Coronavirus

      Stiefel schrieb:

      Laut Verordnung kann der Bundesrat zwar Impfungen theoretisch für obligatorisch erklären, doch die Umsetzung läge dann wieder bei den Kantonen. Vieles hängt von den Umständen ab, also beispielsweise davon, wie wirkungsvoll ein Serum (wenn dann überhaupt eines gefunden wird) ist oder wie bedrohlich sich die Gesundheitssituation dann präsentiert.

      Hier sind wir beim springenden Punkt, wie bedrohlich sich die Gesundheitssituation präsentiert. Wenn man alle Zahlen, Daten und Fakten analysiert, ist Covid19 nicht gefährlicher als eine Grippe. Nicht mehr nicht weniger. Wer andere Zahlen präsentieren kann, soll diese mal bringen und nicht nur den Mainstream-Schrott nachplappern. Bringt mal Zahlen und zeigt die die 50'000 toten dieser Zombie-Apokalypse. Wir haben in der CH eine Untersterblichkeit und diese wird sich noch weiter nach unten bewegen, aber zu diesem Thema können wir uns dann Ende Jahr nochmals unterhalten, wenn die Zahlen offiziell sind. Mit oder auf wessen Grundlage (Zahlen) wäre eine solche Impfpflicht gerechtfertigt? Aufgrund den Hochrechnungen, die allesamt nicht mal das Papier wert waren, auf welchen sie gedruckt waren?

      Wildmanndli schrieb:

      wenn jemand mit dem Vokabular der NSDAP um sich schlägt oder Göbels zitiert und im nächsten Atemzug seinen Diskussionspartner*innen vorwirft, sich einer Diktatur zu unterwerfen. (Damit ist übrigens Zwilling gemeint.)

      Ich wiederhole es gerne noch einmal. Die Lüge muss nur gross genug sein, und die Leute glauben es. Die Nazis haben mit einer riesigen Propaganda Maschinerie die Lüge dem Volk verkauft und (fast) alle sind blind hinterher getrottet. Wer eine anders lautende Meinung verbreitete wurde sofort denunziert und als Lügner hingestellt. Seltsame parallelen zeigen sich in der jetzigen Zeit mit dem kleinen Unterschied, dass wir eigentlich schlauer sein sollten und aus der Vergangenheit gelernt haben.
      Sämtliche offiziellen Zahlen belegen, dass Covid19 alles andere als die todbringende Seuche ist.

      Apropos Italien: Wir geniessen die Toscana in vollen Zügen und von Panik keine Spur, im Gegenteil, alles entspannt. Die grosse Mehrheit, welche mit der Gesichtswindel rumrennen, sind die Touristen aus D und CH.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Sehr Interessant....
      War auch in Italien in den Ferien, auch in der Toskana....
      Habe aber ein ganz anderes Bild davon.
      Noch nie so disziplinierte Italiener erlebt, sehr auf Abstand bedacht. Mit Masken teilweise auch am Strand unterwegs.
      Sogar der Markt Besuch war sehr entspannt mit viel Abstand zw den Leuten. Kein Schritt in öffentliche Gebäude ohne Maske.
      Von Panik war auch nie die Rede, Vorsicht das ist Wichtig und das eigentliche Zauberwort in der ganzen Thematik fals noch nicht gemerkt....
      Schon interessant das ihr beide, komischer weise, es ganz anders erlebt

      Neu

      Wildmannli - wir leben zurzeit definitiv nicht in einem funktionierenden demokratischen Land. ..und nein ich will keine Anhänger gewinnen. Was ich will ist, dass man hier wenigstens eine einzige Person zum Nachdenken und Hinterfragen der Staatspropaganda bewegen kann. ..und diese Person in seinem Umfeld dies dann ev. gleich tun kann und diese andere Person..
      Stimmt - ich will die alte Normalität zurück. Leute die sich grüssen, Kinder die ohne Gesichtswindel (ein absolutes Verbrechen) rumlaufen dürfen. Kinder, welche nicht für diese Staatspropagande missbraucht werden und und und.. Nur weil Du Dein wildes Leben hinter Dir hast - heisst dies ja nicht, dass man der jüngeren Generation all diese Sachen nun verbieten soll. Schöne neue Normalität..
      Ich habe aber noch eine gute Nachricht für Dich. Wenn dieser Irrsinn zu Ende ist bist Du mich hier wieder los. Dies ist ein Versprechen - ich hoffe ich bin dann konsequenter als Stiefel. ;)

