Coronavirus

      @jump

      Schon mehrmals erwähnt: Auf Influenza wurde und wird sehr wenig getestet, im Moment wahrscheinlich überhaupt nicht. Bis anhin wurde aufgrund der Übersterblichkeit in influenza typischen Jahreszeiten die Toten der Influenza zugeschrieben, wie z.b. eine Übersterblichkeit im Juli und August einer Hitzewelle zugeschrieben wird. Influenza Todes Zahlen sind seit jeher zum grössten Teil geschätzte Zahlen, aufgrund der Übersterblichkeit. Als extremes Beispiel wurden z.b. in Deutschland im 2018 von 25000 geschätzten influenza Toten nur ca. 1600 davon getestet.
      Im Moment wo fast jeder mit Sympthomen wie Fieber, Husten, Kopfweh, Gliederschmerzen....(alles auch Grippe Sympthome)auf Corona getestet wird, wird wahrscheinlich erst recht nich zusätzlich noch auf Influenza getestet. Man kann ja auch sagen wer mit Grippe Symthomen nicht Corona Positiv ist, hat wahrscheinlich die Grippe. Zudem war die Grippe Saison 19/20 im vergleich zu anderen Jahren sehr mild.


      Zu den Zahlen.
       
      Klar sind diese Zahlen ein Resultat der Massnahmen!
      Die Corona Skeptiker leben davon dass die Massnahmen wirken und streiten gleichzeitig ab dass sie wirken!

      In der ersten Welle hat der Bundesrat in der ganzen Schweiz, auch in den schwach betroffenen Regionen, den Spitälern nicht dringend nötigen Eingriffe verboten um Kapazität für einen möglichen heftigen Anstieg von Corona Erkrankten frei zu halten. Dazu haben die meisten Spitäler Ihre Kapazität noch ausgebaut. Die getroffenen Massnahmen haben dann aber dermassen gut gewirkt dass es in vielen Kantonen zu einer Unterbelastung der Spitäler gekommen ist. Mit Ausnahme vom Tessin und dem Welschland war es fast überall eher ruhig in den Spitälern. Warum wohl? Etwa weil sich der Corona Virus dachte „ich stecke nur Tessiner und Welsche an“ oder weil die wenig betroffenen Kantone noch früh genug waren und die Massnahmen gewirkt haben?
      Mit einer Unterbelegung in einigen Monaten ist zumindest mir klar dass der Jahresdurchschnitt nicht unbedingt durch die Decke geht. (Ich hoffe die Zahl für 2020 ist der Jahresdurchschnitt und nicht der Momentane Durchschnitt, sonst würde man noch extremer Äpfel mit Birnen vergleichen!)
      Allerdings 75,8% mit diesen Unterbelegungen im Frühling sind nicht wenig!

      Das gleiche Spiel wird mit der Übersterblichkeit getrieben. Man nutz den gesamt schweizerischen Durchschnitt der durch die Massnahmen im Frühling im Schnitt eher tief ist(gleiche Gründe wie oben erwähnt) und streitet ab dass die Massnahmen Wirkung gezeigt haben….. und schon ist der Virus für harmlos erklärt!
      Dass dort wo die Massnahmen zu spät gegriffen haben, weil sie zuerst "dran" waren(Tessin,Wadt....) , in dieser Zeit eine erhebliche Übetürsterblichkeit zu sehen ist wird nicht erwähnt!

      So läuft die „Selbstberuhigungs Strategie“ ........
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      7270 schrieb:

      Wie sähen die Zahlen 2020 ohne jegliche Massnahmen aus? Erst dann wären die Zahlen vergleichbar, alles andere ist Müll!

      Wie sehen sie dann ohne Massnahmen aus? Bitte um Zahlen. Falls du diese nicht liefern kannst, was ich schwer vermute, müssen wir uns von diesen Zahlen bedienen, welche vorliegen.

