Coronavirus

      Darum ist wohl allgemein der Nutzen der Hygiene Masken auch sehr umstritten.
      Nach Aussage einer Kollegin die Arztgehilfin ist, kann man x Fehler machen in der Handhabung der Maske. Der wohl grösste Fehler ist wohl dass man sich mit Hygiene Masken sicher fühlt.
      Gerade im öffentlichen Verkehr mit relativ engen Räumen und Klimanlagen die eher keine "Virentauglichen" Filter haben wird die Verbreitung von Viren nicht ohne sein. Und wenn man davon ausgeht das Angesteckte die es gar nicht wissen im Zug sitzen und auch nur eine Hygiene Maske tragen und darum auch Viren "verteilen", muss man auch davon ausgehen das aussen auf einer Maske nach einer gewissen Zeit dann auch Viren sind, neben denen die auch durch eine Hygienemaske durchgehen. Aber je weniger Viren im Raum sind je weniger können auch verteilt werden. Ich bin echt kein Fachmann aber das Teil hindert die Atmung und zumindest ein Teil der Viren (wenn man angesteckt ist) werden wohl in der Maske hängen bleiben und ein anderer Teil, wird in den Masken der anderen Passagiere hängenbleiben. Aber was man so liest schützt man schon eher Andere wenn man unwissend angesteckt ist.
      Wenn man aber eine Maske durchgehend von Davos bis Zürich auf hat, ohne daran rum zu fummlen, denke ich sollte das kein Problem sein.
      Ich weiss nur dass die SEV dass tragen der Masken im öffentlichen Verkehr schon lange gefordert hat und zwar zum Schutz z.b. der Zugbegleiter.

      Vielleicht hilft der Link ?

      bag.admin.ch/bag/de/home/krank…iefall/hygienemasken.html
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      GoGoHCD schrieb:

      Mit deinen Punkten 1. und 5. hättest Du aber über 1.2 Mio. Menschen in der Schweiz ganz klar «weggesperrt».

      Falsch. Es heisst nicht, dass wenn man +65 ist automatisch einem höheren Risiko ausgesetzt ist. Entscheidend ist der allg. Gesundheitszustand wie (vor allem) auch die vorhandenen Vorerkrankungen.

      GoGoHCD schrieb:

      Was ist denn die "ständige Drangsalierung"?

      Das was jetzt wieder vom Stapel gelassen wird, der Quatsch von der 2-Welle und das Einführen von Maskenpflicht, welche erwiesen ermasse kontraproduktiv ist.

      GoGoHCD schrieb:

      srf.ch/news/international/uebe…rekten-corona-todeszahlen

      Das SRF ist wie der Blick, 20Min, Tages-Anzeiger, Aargauer-Zeitung, NZZ, Der Bund, etc. das letzte Medium, welches für objektive Berichterstattung hergezogen werden kann. Gerne erinnere ich an die Berichterstattung anfangs der Corona-Krise, 50'000 Tote. Die Zahlen, welche das SRF aufzeigt, wirken auf den ersten Blick richtig, haben einen ganz grossen Makel, es wird zwar die Zeitachse verglichen, aber nicht der Anteil der Bevölkerung berücksichtigt. Dies gehört zu seriösem Journalismus, aber da sind wir bei den oben erwähnten (nicht abschliessend aufgezählt) auf dem Holzweg. Wenn es ein weiteres Beispiel der Lügenpresse und link-rot Propaganda benötigt, schau in den TA von heute, die Geschichte von Ivan Städler um Blocher und seine Rente. Das ist Fake-News von der übelsten Sorte und wenn der TA seinen Anspruch einer seriösen Tageszeitung gerecht werden will, gehört dieser Journalist sofort auf die Strasse gestellt.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Es redet ja niemand von +65.

      Deine Punkte
      1.) Ich hätte die Risikogruppe (15% der Bevölkerung) unter "Hausarrest" gestellt und die Versorgung über Spitex, Rotkreuz, Pro Senectute, Militär und die nicht wenigen Sozialfällen und Erwerbslosen organisiert. (Risikogruppe von der Bevölkerung getrennt und nicht umgekehrt).

      5.) Spitäler und Altersheime unter Quarantäne gesetzt, d.h. keine Besuche zulassen, ausgenommen bei den Palliativ Fällen.


