Coronavirus

      Hristo schrieb:

      Du fragst dich ernsthaft, wieso die Leute nicht mehr daran interessiert sind, mit dir zu diskutieren???

      Ja, finde es spannend, vor allem wenn Zahlen, Daten und Fakten auf dem Tisch liegen und nicht einer fähig ist, auch nur ansatzweise einen vernünftigen Satz zu formulieren, welcher etwas Hand und Fuss hat. Ich bin echt enttäuscht, hätte da schon etwas mehr erwartet, dazumal ihr euch für die Krönung der Evolution -und noch etwas darüber heraus, haltet.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Ich verabschiede mich nun definitiv aus diesem Monolog hier... das betrachten von Zwillings Profilbild stört mich mittlerweile mehr als die tägliche Berichterstattung über Corona.

      ps. Ich wäre froh, wenn es hier nicht um HP geht - sondern um Corona. Wildmannli erwähnte nur, dass Dylan sich die Zeit nahm deinen geistigen Dünnschiss auseinanderzunehmen und nicht "mimimi, ich kannte ihn besser"

      @Zwilling70: Wie von vielen Leuten bereits erwähnt, such dir Hilfe. Nicht wegen deiner Meinung, diese ist nicht komplett verkehrt, sondern nur teilweise und zu extrem. Aber betreffend deinem Umgang mit deiner Meinung und dem Umgang mit Menschen.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

      HCD Glarnerland schrieb:

      @Zwilling70: Wie von vielen Leuten bereits erwähnt, such dir Hilfe. Nicht wegen deiner Meinung, diese ist nicht komplett verkehrt, sondern nur teilweise und zu extrem. Aber betreffend deinem Umgang mit deiner Meinung und dem Umgang mit Menschen.

      Meine Meinung ist nicht extrem, es sind die Zahlen, welche diese stützen und ich interpretiere diese nur wie sie nun mal sind. Wenn dies als extrem betrachtet wird, dann solltest du dich fragen, was läuft hier falsch oder wird falsch wiedergegeben. Denn wie schon mal geschrieben, im Gegensatz zu den Politiker und (teils) Medien, lügen Zahlen nicht.

      Mein Umgang ist nur die Reaktion auf die gemachten Aussagen/Antworten und zugegeben, teilweise etwas überzogen oder zu ausgeprägt formuliert. Es ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass eine anderslautende Meinung, wenn es um diesen Themenbereich gibt, sofort denunziert wird ohne dass auch nur ansatzweise eine vernünftige Aussage gemacht wird, welche die «Behauptung» wiederlegt. Dies ist das erschreckende an der ganzen Thematik und lässt (geschichtliche) Erinnerungen real werden.

      Betr. HP, meine Meinung, aber es war kein Mimi, wie du es formulierst, es war ein Hinweis darauf, dass gegenseitiger Respekt und Akzeptanz auch bei völlig gegenteiligen Meinungen möglich ist.

      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Wo sind sie alle – all die Ultras der Schweizer Eishockey- und Fussballvereine? Jene, welche Amok laufen wenn ein Firmenlogo auf das Stadiondach geschraubt wird und dadurch Millionen in die Vereinskasse gespült werden oder die zum Stimmungsboykott aufrufen wenn Fähnchen mit dem Logo eines Grosssponsors in den Stadien verteilt werden? Ich sehe zur Zeit nichts und höre auch nichts. Wer es noch nicht bemerkt hat, zur Zeit werden mit diesen unsäglichen und unbegründeten Massnahmen gerade unsere Vereine finanziell an die Wand gefahren. Vereine, welche sonst schon jährlich im operativen Geschäft rote Zahlen schreiben. Wenn hier nicht in Kürze was geändert wird – war es das für unsere geliebten Vereine. Leider scheint dies die Anhänger nicht zu interessieren. Anstatt sich zu organisieren und auf die Strasse zu gehen um gegen diesen Irrsinn zu protestieren – posiert man lieber mit «stay at home»-Bildchen im Internet.
      Für mich absolut enttäuschend diese Szenen!
      Quellen gibt’s übrigens zu Genüge im Netz wo man sich informieren und auch erkennen kann, dass das Virus nicht gefährlicher ist wie alle Jahre. Wir haben in diesem Jahr bisher sogar eine Untersterblichkeit – die Auswirkungen der Massnahmen wird aber leider in Kürze das Gegenteil bewirken.
      Aber eben man muss sich informieren wollen und nicht nur die Hofblätter der Schweizer Regierung lesen, welche für Ihre Regierungstreue Berichterstattung ja kürzlich mit 50 Millionen Franken gesponsert (gekauft) wurden...
      Die Regierung meint es ja wirklich nur gut mit uns und will uns nur wachrütteln;-))