      Zwilling - genau so habe ich es auch erlebt. Bei meinen Gängen in das Innere der Restaurants ohne Maske wurde ich von rund 40 mal genau ein einziges Mal zurückgepfiffen. Die restlichen Male wurde dies vom Personal meist mit einem Lächeln quittiert. Am Wochenmarkt 97% mit Maske. Dies allerdings meist Deutsche und Schweizer. An den Ständen selbst wurde man ohne Maske immer freundlich und ohne Angst empfangen. Abstände zwischen Servicepersonal und Gästen habe ich ebenfalls keine wahrgenommen. Völlig relaxed. In den Bergrestaurants wo wir teilweise die einzigen Gäste waren - teilten wir die dem Servicepersonal mit sie können von uns aus die Windel runterziehen. Alle taten dies - teilweise wurde man dafür noch mit einem Gratis-Grappa "beschenkt".

      altBML89 - ich kann Dir nicht sagen weshalb Du dies anders erlebt hast. Ein Möglichkeit könnte sein, dass ängstliche Leute auch ängstliche Leute anziehen. Genau wie negative Leute wiederum negative Leute anziehen. Aber dies ist nur eine Möglichkeit - ich war ja nicht dabei. :)

      Neu

      Hier noch Good news für die Corona-Diktatur-Befürworter und Hockeyfans.

      Bis Ende März 21 - könnt ihr höchstwahrscheinlich ne Menge Kohle sparen, da ihr die Spiele nicht besuchen müsst.

      Ab September 21 ist dann bei einigen Klubs aus die Maus. Und man kann sein Geld andersweitig ausgeben. Schon geil was dieser saisonale Schnupfen alles zustande bringt. Es lebe Corona - es lebe der kriminelle Bundesrat!

      blick.ch/sport/eishockey/nla/p…aerz-2021-id16015886.html

      Neu

      ach Paganini, lass es doch endlich sein, es wird nicht besser......

      Wenn ich ängstlich wäre, würde ich dann nach Italien in die Ferien gehen (nur so zum Nachdenken....)
      Weder bin ich für die eine oder andere Seite.
      Mich Ko.. nur diese endlose schei.. Diskussion an (sorry...) die hier läuft und seit Wochen sich nur im Kreise dreht. Ich bin der einzig Schlaue, Du bist dumm, ich habe recht du liegst so was von daneben, meine Quelle ist die einzig wahre, deine lügt blablabala
      Es gibt kein richtig oder falsch. Zu jeder Studie kann man eine "Gegen-Studie" bringen usw.
      Es ist wie es ist und das gilt es zu Akzeptieren. Ändern können wir es nicht.

      Ich möchte auch wieder in die Stadien, ohne Auflagen durch die Gegend ziehen.
      Es geht nun halt nicht.Punkt

      Respekt und Vorsicht ist das einzige das Zählt im Moment (eigentlich auch sonst...).

      Und nun löscht endlich diesen Thread und wir können uns wieder sinnvolleren Diskussionen widmen, wie zum Bespiel dem HCD....

      Neu

      altBML89 schrieb:


      Es ist wie es ist und das gilt es zu Akzeptieren. Ändern können wir es nicht.
      .. und wir können uns wieder sinnvolleren Diskussionen widmen, wie zum Bespiel dem HCD....


      Tolle Einstellung. Glücklicherweise denke nicht alle Menschen so..

      Hier gehts übrigens um den HCD - aber das merken die meisten Leute halt erst dann wenn es zu spät ist.

      Neu

      Hier noch etwas aus der Trollenstube bzw. von Putin's Propagandasender aus Russland für alle Aluhutträger. Gewisse Trolle behaupten übrigens auch, dass Patienten in Italien ebenfalls gleich an diesen Geräten landeten und so behandelt wurden.
      Die anderen, welche noch kein mysports-abo haben und den geliebten HCD nächste Saison trotzdem grösstenteils sehen wollen, sollen sich doch bis September noch eines besorgen.