      1.) Ist Hausarrest nicht wegsperren?
      5.) Wurde in der Schweiz genau so gemacht und wurde z.b. im Falle von Italien als Grausam taxiert mit dem vermerk das viele dieser "Insassen" an Einsamkeit
      sterben.

      Ein Auszug deines Beitrags vom 22.03.2020

      "Professor Sucharit Bhakdi hat die Sperrmaßnahmen als „nutzlos“, „selbstzerstörerisch“ und als „kollektiven Selbstmord“ bezeichnet. Daher stellt sich die äußerst beunruhigende Frage, inwieweit die erhöhte Sterblichkeit dieser älteren, isolierten, stark gestressten Menschen mit mehreren Vorerkrankungen womöglich durch die noch immer geltenden wochenlangen Sperrmaßnahmen verursacht worden sein könnte."

      Was verstehe ich falsch an deinem Plan?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      Und dann würde mich echt noch interessieren wie und wo Du dich informierst., welche Medien sind denn deiner Meinung Ok?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      GoGoHCD schrieb:

      "Professor Sucharit Bhakdi hat die Sperrmaßnahmen als „nutzlos“, „selbstzerstörerisch“ und als „kollektiven Selbstmord“ bezeichnet. Daher stellt sich die äußerst beunruhigende Frage, inwieweit die erhöhte Sterblichkeit dieser älteren, isolierten, stark gestressten Menschen mit mehreren Vorerkrankungen womöglich durch die noch immer geltenden wochenlangen Sperrmaßnahmen verursacht worden sein könnte."

      Was verstehe ich falsch an deinem Plan?

      Dass du Äpfel mit Birnen vergleichst. Die Aussage von Bhakdi bezog sich auf die gesamte Ausgangsperre der Bevölkerung, so geschehen in Italien, Spanien. Wenn ich 15% "wegsperre" oder "Hausarrest" erteile, für 4-6 Wochen, ist dies noch immer wirtschaftlich wie ökonomisch verträglicher, als wenn ich die ganze Wirtschaft an die Wand fahre, die Schulen schliesse und die KMU's verrecken lasse. Das wahre Ausmass der Wirtschaft ist erst am kommen, wir können uns in 3 Monaten nochmals darüber unterhalten, was vermutlich schlauer gewesen wäre.

      Zum Thema Medien, musst du dich selber schlau machen, was vernünftig, sachlich und neutral informiert.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Zwilling, jetzt wollte ich dir gestern eigentlich sogar attestieren, dass eine sachliche und zvernünftige Diskussion mit dir ja trotzdem halbwegs möglich ist, und dann lässt du wieder solche Dinger vom Stapel...

      Zwilling70 schrieb:

      Das was jetzt wieder vom Stapel gelassen wird, der Quatsch von der 2-Welle und das Einführen von Maskenpflicht, welche erwiesen ermasse kontraproduktiv ist.


      Soso, eine Maskenpflicht ist "erwiesenermassen" kontraproduktiv??? Da bin ich jetzt aber gespannt, woraus du das herleiten möchtest...

      Zwilling70 schrieb:

      Zum Thema Medien, musst du dich selber schlau machen, was vernünftig, sachlich und neutral informiert.


      Hast du denn an der Stelle die alleinige Kompetenz zu beurteilen, was sachlich, vernünftig und neutral bedeutet?

      Hristo schrieb:

      Zwilling, jetzt wollte ich dir gestern eigentlich sogar attestieren, dass eine sachliche und zvernünftige Diskussion mit dir ja trotzdem halbwegs möglich ist, und dann lässt du wieder solche Dinger vom Stapel...

      Zwilling70 schrieb:

      Das was jetzt wieder vom Stapel gelassen wird, der Quatsch von der 2-Welle und das Einführen von Maskenpflicht, welche erwiesen ermasse kontraproduktiv ist.


      Soso, eine Maskenpflicht ist "erwiesenermassen" kontraproduktiv??? Da bin ich jetzt aber gespannt, woraus du das herleiten möchtest...

      Da bin auch sehr gespannt. Und wieso waren und sind die Spitalangestellten in der Schweiz bei den Antikörpertests mehrheitlich negativ? Also diejenigen, welche die Covid Patienten betreut, gepflegt, entgegengenommen haben usw.? Zufall?... In Italien waren die Angestellten reihenweise betroffen. :schreck: :motz:

      Hristo schrieb:

      Zwilling, jetzt wollte ich dir gestern eigentlich sogar attestieren, dass eine sachliche und zvernünftige Diskussion mit dir ja trotzdem halbwegs möglich ist, und dann lässt du wieder solche Dinger vom Stapel...


