Hype-Regierung" nicht wundern, wenn Sie das Verbot auch nach dem 15.3. bestehen lassen würden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzahl der Corona-Fälle zurück gehen, sehe ich als sehr gering und somit würde eine Aufhebung nur den Fehlentscheid untermauern.

      Züri kann sich den Platz, für den Pott, schon einmal freihalten.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Yves schrieb:

      Frankreich hat alle Veranstaltungen ab 5000 Leute abgesagt, da wären (fast) alle NL Partien auch abgesagt worden...


      Dann hätte man aber immerhin die Anzahl Tickets auf 5000 begrenzen können und die Spiele und Meisterschaft somit trotzdem durch- und zu Ende führen können. Wäre zwar ein brutaler Run auf die Tickets geworden (diejenigen mit Saisonkarten wären verdientermassen fein raus gewesen und hätten sich keine Sorgen machen müssen), aber der finanzielle Schaden für die Clubs wäre nicht so gross gewesen und wir hätten einen echten und verdienten Meister welcher zwar vor einer reduzierten, aber mit 5000 Zuschauern bzw. 4999 Zuschauern um genau zu sein, dennoch vor einer würdigen Kulisse gekürt worden wäre und keinen billigen Corona-Abstauber-Meister (wenn denn die Fortsetzung der Meisterschaft tatsächlich abgeblasen werden sollte). Corona-Meister wäre in dem Fall sowieso passender als CH-Meister.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Enzian schrieb:

      Immerhin sind wenigstens die Spieler dieser Meinung.


      Ich glaube alle wollen so einen Titel nicht. Habe von Zahner NIE gehört das er an einem solchen Titel echte Freude hätte!
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Also die Option WM-Format klingt interessant, sollte der Zuschauer-Bann über den 15. März weitergeführt werden (und das wird er höchstwahrscheinlich, alles andere würde mich schwerst wundern): Dann hätte man im Maximum drei Spiele ohne Zuschauer (Viertelfinal, Halbfinal und Final), aber man hätte immerhin einen Meister und alle Teams wüssten worauf sie sich einstellen müssten. Es wäre immernoch Himmeltraurig, keine richtigen Playoffs zu haben, aber dies wäre aufjedenfall besser als kein Meister oder noch schlimmer, den ZSC als Corona-Meister.

      Den Meistertitel erst im August/September auszuspielen, ich weiss nicht. Das wären ja nicht mehr dieselben Teams wie diese Saison (Transfers), ausserdem im August/September nach der Sommerpause Höchstleistung abzurufen???

      Ja, ich bin gespannt was morgen rauskommt...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Bei allem Ernst zu diesem Thema; Humor muss (und darf) auch sein:

      Wie Recht die SBB doch mit unten stehendem Plakat hat. Der Werbespruch, einfach herrlich :D
      Dateien
      • SBB.jpg

        (127,77 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Einfach nur zum kotzen. Wieso macht man da so ein Gestürm????? Eine sofortige Auflösung dieses dämlichen Verbots wäre die beste Lösung...

      In der Schweiz führt die Grippe jedes Jahr zu 112'000 bis 275'000 Arztkonsultationen (gemäss Überwachungssystem Sentinella). Aufgrund von Krankheitskomplikationen (siehe oben) kommt es ausserdem zu mehreren tausend Hospitalisationen und zu mehreren hundert Todesfällen. Davon betroffen sind vorwiegend Menschen mit einem erhöhten Risiko für Grippekomplikationen (Schwangere, Frühgeborene, ältere Menschen und Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen).

      Das schreibt das BAG ja selbst auf der HP. Aber das interessiert keiner!!!!! Am Norovirus erkranken Schweizweit jährlich über 400'000 Menschen!!!! Ich bin absolut wütend auf die ganze Welt mit dieser Panikmacherei!

      Einem Hund habe man den Coronavirus nachweisen können. Das dies auf der Oberfläche des Hundes nachgewiesen worden ist, schreibt man erst in einem späteren Bericht... Hustet man in die Hand und streichelt den Hund kann dieser logischerweise diesen Virus auf sich tragen, klar. Weshalb testete man aber überhaupt diesen Hund? War dieser den Krank oder wollte man einfach wieder eine Paniknachricht schreiben?
      Übrigens 50 bis 60% aller Katzen haben den Coronavirus, irgendwann kommt dann noch einer auf die Idee dies in einen Panikartikel zu schreiben, obwohl dies schon lange bekannt ist. Aber die Leute werden es glauben und Ihre Katze in einem Desinfektionsbad baden...