      Hier noch ein kleiner Auszug aus der Saison 2017/2018:
      Interessant vor allem diese Aussage:
      Eine Grippewelle kann laut BAG in der Bevölkerung zeitweise zu einer höheren Sterblichkeit führen als in den übrigen Wintermonaten üblich. In der Altersgruppe der über 64-jährigen Schweizerinnen und Schweizer kam es in der Woche vor Weihnachten zu dieser sogenannten Übersterblichkeit.

      oder diese:

      Bereits im Dezember wurde der saisonale epidemische Schwellenwert von 68 Verdachtsfällen pro 100’000 Einwohner überschritten. Anfang Januar waren 360 von 100’000 Personen betroffen – so viele wie nie in diesem Winter.

      https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/medizin-und-psychologie/schweiz-besonders-stark-von-grippe-betroffen/story/14963920

      oder diesen bereits bekannten Bericht:

      Grippe-Epidemie bringt Westschweizer Spitäler an Grenzen

      aargauerzeitung.ch/schweiz/gri…eler-an-grenzen-130847026
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      7270 schrieb:

      Wie sähen die Zahlen 2020 ohne jegliche Massnahmen aus? Erst dann wären die Zahlen vergleichbar, alles andere ist Müll!

      Wie sehen sie dann ohne Massnahmen aus? Bitte um Zahlen. Falls du diese nicht liefern kannst, was ich schwer vermute, müssen wir uns von diesen Zahlen bedienen, welche vorliegen.


      Nein, du musst dich damit abfinden, dass sich die Zahlen von 2020 nicht mit denjenigen früherer Jahre vergleichen lassen, da in den früheren Jahren keine solch restriktiven Massnahmen herrschten. Ansonsten ist es eben ein sinnloser Äpfel mit Birnen Vergleich.

      Dies mag für einen Zahlen-Junkie wie dich, zwar schwer zu akzeptieren sein, ist aber nun mal leider so.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Welch "Zufall", dass ausgerechnet in England ein mutierter Virus auftaucht, unmittelbar nachdem Flächendeckend mit der Covid-Impfung begonnen wurde. :rolleyes:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Gäbe es überhaupt ein Land dass für dich "glaubhaft" wäre für eine solche Meldung?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      GoGoHCD schrieb:

      äbe es überhaupt ein Land dass für dich "glaubhaft" wäre für eine solche Meldung?

      1.) Ein Virus mutiert immer, es will schliesslich überleben
      2.) Wieso ausgerechnet in England? Zufall? Wohl kaum. Wenn es mit der Impfung in die "Hose" geht, hat man schon einen schuldigen in der Pipe-Line. Die Vorbereitung ist die halbe Miete.
      3.) Obwohl es mutiert ist kann man jetzt schon sagen, dass die Impfung auch gegen dieses wirkt? Doch, es wird immer skurriler. Man weis nichts oder sehr wenig über die Nebenwirkung, aber man weis, dass es gegen die Mutation wirkt. :pillepalle:

      Man hat der Willkür Tür und Tor geöffnet, mal schauen wie lange es geht, bis diese Türen und Tore wieder geschlossen werden!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      @Jump:

      Vielleicht weil die neue Version um bis zu 70% ansteckender ist und viele Länder Europas darunter inzwischen auch die Schweiz einen Einreisestopp für Flüge aus Grossbritannien verhängt hat.

      @Zwilling 70:

      Niemand hat gesagt, dass man "weiss" dass die Impfung gegen die mutierte Version wirkt oder nicht wirkt. Es wurde bloss gesagt, dass es bisher keine Hinweise darauf gebe, dass die Impfung gegen die neue Variante weniger wirksam ist. "bisher keine Hinweise" und "wissen" ist doch ein gewaltiger Unterschied.

      Der Rest deines Post's ist wiedermal reines Aluhut-Gefasel von dir...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      7270 schrieb:

      Es wurde bloss gesagt, dass es bisher keine Hinweise darauf gebe, dass die Impfung gegen die neue Variante weniger wirksam ist

      Von wo will man dies wissen? :D

      Hiess es im Sommer nicht, dass wenn die Impfung da ist, die Massnahmen nicht mehr nötig sind, zumindest für die geimpften? Hatten nicht die Verschwörungstheoretiker davor gewarnt, dass diese Massnahmen trotz Impfung weiter geführt werden? Wurden nicht diese als Aluhut-Träger abgestempelt? Zugegeben, ich hatte auch meine Zweifel, ob an diesen Aussagen was dran ist, zumal es für mich völlig widersprüchlich war, wenn man jetzt jedoch sieht, was gestern kommuniziert wird, hatten diese leider recht.