      Hristo schrieb:

      Soso, eine Maskenpflicht ist "erwiesenermassen" kontraproduktiv??? Da bin ich jetzt aber gespannt, woraus du das herleiten möchtest...


      Bandenfresser schrieb:

      Da bin auch sehr gespannt. Und wieso waren und sind die Spitalangestellten in der Schweiz bei den Antikörpertests mehrheitlich negativ? Also diejenigen, welche die Covid Patienten betreut, gepflegt, entgegengenommen haben usw.? Zufall?... In Italien waren die Angestellten reihenweise betroffen.

      Ihr vermischt wieder mal Äpfel mit Bananen, vor allem das Posting von Bandenfresser strotzt von Intelligenz höchster Güte, mit seinem Vergleich von geschultem Personal (Krankenschwester, Pfleger, MPA, etc.) im Umgang mit einer Maske und der Anwendung des "normal" Bürgers. Sorry, aber ihr habt echt nicht alle Latten am Zaun. Wollte ihr im Ernst behaupten, dass auch nur 10% der Maskenträger in den ÖV eine Ahnung hat, wie man mit solchen Umgeht und wie man damit verfahren muss? Da wird die Maske nach verlassen des Abteils in die Tasche gestopft, um sie danach wieder auf die Visage zu kleistern um dann wieder in der Tasche zu verschwinden, vermutlich so lange, wie die Bänder an der Maske halten. Im Spital z.B. werden die Masken nach kurzem Gebrauch, fachmännisch abgenommen und entsorgt und eine neue wird wieder aufgesetzt. In der Anwendung des geschulten Personals, bietet die Maske einen Schutz, aber nicht primär für den Träger, sondern für den Patienten, bsp. OP an offenen Wunden.
      Noch Fragen zum Thema Masken und dessen Nutzen? Wenn ja, kann meine Lebenspartnerin euch gerne eine Abhandlung betr. Hygiene in Arztpraxen und dessen Prozesse zukommen lassen. Vielleicht hilft und bringt euch das weiter.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      Das mit der Maske im ÖV ist ziemlich gleich wie mit einer Hose...

      Trägst du eine Hose, kannst du niemanden aktiv anpissen.
      Trägt dein Gegenüber eine Hose, kann der dich nicht aktiv anpissen.
      Tragen beide eine Hose, pisst keiner den anderen an.
      Tragen beide keine Hose, besteht die Möglichkeit, dass sich die Leute gegenseitig anpissen.
      Wenn jemand eine verpisste Hose anzieht, hat er verpisste Beine.

      :biggrin:
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

      HCD Glarnerland schrieb:

      Wenn jemand eine verpisste Hose anzieht, hat er verpisste Beine.

      Genau so ist es mit den Masken, die von den ungeschulten Usern verwendet werden, vor allem dann, wenn die "einfachen" Masken mehrmals verwendet werden. Ein weiteres Phänomen ist, dass aufgrund der vermeintlich falschen Sicherheit, die eine Maske mit sich bringt, die relevanten und erfolgreichen Massnahmen (z.B. Distanz) nicht mehr eingehalten oder vernachlässigt werden.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      HCD Glarnerland schrieb:

      Wenn jemand eine verpisste Hose anzieht, hat er verpisste Beine.

      Genau so ist es mit den Masken, die von den ungeschulten Usern verwendet werden, vor allem dann, wenn die "einfachen" Masken mehrmals verwendet werden. Ein weiteres Phänomen ist, dass aufgrund der vermeintlich falschen Sicherheit, die eine Maske mit sich bringt, die relevanten und erfolgreichen Massnahmen (z.B. Distanz) nicht mehr eingehalten oder vernachlässigt werden.


      Und du willst tatsächlich behaupten, dass es in einem vollen Zug besser ist, keine Maske zu tragen, als eine evtl. nicht ganz taufrische? Resp. suche ich immer noch, an welcher Stelle es nun erwiesen wurde, dass deine Theorie korrekt ist?

      Gleichzeitig glaubst du an den gesunden Menschenverstand (z.B. bezüglich Distanzhalten und sonstiger Hygieneregeln) derer, welche dann die Maske wochenlang tragen, wie du das in deinem Beispiel so schön schreibst?