      Neu

      Paganini schrieb:

      Hier noch etwas aus der Trollenstube bzw. von Putin's Propagandasender aus Russland für alle Aluhutträger. Gewisse Trolle behaupten übrigens auch, dass Patienten in Italien ebenfalls gleich an diesen Geräten landeten und so behandelt wurden.
      Die anderen, welche noch kein mysports-abo haben und den geliebten HCD nächste Saison trotzdem grösstenteils sehen wollen, sollen sich doch bis September noch eines besorgen.



      Wieder einmal ein absolut polemischer Beitrag ohne jeglichen Nutzen für die Diskussion... Oder was willst du uns sagen? Dass das kaputte und korrupte Gesundheitssystem in den USA schuld ist an der hohen Anzahl Corona-Toten in Norditalien? Dass man die Betroffenen in Italien lieber einfach hätte ersticken lassen sollen statt sie als letzten Ausweg künstlich zu beatmen? Dass eine künstliche Beatmung zwar lebenserhaltend und im Notfall notwendig sein kann, jedoch mit schweren Neben- und Folgeerscheinungen einhergeht, kann jeder in diversen Berichten nachlesen.

      Und niemand hier drin möchte, dass Sportveranstaltungen weiterhin vor minimaler Kulisse stattfinden, auch wenn du das den Leuten, welche Covid-19 etwas kritischer sehen als du, unterschwellig immer wieder vorwirfst. Hast du evtl. schon mal gedacht, dass genau Leute wie du, welche sich z.B. durch ein zeitweiliges Maskentragen in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlen, mit dazu beitragen, dass sich der Virus weiter verbreitet und die Zahlen nicht sinken? Aufgrund dieser Zahlen geben der Bund und die Kantone jedoch die Vorschriften und Beschränkungen heraus. Das kannst du gut finden oder nicht, ändern wirst du das nicht können. So sollte es nun wirklich in unser aller Interesse sein, dass wir uns an einige wenige Regeln halten und versuchen, die Zahlen wieder zu senken. Scheinbar scheint dir persönlich der HCD diese kleinen Einschränkungen allerdings nicht wert zu sein...

      Neu

      Nur schon wenn jemand Ihre Erlebnisse aus dem Krankenhaus ruhig und sachlich schildert ist dies für Dich polemisch. Nicht schlecht. :)
      - Na ja es wurden Menschen an die Beatmungsmaschine gehängt die nicht mal Covid hatten.
      - Pro "Patient" an der Maschine erhielt das Spital knapp 40'000 Dollar. Speziell. Wieso eigentlich und weshalb kriegt ein Spital Geld in diesem Fall vom Staat?
      - Pfleger die dies hinterfragen werden versetzt.
      - Medikament, welches in Florida den Patienten half - wurde vom Couverneur von New York (Demokrat) verboten.

      Polemisch finde ich all dies nicht, sondern absolut skandalös!!!

      Noch einmal. 97% der Maskenträger bei uns schützen gar niemanden sondern schaden hauptsächlich sich selbst. Jene 3 Prozent, welche die Maske korrekt tragen minimieren ein Ansteckung vielleicht um 5%. Schaden aber ebenfalls sich selbst. Steht übrigens auch auf der Packung drauf, dass die Maske nicht vor Viren schützen. Darum gehts der Regierung ja aber auch nicht - sondern einzig und allein um "Angst" zu verbreiten. Wer dieses Unterwerfungsteil tragen will, soll dies tun. Ich werde dies wegen einem saisonalen Virus, welches zurzeit ohnehin pausiert, aber nicht tun.

      So und nun geniesst den Nachmittag. Vitamin D soll auch gut sein für ein gesundes Immunsystem.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Paganini“ ()

      Neu

      Hristo schrieb:

      Oder was willst du uns sagen? Dass das kaputte und korrupte Gesundheitssystem in den USA schuld ist an der hohen Anzahl Corona-Toten in Norditalien?