      Was meinen Sie damit konkret?

      Es ist vielleicht ähnlich wie bei den Schulen. Von Anfang an wurde gesagt,
      dass Kinder nicht die Haupttreiber der Epidemie sind. Deshalb kann man
      sagen, dass Schulschliessungen aus epidemiologischer Sicht nicht nötig
      waren. Trotzdem hat die Massnahme einen grossen Beitrag geleistet, weil
      sie der Bevölkerung bewusst gemacht hat, wie ernst es ist.

      Mit anderen Worten: Die Schulschliessungen hatten nur den Zweck, die Leute
      wachzurütteln? Dann hätte man aber auch einfach eine Maskenpflicht
      einführen können – ein Mittel mit deutlich weniger drastischen Folgen.


      Ja, aber das hätte niemals den gleichen Effekt gehabt. Die
      Schulschliessungen waren enorm effektiv. Die Leute haben realisiert:
      Jetzt müssen wir Distanz halten, auf Ausflüge und Familienfeste
      verzichten. Das hat am Schluss den Ausschlag gegeben.

      Quelle: Blick Daniel Koch

      Damit wollte ja man ganz sicher keine Angst und Panik verbreiten. Nur wachrütteln. Ohne den kindern hätten wir das beim Schweizer Volk nie erreicht. Vielleicht kommen in den nächsten Wochen und Monaten noch mehr Massnahmen ans Licht wo aus epidemiologischer Sicht nicht nötig waren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „spiderman“ ()

      @ Wildmannli
      Dein zitiertes Statement bestätigt eigentlich nur das von mir geschriebene bezüglich den Gruppierungen. Man begibt sich lieber auf ein paar unwichtige Nebenschauplätze (Entscheidungen der Sportverbände) als auf den Hauptschauplatz (Entscheidungen des Bundesrates). ..genau dies ist das Problem. Dass die Vereine die paar zusätzlichen TV-Kröten noch nehmen - anstatt noch tiefere rote Zahlen zu schreiben sollte ja eigentlich jedem Sportfan einleuchten. Sollte...

      @ Spiderman
      Krasse Aussage vom Koch. Dies hiesse dann in etwa unsere Kinder würden von der Regierung missbraucht - nur um der Bevölkerung Angst einzujagen? Dies wäre ja nicht nur hochkriminell sondern auch, dass die Durchsetzung Ihrer kriminellen Politik auf dem Rücken unserer Jüngsten ausgetragen wird. Ich kann mir dies fast nicht vorstellen - oder verstehe ich dies einfach falsch???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Paganini“ ()

      @ Paganini

      Natürlich kann man diese Aussage von Herr Koch so intepretieren wie Du es schreibst! Angst zu schürren ist keine Aufgabe des Bundesrates! Ich meinte mal gelesen zu haben, dass in der Bundesverfassung in dieser Richtung auch was geschrieben steht!

      Schön würde ich es finden, wenn Herr Koch noch sagen würde, dass all die kleinen Läden aus epidemiologischer Sicht gar nie hätten schliessen müssen;-))) Man hätte dies nur gemacht, damit die Leute realisieren wie ernst die Lage sei. Die Migros und Coop Filialen haben natürlich auch viel weniger Kunden als diese kleinen Läden.