      Hristo schrieb:

      Hast du denn an der Stelle die alleinige Kompetenz zu beurteilen, was sachlich, vernünftig und neutral bedeutet?

      Es soll jeder für sich entscheiden, welche Medien kompetent sind oder nicht, aber dies scheint für deine Intelligenz-Hubraum-Klasse zu gross zu sein. Aus diesem Grund der Hinweis: ..musst du dich selber* schlau machen....
      * eigenständig, selbständig, ohne Händchen halten.... etc

      NUR DIE DÜMMSTEN KÄLBER KAUFEN DIE ZEITUNGEN IHRER SCHLÄCHTER SELBER!

      Hristo schrieb:

      Und du willst tatsächlich behaupten, dass es in einem vollen Zug besser ist, keine Maske zu tragen, als eine evtl. nicht ganz taufrische? Resp. suche ich immer noch, an welcher Stelle es nun erwiesen wurde, dass deine Theorie korrekt ist?

      Gleichzeitig glaubst du an den gesunden Menschenverstand (z.B. bezüglich Distanzhalten und sonstiger Hygieneregeln) derer, welche dann die Maske wochenlang tragen, wie du das in deinem Beispiel so schön schreibst?

      Auch hier begreifst du den Zusammenhang nicht. Es geht nicht darum ob die Maske taufrisch ist, es geht darum, dass die Maske mit den HÄNDEN angefasst werden, welche dann (DIE HÄNDE) ohne Masken wieder ins Gesicht wandern, beim ständigen anziehen, abziehen, verstauen, anziehen, etc. Aus diesem Grund wird im Gesundheitswesen die Maske nach einmaligen Gebrauch sofort entsorgt und eine neue verwendet.
      Wenn ich teilweise deine Fragen sehen, habe sogar ich grösste Zweifel am gesunden Menschenverstand und dies kommt extrem selten vor.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      HCD Glarnerland schrieb:

      Das mit der Maske im ÖV ist ziemlich gleich wie mit einer Hose...

      Trägst du eine Hose, kannst du niemanden aktiv anpissen.
      Trägt dein Gegenüber eine Hose, kann der dich nicht aktiv anpissen.
      Tragen beide eine Hose, pisst keiner den anderen an.
      Tragen beide keine Hose, besteht die Möglichkeit, dass sich die Leute gegenseitig anpissen.
      Wenn jemand eine verpisste Hose anzieht, hat er verpisste Beine.

      :biggrin:



      Erklärung for dummies weshalb eine Maske schützt und eine EINWEG-Maske wirklich eine EINWEG-Maske ist und nicht nur zum Spass so heisst :thumbup:
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Hier ein Beispiel von vielen, für alle Masken- und Gesundheitsfaschisten

      amavita.ch/de/mundschutz-mediz…e-teng-yiliao-50-stk.html

      Zu beachten:
      Einwegmasken sollten innerhalb der Gültigkeitsdauer verwendet werden.
      Nach einmaligem Gebrauch bitte vernichten.
      Nicht verwenden, wenn die Verpackung beschädigt ist.
      Achten Sie auf das Herstellungsdatum.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Lieber Zwilling,

      im Gegensatz zu dir muss ich nicht mit persönlichen Beleidigungen und Verunglimpfungen um mich werfen, wenn die sachlichen Argumente fehlen.

      Zwilling70 schrieb:

      Es soll jeder für sich entscheiden, welche Medien kompetent sind oder nicht, aber dies scheint für deine Intelligenz-Hubraum-Klasse zu gross zu sein. Aus diesem Grund der Hinweis: ..musst du dich selber* schlau machen....
      * eigenständig, selbständig, ohne Händchen halten.... etc


      Mach dir keine Sorgen um meine "Intelligenz-Hubraum-Klasse", ich kann für mich sehr gut entscheiden, welche Medien ich als kompetent erachte. Du erwähnst, jeder soll selbst bestimmen, welche Medien kompetent sind oder nicht, gleichzeitig wirfst du mit Schlagwörtern wie Fake-News und Lügenpresse um dich (du solltest weniger Fox TV schauen), wenn jemand Medien zitiert, welche nicht dein Weltbild teilen.

      Auch deine ewigen Versuche, immer alles ins Lächerliche zu ziehen und dich als geistig überlegenes Superhirn darzustellen, langweilen eigentlich nur noch.