      Ojemine, jetzt kommt wieder die Italien-Mainstream-Lüge. Wenn die Fake-Toten der USA nicht mehr glaubwürdig sind, kehrt man zum alten Muster zurück und bringt Italien zurück auf Feld 1. Was soll dieser unsägliche Vergleicht mit Italien? Bring Zahlen aus der Schweiz, denn darum geht es hier. Ich stelle folgende These in den Raum: Italien wird, wie auch viele andere Länder auch, keine Übersterblichkeit verzeichnen auf Ende Jahr.

      Paganini schrieb:

      sondern einzig und allein um "Angst" zu verbreiten. Wer dieses Unterwerfungsteil tragen will, soll dies tun.

      Genau um das geht es, den Panik-Level bis Oktober hochhalten, damit man bei Beginn der Grippe-Saison wieder von vorne beginnen kann, mit diesem unsäglichen Test und die Corona-Schafe werden schön brav das Lied der zweiten Welle einstimmen und im Stechschritt marschieren. Auch ab Oktober wird es keine Influenza erkrankte geben. Wetten?
      Hier noch ein Link zu einer Studie betr. Maskenzwang
      psycharchives.org/handle/20.500.12034/2751

      Stiefel schrieb:

      Russia Today als Quelle

      Ist mir lieber, als unsere SDR-Medien (Schweiz-Demokratische-Republik), welche von sich behaupten, unabhängig zu sein, da sind mir diese, welche man von Anfang weis, dass sie es nicht sind um einiges sympathischer und glaubwürdiger.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Neu

      Paganini schrieb:

      Nur schon wenn jemand Ihre Erlebnisse aus dem Krankenhaus ruhig und sachlich schildert ist dies für Dich polemisch. Nicht schlecht.
      - Na ja es wurden Menschen an die Beatmungsmaschine gehängt die nicht mal Covid hatten.
      - Pro "Patient" an der Maschine erhielt das Spital knapp 40'000 Dollar. Speziell. Wieso eigentlich und weshalb kriegt ein Spital Geld vom Staat?
      - Pfleger dies dies hinterfragen werden versetzt.
      - Medikament, welches in Florida den Patienten half - wurde vom Couverneur von New York (Demokrat) verboten.

      Polemisch finde ich all dies nicht, sondern absolut skandalös!!!


      Du verdrehst und vermischt hier wieder alles mögliche... Ausserdem scheinst du andere Beiträge nicht richtig zu lesen...
      Niemand verleugnet den desaströsen Zustand des Gesundheitssystems in den USA. Und ja, es ist skandalös, was da in diesem Krankenhaus vor sich gegangen ist, wenn das alles so stimmt, überraschen würde es mich nicht...(bis auf das Medikament, dessen Wirksamkeit oder Schädlichkeit nicht wirklich abschliessend beurteilt werden kann...).
      Diese Aussage an sich ist nicht polemisch, sie wird dies jedoch, indem du den Zusammenhang zwischen diesen Vorfällen und den am Beatmungsgerät Verstorbenen Menschen in Italien ziehst!

      Neu

      Paganini schrieb:

      Noch einmal. 97% der Maskenträger bei uns schützen gar niemanden sondern schaden hauptsächlich sich selbst. Jene 3 Prozent, welche die Maske korrekt tragen minimieren ein Ansteckung vielleicht um 5%. Schaden aber ebenfalls sich selbst. Steht übrigens auch auf der Packung drauf, dass die Maske nicht vor Viren schützen. Darum gehts der Regierung ja aber auch nicht - sondern einzig und allein um "Angst" zu verbreiten. Wer dieses Unterwerfungsteil tragen will, soll dies tun. Ich werde dies wegen einem saisonalen Virus, welches zurzeit ohnehin pausiert, aber nicht tun.

      Tolle Prozentzahlen, mit denen du um dich schmeisst... Ich nehme an, du kannst diese Zahlen auch irgendwie begründen... bin ja schon gespannt, welche Quelle du dieses Mal zitierst...