      Das wäre dann ein Supergau;-))

      spiderman schrieb:

      @ Paganini

      Natürlich kann man diese Aussage von Herr Koch so intepretieren wie Du es schreibst! Angst zu schürren ist keine Aufgabe des Bundesrates! Ich meinte mal gelesen zu haben, dass in der Bundesverfassung in dieser Richtung auch was geschrieben steht!

      Schön würde ich es finden, wenn Herr Koch noch sagen würde, dass all die kleinen Läden aus epidemiologischer Sicht gar nie hätten schliessen müssen;-))) Man hätte dies nur gemacht, damit die Leute realisieren wie ernst die Lage sei. Die Migros und Coop Filialen haben natürlich auch viel weniger Kunden als diese kleinen Läden.

      Das wäre dann ein Supergau;-))


      Der Koch hechelt ja geradezu hin zu laufenden Kameras und Mikrofonen. Auch diese Aussage wird er wohl noch von sich geben. ;)

      @ Wildmannli
      Wenn man keine Argumente hat - kann man das ganze ja auch einfach mal schnell ins lächerliche ziehen. ;)
      Vielleicht gibt es auch einen Mittelweg - beispielsweise wie es die Serben letzte Woche gemacht haben..
      Aber natürlich ist es für die Sportfans einfacher sich auf die Verbände einzuschiessen als sich mit dem eigentlichen Thema in der Tiefe zu befassen.
      Wie gesagt, es geht um Grundhaltungen.

      Wer dem Schutz der Bevölkerung Priorität gibt, kommt zu anderen Schlüssen als jene, die der Meinung sind, dass Corona ein harmloses Virus ist und alles weiter seinen gewohnten Weg hätte gehen können.

      Ich fühle mich gut geführt von unserer Regierung. Und du weisst, dass ich durchaus systemkritisch bin.

      In der aktuellen Situation suche ich kein Risiko. Im Gegeteil: Ich bitte um Solidarität mit all jenen, die den Schutz auch wünschen.

      Corona ist eine riesige Chance, einige frühere Gewohnheiten und Strukturen zu überdenken. Nutzen wir sie!

      Was es definitiv nicht braucht, ist eine Spaltung und eine weitere Polarisierung der Gesellschaft.
      Ich schaue mir gerne die globale Entwicklung an. Auch wenn die Zahlen einzelner Länder nicht vergleichbar sind, zeigt sich doch immerhin, wo mit welchen Massnahmen eine Abflachung der Kurve erreicht wird.

      Und dann noch ganz konkret. Ich kenne zwei Frauen, die im März die Krankeit hatten. Sie sind längst noch nicht fit. Und sie hatten einen relativ milden Verlauf.
      Noch eine Frage an die Vertreter meiner Generation.
      Du hast Freddy erwähnt, Zwilling.
      Kannst du dich an damals erinnern?
      Da war dieses neue Virus. HIV.
      Viele sagten: Das trifft nur die Schwulen!
      Ich habe mir jedenfalls ein Gummi übergezogen. Konsequent. Um mich und andere zu schützen.
      Wie war das bei euch?
      Wellcome back Paganini! :dance:

      spiderman schrieb:

      Die Schulschliessungen hatten nur den Zweck, die Leute
      wachzurütteln?

      Kurz gesagt, der Zweck heiligt die Mittel. Toll, da können wir uns künftig auf was gefasst machen.

      Wildmanndli schrieb:

      Ich schaue mir gerne die globale Entwicklung an. Auch wenn die Zahlen einzelner Länder nicht vergleichbar sind, zeigt sich doch immerhin, wo mit welchen Massnahmen eine Abflachung der Kurve erreicht wird.