      Zwilling70 schrieb:

      Auch hier begreifst du den Zusammenhang nicht. Es geht nicht darum ob die Maske taufrisch ist, es geht darum, dass die Maske mit den HÄNDEN angefasst werden, welche dann (DIE HÄNDE) ohne Masken wieder ins Gesicht wandern, beim ständigen anziehen, abziehen, verstauen, anziehen, etc. Aus diesem Grund wird im Gesundheitswesen die Maske nach einmaligen Gebrauch sofort entsorgt und eine neue verwendet.
      Wenn ich teilweise deine Fragen sehen, habe sogar ich grösste Zweifel am gesunden Menschenverstand und dies kommt extrem selten vor.


      Hier stellt sich die Frage, wer von uns beiden ein Problem mit dem Leseverständnis hat. Du hast die Kontraproduktivität vom Maskentragen im ÖV als erwiesen dargestellt ohne hier einen verifizierten Beweis nachzureichen. Deswegen habe ich bei dir nachgehakt und das Beispiel mit den nicht taufrischen Masken angefügt. Es sollte allen klar sein, dass die Wiedervendung der Masken (sowohl von Einweg- als auch Stoffmasken) nicht gerade ideal ist, aber ist das nun auch wirklich schlechter, als ganz ohne Masken im überfüllten Zug zu sitzen? Diese Frage hätte ich gerne sachlich von dir beantwortet. Wenn du da eine seriöse Studie findest, bin ich durchaus bereit, meine Ansicht zu überdenken.
      Ausserdem gibt es durchaus auch Menschen, welche zumindest halbwegs mit den Masken umgehen können ohne eine medizinische Fachausbildung genossen zu haben...

      Aber eben, auch hier hast du bisher kein sachliches Argument erwidert, sondern versuchst wieder über die persönlich-diffamierende Schiene von diesen argumentarischen Defiziten abzulenken... Schade eigentlich...

      Zwilling70 schrieb:

      Hier ein Beispiel von vielen, für alle Masken- und Gesundheitsfaschisten

      amavita.ch/de/mundschutz-mediz…e-teng-yiliao-50-stk.html

      Zu beachten:
      Einwegmasken sollten innerhalb der Gültigkeitsdauer verwendet werden.
      Nach einmaligem Gebrauch bitte vernichten.
      Nicht verwenden, wenn die Verpackung beschädigt ist.
      Achten Sie auf das Herstellungsdatum.


      Auch hier versuchst du wieder, alles und jeden ins Lächerliche zu ziehen und deckst Andersdenkende mit Beleidigungen ein... Das täuscht mittlerweile aber niemanden mehr über deine fehlenden Argumente hinweg!

      Zwilling70 schrieb:

      Wenn es ein weiteres Beispiel der Lügenpresse und link-rot Propaganda benötigt, schau in den TA von heute, die Geschichte von Ivan Städler um Blocher und seine Rente. Das ist Fake-News von der übelsten Sorte und wenn der TA seinen Anspruch einer seriösen Tageszeitung gerecht werden will, gehört dieser Journalist sofort auf die Strasse gestellt.

      Hier nochmals mein Posting auf welches sich die Aussage Fake-News und Lügenpresse bezieht

      Hristo schrieb:

      Du erwähnst, jeder soll selbst bestimmen, welche Medien kompetent sind oder nicht, gleichzeitig wirfst du mit Schlagwörtern wie Fake-News und Lügenpresse um dich (du solltest weniger Fox TV schauen), wenn jemand Medien zitiert, welche nicht dein Weltbild teilen.

      Jetzt meine Frage an dich:
      Hast du den oben erwähnten Artikel, auf welchen sich die Schlagwörter "Fake-News und Lügenpresse" beziehen im TA gelesen?
      Hast du das Interview von selben Journalisten, mit Christoph Blocher vom 12. Januar 2008 gelesen und oder kennst du den Inhalt betr. Verzicht auf seine Rente?

      Solltest du beides gelesen haben und noch immer der Meinung sein, dass dies nicht unter die Kategorie Fake-News (seitens Journalist) und Lügenpresse (seitens TA) geht, dann weis ich auch nicht mehr weiter.