      Ich mache eine Voraussage: Bis Ende Februar 2021 wird ein neues Virus über die Menschheit herfallen, mit der Bezeichnung Covid21. :rolleyes:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      Nochmals es wurde gesagt, es gäbe bisher keine Hinweise darauf, dass die Impfung gegen die neue Variante weniger wirksam ist. Niemand - ausser dir - hat das Wort Wissen in den Mund genommen. Aber für jemanden wie dich, für den die Welt nur aus Schwarz und Weiss besteht, bzw. in diesem Fall aus Wissen und Nicht-Wissen, ist schon klar, dass der Unterscheid nicht nachvollziehbar ist.

      Zum zweiten Teil deines Post's: Es wurde bereits im Sommer gesagt, dass die Massnahmen nicht per sofort aufgehoben werden können wenn die Impfung da ist, sondern dass es eine gewisse Zeit braucht bis genügend Personen geimpft wurde. Vorsichtige Schätzungen gehen inzwischen davon aus, dass im Sommer 2021 eine langsame Rückkehr zur Normalität ins Auge gefasst werden kann. Früher hat man keine Schätzungen abgegeben, ab wann wieder mit einer Rückkehr zur Normalität gerechnet werden kann, da noch nicht klar war, wann der Impfstoff zur Verfügung stehen wird.

      Aber eben: Nur weil nicht gleich morgen sämtliche Massnahmen aufgehoben werden, fühlen sich die Aluhutträger natürlich wieder bestätigt, und blenden dabei völlig aus, dass durchaus erwähnt wurde dass eine Rückkehr zur Normalität nicht von heute auf morgen geschehen kann.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Viren mutieren immer, sie können sich langsam mutieren oder schlagartig z.B. in der Tierwelt kann bei einer Katze das Coronavirus (nicht denselben wie bei uns) sich unter noch nicht erklärten Gründen sich plötzlich in den tödlichen FIP Virus mutieren.

      Das sich das Coronavirus mutiert war sowas von klar, aber wenn man nun bei jeder Mutation wieder Angst und Panik verbreitet, alles schliesst etc. dann wars das definitiv mit einer normalen Welt. Klar die Impfung, die Rettung...
      ! Kämpfe und Siege !


      Zwilling70 schrieb:

      Wer lässt sich schon freiwillig, sofern er noch ganz bei Verstand ist, einen Impfstoff reindrücken, welcher innert so kurzer Zeit entwickelt wurde, zumal man weiss, dass im Normalfall eine solche Entwicklung 5-8 Jahre dauert. Wenn man also schon Antikörper hat, braucht man keine Impfung mehr. Man darf sich also nicht wundern, wenn in nächster Zeit, immer mehr Politiker und andere "wichtige Persönlichkeiten" plötzlich erkranken und es allesamt, wie durch ein Wunder (Elgg), es auch überleben, mit den angenehmen Nebeneffekt, sich nicht impfen lassen zu müssen.

      Wieder mal ein Fundus vom 21. Oktober 2020

      Kaum ist der Impfstoff da.....

      Söder positiv
      Macron positiv

      Welch Zufall auch und wetten, weitere werden dem Beispiel folgen?!? :rolleyes:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      Zwilling70 schrieb:

      Wer lässt sich schon freiwillig, sofern er noch ganz bei Verstand ist, einen Impfstoff reindrücken, welcher innert so kurzer Zeit entwickelt wurde, zumal man weiss, dass im Normalfall eine solche Entwicklung 5-8 Jahre dauert. Wenn man also schon Antikörper hat, braucht man keine Impfung mehr. Man darf sich also nicht wundern, wenn in nächster Zeit, immer mehr Politiker und andere "wichtige Persönlichkeiten" plötzlich erkranken und es allesamt, wie durch ein Wunder (Elgg), es auch überleben, mit den angenehmen Nebeneffekt, sich nicht impfen lassen zu müssen.

      Wieder mal ein Fundus vom 21. Oktober 2020

      Kaum ist der Impfstoff da.....

      Söder positiv
      Macron positiv

      Welch Zufall auch und wetten, weitere werden dem Beispiel folgen?!? :rolleyes:



      Als ob vor dem der Impfstoff da war keine Politiker positiv waren... Aber eben Aluhutträger halt...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Einige Diskutanten müssten sich mal ehrlich und ideologie-befreit die Frage stellen, ob sie 1933-1936 nicht brav oder sogar vorne in der Reihe mitmarschiert wären: faktenfrei, gehorsam und dauerempört!