      Sorry, aber dies ist wieder mal so eine Mainstream Aussage, mit dem Wahrheitsgehalt der Hitler-Tagebücher. Mit diesen überzogenen Massnahmen kannst du jede Grippe flach halten, aber die Studien von der ETH wie auch des RKI haben bewiesen, dass der Zenit schon deutlich vor dem Shutdwon überschritten war. Schau dir einfach mal die Zahlen an, welche sich präsentieren, von allen Länder mit einem halbwegs funktionierenden Gesundheitssystem und du findest bei allen die gleichen Werte. Der einzige Unterschied den man sehen und erkennen kann, ist der Zeitversatz in den einzelnen Länder. Die Dauer hingegen, ist bei allen gleich.

      Wildmanndli schrieb:

      Kannst du dich an damals erinnern?
      Da war dieses neue Virus. HIV.
      Viele sagten: Das trifft nur die Schwulen!
      Ich habe mir jedenfalls ein Gummi übergezogen. Konsequent. Um mich und andere zu schützen.

      Sorry, aber das kannst du besser. Oder? Ich hoffe inständig, dass dieser Vergleich nicht dein Ernst ist und du nur etwas spass in die Diskussion bringen willst.
      Zur Erinnerung, da kann ich einiges berichten. April 1985, Blick, Ruck Hudson an AIDS erkrankt und da stellte sich heraus, dass der Frauenheld weniger ein Held der Frauen als eher ein Held des eigenen Geschlechts war. Naja, jeder hat seinen Fetisch und jeder soll das ausleben, was ihm am meisten Spass bereitet.
      Jetzt aber zurück, zu deinem Vergleich. Willst du im Ernst, eine Krankheit,welche zur damaligen Zeit bis in die späten 90er Jahre eine Mortalität von nahezu 100% hatte (wenn sie ausgebrochen war), egal welchen Alters und Geschlecht, egal ob gesund oder krank mit diesem lächerlichen Begleit-Virus der alljährlichen Grippe vergleichen? Jetzt fehlt nur noch, dass du die Tollwut dem Covid19 gleichstellst, dann würde sich der Kreis schliessen.

      Bevor wir uns um diesen Vergleich kümmern, hätte ich noch ganz viele Fragen im Raum stehen, welche bis dato von keinem beantwortet worden sind.

      Stichworte:
      • Ausbleibende Übersterblichkeit, BAG wie auch das BFS belegen die Zahlen
      • Fehlerhafter PCR Test welcher bis heute nicht validiert ist, geschweige denn, nur bei Covid19 angibt.
      • SarsCov2 im Abwasser von Barcelona vom März 2019
      • 85-90% der Bevölkerung hat keine oder kaum merkbare Symptome, sogar bei den +80 Jährigen ist die Letalität auf dem Grippe-Niveau (15%),
      • In Schweden sind sämtliche Prognosen nicht eingetreten, welche man uns im März erzählt hat (50'000 tote)
      • 97% aller verstorbenen hatten mind. 1 schwere Vorerkrankung, der Altersmedian liegt bei +84Jahre.
      • 2020 ist das erste Jahr in welchem die toten durch Grippe mit dem Wert 0 in die Geschichte eingeht
      • Die Grippe-Verstorbenen pro 100'000 lagen im 2015 bei 30, im 2020 ist der Wert bei 19,6
      • Seit Mai gibt es kaum noch tote mit Corona, oder solche die hospitalisiert werden müssen, obwohl die Fallzahlen "steigen".
      Corona liegt momentan auf der Intensivstation und wird künstlich (Medial) am Leben erhalten und wenn dann im Oktober die Grippezeit wieder losgeht, fängt der Terror wieder von vorne an. Erst wenn der HCD in die 1.Liga absteigen muss, werden einige erkennen, dass man vieles hätte anders machen können oder müssen.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      Erst wenn der HCD in die 1.Liga absteigen muss, werden einige erkennen, dass man vieles hätte anders machen können oder müssen.



      Nö, alles richtig gemacht, denn was sind schon Spiele HCD-EVZ oder HCD-SCB, wenn wir wieder Derbies HCD-Arosa bzw. HCD-Chur haben können ;)

      Selbst das absolute Worst-Case-Szenario hätte seine positiven Seiten!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."