      Ach herrjeh, die Menschheit verblödet immer mehr.
      ! Kämpfe und Siege !


      marc lüthi interview beim blick:
      Welche Meinung vertreten Sie an der Ligaversammlung am Montag?
      Ich werde mich zurückhalten, glaube auch nicht, dass das Verbot am 15. März aufgehoben wird. Wenn der Bundesrat jetzt schon solche Massnahmen erlässt, kann er sie kaum aufheben, wenn die Anzahl infizierter Menschen steigt. Und davon gehe ich aus. Wir werden wohl entscheiden müssen, ob wir ohne Publikum spielen oder gar nicht mehr spielen wollen.

      ich glaube er hat recht, warum soll der bundesrat die massnahmen zurücknehmen? es gibt ja täglich einen oder zwei neue fälle. jetzt haben auch wir bündner ferienende und es gab einige die nach hause (Italien) fuhren, ob die sich angesteckt haben erfährt man frühestens in 9 tagen. bündner schülerInnen die in italien waren dürfen 2 wochen nicht in die schule.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      jump schrieb:

      In der Schweiz führt die Grippe jedes Jahr zu 112'000 bis 275'000 Arztkonsultationen (gemäss Überwachungssystem Sentinella). Aufgrund von Krankheitskomplikationen (siehe oben) kommt es ausserdem zu mehreren tausend Hospitalisationen und zu mehreren hundert Todesfällen. Davon betroffen sind vorwiegend Menschen mit einem erhöhten Risiko für Grippekomplikationen (Schwangere, Frühgeborene, ältere Menschen und Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen).

      Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass bei der normalen Grippe die Sterblichkeitsrate bei ca. 0,2% liegt, beim Corona-Virus liegt diese bei rund 2.0%, somit 10x höher. Leider hat man es verpasst, die Bevölkerung rechtzeitig und richtig über den Virus zu informieren, da diese bei den jüngeren Patienten ca. <70 Jahre, in der Regel völlig harmlos verläuft, teilweise gar nicht wirklich wahrgenommen wird. Man kann davon ausgehen, dass der Bund auch nach dem 15. März an seinem Notfallszenario festhalten wird, nicht weil der Entscheid richtig war, sondern um den Fehler nicht zugeben zu müssen, denn die Chance, dass die Anzahl infizierten zurückgehen werden, erachte ich als äusserst gering.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Ich weiss nicht, in wie weit es sinnvoll ist am Veranstaltungsverbot festzuhalten. Es ist sicherlich Lobenswert zu versuchen die Pandemie wo immer möglich aufzuhalten. Jedoch ist es eben eine Pandemie und die lässt sich nicht aufhalten. Wenn ich mich so durch das Web lese, so stosse ich immer wieder auf die Information, dass sich der Corona-Virus nicht mehr ausrotten lässt, sondern dass er in Zukunft wie eine normale Grippe zu unserem Leben dazu gehört. Das einzig wirksame dagegen sei eine Impfung, so die Meinung der meisten Experten. Bis so ein Impfstoff auf den Markt kommt, solle es aber noch mindestens ein Jahr dauern, dies wäre dann also Frühjahr 2021. Und da stellt sich dann definitiv die Frage: Will und kann der Bundesrat es tatsächlich verantworten, das Veranstaltungsverbot über ein Jahr hinzuziehen? Wohl kaum, denn das wäre der Tod jedes Eishockey- und Fussballclubs und diverser Messen und weiteren tausenden von Veranstaltungen...

      Eventuell stelle ich mir das alles falsch vor, aber das sind einfach die Gedanken die mir durch den Kopf gehen aufgrund des bundesrätlichen Verbotes von Veranstaltungen von mehr als 1000 Zuschauern.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Komischerweise hat man Sars im 2003 gestoppt und anscheinend ausgerottet ohne Veranstaltungsverbot. Allerdings war Sars auch nicht sooo ansteckend, dafür aber nocheinmal 10x tödlicher wie Corona.

      Aber was mich unheimlich interesieren würde: wie haben sich die Schweizer in Italien angesteckt? An Grossveranstaltungen, beim Einkaufen....oder wie denn ?
      Ich habe im Netzt nichts darüber gefunden.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.( Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      finde nur das:
      tagblatt.ch/news-service/inlan…in-der-schweiz-ld.1198115
      de.wikipedia.org/wiki/COVID-19…Schweiz_und_Liechtenstein

      scheinbar reichte es schon nur urlaub in italien zu machen, da viele virusträger gar nicht wissen das sie corona haben. es kann 2 wochen dauern bis sich die krankheit bemerkbar macht.

      ich gehe z.b. heute nach mailand stecke mich unwissentlich an, zwei wochen später werde ich krank. jeder der mit mir kontakt hatte könnte von mir angesteckt worden sein. bis diese personen selber krank werden dauert es ebenfalls eine gewisse zeit und die haben weiterhin menschlichen kontakt usw usw. ein rattenschwanz eben.

      was ich nicht begreiffe: norditalien gilt schon lange als risikozone und trotzdem gehen in der schweiz wohnhafte dort in die ferien. bei der rückkehr "dürfen" sie zwei wochen nicht in die arbeit und die firma muss noch bezahlen. diese leute handeln unverantwortlich und gehen bewusst das risiko ein. den lohn sollte diesen personen bis zum Minimum gekürzt werden.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984