      Hier ein Auszug betr. Definition von Fake-News aus dem Wikipedia:
      Fake News sind laut netzpolitik.org „bewusst falsch dargestellte Nachrichten mit dem Ziel, die Öffentlichkeit für bestimmte politische und/oder kommerzielle Ziele zu manipulieren"

      Generelles zum Thema Meinungsbildung:
      Ich verschliesse mich nicht, vor Medien die meine Auffassung oder Meinung nicht teilen, im Gegenteil, ich lese auch diese und versuche die Argumente zu verstehen. Aus diesem Grund gibt es für mich nicht nur die oder jene Presse/Medien, welche richtig sind, sondern die Summe der einzelnen, bei Pro und Kontra, sind für mich entscheidend. Ob dies linksgerichtete Berichte sind, oder fachspezifische Abhandlungen betreffen, bis hin zu zur "Aluhut-Ecke", alles hat etwas, worüber es sich lohnt und wichtig ist, sich zu informieren um sich dann ein Bild zu machen und sich seine eigene Meinung zu bilden. Dies nenne ich, sich richtig und neutral informieren.

      Nachtrag:
      Dies ist Socia-Bashing von der übelsten Sorte. Da kann sich die Dame gleich eine Zielscheibe auf die Stirn malen.
      blick.ch/news/schweiz/mittella…arantaene-id15979728.html

      Hristo schrieb:

      Du hast die Kontraproduktivität vom Maskentragen im ÖV als erwiesen dargestellt ohne hier einen verifizierten Beweis nachzureichen. Deswegen habe ich bei dir nachgehakt und das Beispiel mit den nicht taufrischen Masken angefügt. Es sollte allen klar sein, dass die Wiedervendung der Masken (sowohl von Einweg- als auch Stoffmasken) nicht gerade ideal ist, aber ist das nun auch wirklich schlechter, als ganz ohne Masken im überfüllten Zug zu sitzen?

      Wie verwende ich eine Hygienemaske richtig?

      Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt bei Hygienemasken folgendes Vorgehen:
      • Vor dem Anziehen der Maske sollten Sie sich die Hände gründlich mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel waschen.
      • Setzen Sie die Hygienemaske (auch chirurgische Maske genannt) vorsichtig auf, so dass Nase und Mund bedeckt sind.
      • Ziehen Sie sie fest, damit sie eng am Gesicht anliegt. Es soll zwischen dem Gesicht und der Maske möglichst keine Lücke mehr geben.
      • Berühren Sie Maske nicht mehr, sobald Sie sie aufgesetzt haben. Waschen Sie sich nach jeder Berührung einer gebrauchten Hygienemaske – zum Beispiel beim Abnehmen – die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel.
      • Ersetzen Sie die Hygienemaske durch eine neue, saubere und trockene Hygienemaske, sobald sie feucht wird oder spätestens nach acht Stunden. (Im Spital liegt die Empfehlung bei 2 Stunden)
      • Verwenden Sie Einweg-Hygienemasken kein zweites Mal. Nach dem Tragen ist die Oberfläche potenziell kontaminiert und die Maske kann deshalb nicht wiederverwendet werden.
      • Bewahren Sie sie nach dem Gebrauch keinesfalls auf, sondern entsorgen Sie sie unverzüglich.
      Zusätzlich sollten Sie darauf achten:
      • Berühren Sie die Wegwerf-Hygienemaske beim Abnehmen nur an den Bändern hinter den Ohren und halten Sie sie von sich und Ihrer Kleidung weg.
      • Sie sollten sie in einem geschlossenen Abfalleimer entsorgen, damit sich allfällige Viren, die darauf sind, nicht weiterverbreiten.
      • Achten Sie darauf, dass die Maske richtig herum getragen wird. Es hat meist eine Innen- und Aussenseite.
      • Falls die Maske ein Metallstück über der Nase hat, dieses beim Anziehen festdrücken. Dann sitzt die Maske besser.
      Was sollte man nicht tun?
      • Tragen Sie die Maske nicht nur über den Mund oder nur über die Nase. Sie muss immer beides vollständig bedecken. Auch das Kinn.
      • Tragen Sie keine lose Maske. Sie muss immer eng anliegen.
      • Berühren Sie die Maske nicht. Zupfen Sie nicht daran herum, schieben Sie sie nicht zwischendurch auf die Stirn oder aufs Kinn. Sonst wird die Maske selber zu einer Virenschleuder und zu einer potenziellen Gesundheitsgefahr für Sie und andere.
      • Lassen Sie keine gebrauchten Masken herumliegen, sondern entsorgen Sie sie immer sofort in einem geschlossenen Mülleimer.
      • Verwenden Sie Einweg-Masken nicht mehrmals.
      • Hygienemasken können nicht gewaschen und wiederverwendet werden, sondern müssen nach einmaligem Tragen entsorgt werden.
      • Eine Maske kann verhindern, dass eine bereits infizierte Person andere ansteckt. Aber wiegen Sie sich nicht in falscher Sicherheit, nur weil Sie eine Maske tragen. Hygienemasken schützen vor allem die anderen und nicht die Person, die sie trägt.
      • Vergessen Sie also nicht, dass die Hygienemaske alleine keinen vollständigen Schutz bietet. Sie sollten weiterhin alle anderen Vorsichtsmassnahmen wie den Mindestabstand von zwei Metern und regelmässiges Händewaschen oder Desinfizieren einhalten sowie zuhause bleiben, wenn Sie Symptome aufweisen.
      Ich habe die wichtigsten Punkte hervorgehoben. Jetzt meine Frage an dich: Bist du der Meinung, dass die grosse Mehrheit der Träger einer Maske in den ÖV diese wichtige Wegleitung kennt? Bist du der Meinung, dass die grosse Mehrheit, zumindest die fett hervorgehobenen Empfehlungen befolgen und konsequent einhalten? Brauchst du noch immer eine Studie welche den Beweis erbringt, dass Masken bei nicht 100% korrekter Verwendung (siehe oben), kontraproduktiv sind oder gar gefährlicher sind?