      Das Schreiben, dass hinterhältig, verleumderisch und bösartig an den Arbeitgeber von Zwilling70 geschickt wurde, wird anscheinend von niemanden verurteilt. Die Urheberschaft zeigt leider eindeutig in eine Richtung.
      Eine Verfolgung (Üble Nachrede StGB 173 u/o Verleumdung StGB 174) wäre sicherlich zu empfehlen.
      Ich bin schockiert und schäme mich, dass solche Subjekte anscheinend aktiv in der Fanszene HCD agieren.
      Vor meist grauenvollen Umwälzungen findet bösartiges Denunziantum immer seine Befürworter in der Zeitgeschichte. Erbärmlich.


      Zum Thema:
      *************
      Wie kann man da noch ohne Zweifel an der medialen Panikmache sein?
      Haben wir nun eine lebensgefährliche Pandemie, ein Bettenproblem oder ein Personalproblem???

      "Die Auslastung sämtlicher Spitalbetten blieb seit Anfang November ziemlich konstant"
      "Spitaldirektoren rufen den Notstand aus. Doch gleichzeitig bauen sie Pflegepersonal und Intensivbetten ab."
      Infosperber: 20.12.2020
      infosperber.ch/gesundheit/publ…-dunkel-der-spitalbetten/
      «Die erbittertsten Feinde der Freiheit sind die glücklichen Sklaven»
      Marie von Ebner-Eschenbach

      Kiitos! schrieb:

      Einige Diskutanten müssten sich mal ehrlich und ideologie-befreit die Frage stellen, ob sie 1933-1936 nicht brav oder sogar vorne in der Reihe mitmarschiert wären: faktenfrei, gehorsam und dauerempört!

      Das Schreiben, dass hinterhältig, verleumderisch und bösartig an den Arbeitgeber von Zwilling70 geschickt wurde, wird anscheinend von niemanden verurteilt. Die Urheberschaft zeigt leider eindeutig in eine Richtung.
      Eine Verfolgung (Üble Nachrede StGB 173 u/o Verleumdung StGB 174) wäre sicherlich zu empfehlen.
      Ich bin schockiert und schäme mich, dass solche Subjekte anscheinend aktiv in der Fanszene HCD agieren.
      Vor meist grauenvollen Umwälzungen findet bösartiges Denunziantum immer seine Befürworter in der Zeitgeschichte. Erbärmlich.

      Ach ja und plötzlich ist euch der Staat wieder gut genug und muss euch armen armen Querdenkern helfen. Fun Fact: Strafbar nach Art. 173 oder 174 StGB sind Äusserungen nur, wenn sie nachweislich unwahr sind. In dem E-Mail, das Zwilling hier gepostet hat, wird lediglich erwähnt, dass er die Nazikeule schwingt (andere mit Nazis vergleicht; wie du in diesem Post btw auch) und jeglichen Anstand vermissen lässt. Beides würde ich in Anbetracht der bisherigen Diskussion in diesem Forum als wahrheitsgemäss bezeichnen.

      Entsprechend fällt das unter die von euch doch ach so geliebte Meinungsfreiheit, da könnt ihr noch lange über "Cancel Culture" etc. toben.
      Ich schreibe es hier wohl schon zum fünften Mal: Meinungsfreiheit heisst nur Schutz vor Verfolgung durch den Staat, nicht Schutz vor Entscheidungen Privater (bspw. Arbeitgeber), die mit eurer Meinung nicht einverstanden sind. Wenn ihr also Querdenken wollt, go ahead, aber lebt mit den Konsequenzen.
      Thema löschen: wer ist dafür?

      Dieses Niveau, sofern man dieses Wort nutzen kann, ist sehr sehr tief.

      Jene Person die einen Arbeitgeber benachrichtigt ist genau so niveaulos wie jene die immer mit der NS-Zeit kommen.

      Richtig peinlich für ein Forum wo es eigentlich um Sport gehen sollte und kommt mir nicht mit dem Spruch corona betrifft auch den HCD. Das ist offensichtlich, wieviele Beiträge (meine inklusive) haben mit direkt mit dem HCD zu tun? Sehr sehr wenige.
      Der HCD wie auch die anderen Profiteams erhalten unterstützung vom Staat, dafür müssen sie aber auch etwas bringen und das ist auch gut so.
      Ob beizen, non foodläden usw geöffnet haben oder nicht betrifft den HCD nicht.

      Bitte schliesst dieses Thema es ist jetzt genug. Wir sind alle HCD fans und müssen uns nicht gegenseitig beleidigen.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite.

      Harte Arbeit schlägt Talent, wenn Talent nicht hart arbeitet.