      Neu

      Zwilling70 schrieb:

      Ojemine, jetzt kommt wieder die Italien-Mainstream-Lüge. Wenn die Fake-Toten der USA nicht mehr glaubwürdig sind, kehrt man zum alten Muster zurück und bringt Italien zurück auf Feld 1. Was soll dieser unsägliche Vergleicht mit Italien? Bring Zahlen aus der Schweiz, denn darum geht es hier. Ich stelle folgende These in den Raum: Italien wird, wie auch viele andere Länder auch, keine Übersterblichkeit verzeichnen auf Ende Jahr.


      Sag mal Zwilling, liest du die Beiträge überhaupt, welche du zitierst??? Paganini hat den Vergleich zu Italien gezogen, ich habe nur nach dem Zweck dieses Vergleichs gefragt, welcher für mich absolut sinnbefreit ist und nur dem Zweck der Polemik dient.

      Neu

      Zwilling70 schrieb:

      Hier noch ein Link zu einer Studie betr. Maskenzwang
      psycharchives.org/handle/20.500.12034/2751


      Die Studie an sich ist durchaus interessant, wobei sie ja offen zugibt, mit einigen Schätzwerten und Annahmen zu arbeiten. Meines Erachtens ist allerdings auch die Erhebung der Daten sehr interessant, da man ein Formular runterladen, ausfüllen und zurücksenden musste. Was denkst du nun, wer füllt eher so eine Umfrage aus? Derjenige, welchem das Maskentragen mehr oder weniger egal ist oder derjenige, welcher sich extrem über diese Freiheitsberaubung stört? Ich denke, die Antwort kennen wir beide...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hristo“ ()

      Neu

      Hristo - Im Video geht's nicht um das desaströse Gesundheitssystem in den USA sondern, dass in New York bewusst und willentlich falsch behandelt wurde. Aber es ist ja bekanntlich auch Wahljahr.
      Den Zusammenhang zwischen diesem Spital und Italien? Auch in Italien wurden die Menschen gleich an die Beatmungsgeräte gehängt. Im Nachhinein weiss man, dass dies ein Fehler war. Dass man Dir alles erklären muss.

      Stiefel - Du bist einen Quellenfetischist. Denkst Du das Video würde beim Schweizer Subventionsfunk anders aussehen? Natürlich nicht, nur bringen sie dieses nicht.

      Im übrigen - was unterscheidet russian today zum SRF? Wieso soll das eine glaubwürdiger sein als das andere? Du lebst noch immer in einer Blase..

      Neu

      Paganini schrieb:

      Hristo - Im Video geht's nicht um das desaströse Gesundheitssystem in den USA sondern, dass in New York bewusst und willentlich falsch behandelt wurde. Aber es ist ja bekanntlich auch Wahljahr.
      Den Zusammenhang zwischen diesem Spital und Italien? Auch in Italien wurden die Menschen gleich an die Beatmungsgeräte gehängt. Im Nachhinein weiss man, dass dies ein Fehler war. Dass man Dir alles erklären muss.


      Also, lieber Paganini, du siehst wirklich keinen Zusammenhang zwischen dem desaströsen Gesundheitssystem in den USA und der Aktion des Krankenhauses um Corona-Patientenpauschalen zu erhalten???

      Stattdessen konstruierst du dir einen total sinnlosen Zusammenhang mit Italien, welcher absolut nichts mit der Kernaussage im Video zu tun hat, einfach weil du damit Stimmung machen willst.

      Toll ist auch, wie du genau weisst, dass die Menschen in Italien sofort an die Beatmungsgeräte angeschlossen wurden. Meines Wissens war das Beatmungsgerät erst der letzte Schritt, wenn die Personen selbständig nicht mehr genügend Sauerstoff aufnahmen. Solltest du da andere Informationen und Quellen haben, kannst du sie gerne mit uns teilen.

      Und ja, ich lasse mir Sachen gerne erklären, insbesondere dann, wenn ich einen anderen Standpunkt vertrete. Nach der Erklärung überdenke ich dann die jeweiligen Argumente und passe meinen Standpunkt dementsprechend an oder nicht. Deine Argumente sind bisher jedoch nichts mehr als pure Rattenfängerei!