      Nachtrag:

      Von FFP1 bis FFP3:
      Schützen Feinpartikelmasken vor dem Coronavirus?Um sich vor einer Infektion durch Tröpfchen von Erkrankten mit größerer Zuverlässigkeit zu schützen, sind laut Experten nur spezielle Feinpartikelmasken geeignet, auch partikelfiltrierende Halbmasken (filtering face piece, FFP) genannt. Sie bestehen ganz oder teilweise aus nicht auswechselbarem Filtermaterial und reduzieren infektiöse Aerosole in der eingeatmeten Luft. Während der SARS-Epidemie 2002/2003 hatten einige Studien für sogenannte FFP3-Masken einen gewissen Schutzeffekt nachgewiesen. Der Virusforscher Christian Drosten von der Charité in Berlin bezweifelt jedoch, dass diese Masken alltagstauglich sind. Mit solchen Masken könne man im Alltag nicht lang herumlaufen, sagte er kürzlich.

      Was raten WHO und Robert Koch-Institut?Während vor der Corona-Pandemie das Robert Koch-Institut (RKI) ebenso wie die WHO in ihren Pandemieplänen keine Atemschutzmasken für die allgemeine Bevölkerung vorsahen, haben sie inzwischen ihre Empfehlungen angepasst.

      Die WHO rät seit Anfang Juni zum Tragen von Gesichtsmasken.
      Zur Eindämmung von Infektionen empfiehlt sie ihre Nutzung in überfüllten öffentlichen Einrichtungen wie öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften oder in engen oder überfüllten Gegenden. Zugleich warnte die UN-Organisation jedoch, Masken könnten das Erkrankungsrisiko sogar erhöhen, wenn Menschen diese mit schmutzigen Händen berührten und so kontaminierten. Masken könnten Händehygiene, Abstandhalten und das Aufspüren von Patienten mitsamt ihrer sozialen Kontakte nicht ersetzen.



      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      Viel Blabla um nichts und die geforderten Daten zu deiner Behauptung wurde trotzdem nicht geliefert. Den wo ist der Link zu einer wissenschaftlichen Publikation?

      Aber die wichtigste Frage ist, warum sollten die Masken gefährlich sein bei einer falschen Benutzung wenn der Virus deiner Aussage nach ja so harmlos ist? Merkst du was?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „8887“ ()

      @Zwilling: 1'129 Wörter, 6'788 Zeichen (ohne Leerzeichen), 7'926 Zeichen (mit Leerzeichen) und trotzdem schaffst du es nicht eine Botschaft zu vermitteln.nullUnd dann wirfst du wieder mit Beleidigungen um dich und bringst auch noch deinen Führer C. Blocher und ein Bericht aus dem Jahre 2008 ins Spiel... nullnull

      @Admin: Kannst du neben dem "gefällt mir" und dem "gefällt mir nicht" auch noch einen "Fake News" Button erstellen?
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.