Coronavirus

      Zwilling70 schrieb:

      Stiefel schrieb:

      Der Nazivergleich verhöhnt die zigMillionen Opfer des Nazi Terrors und ist deshalb nie angebracht.


      Keine einzige Vorhersage seitens Politiker ist in Bezug auf Corona eingetreten. Alles Szenarien waren nur Schall und Rauch. Sämtliche Zahlen und Statistiken sprechen für sich und es gibt keine Evidenz, dass Covid-19 ein Killer-Virus ist. Die welche uns diese Geschichte verkauft haben, waren eine ganz kleine Gruppe, aber die Masse steht voll und ganz dahinter und weigert sich, auch nur Ansatzweise eine andere Meinung zuzulassen. Wer sich dagegen äussert wird als Leugner betitelt und denunziert. Die Presse ist gleichgeschaltet und jede abweichende Meinung wird zensiert. Die Demokratie wurde ausser Kraft gesetzt. Die Menschen sind wie Hypnotisiert. Das tragische an der Geschichte wird sein, dass die Menschen stigmatisiert werden (indirekte Impfpflicht/Impfausweis) und es die Menschen geradezu fordern. Die Medien fordern dazu auf, "Maskenverweigerer" zu fotografieren und zu verraten. Alle sprechen von der neuen Normalität und eine Rückkehr zur alten Normalität erst wieder möglich ist, wenn wir einen Impfstoff haben.Wie viele Menschen, aufgrund der drastischen Massnahmen ihr leben verlieren werden, kann man derzeit noch nicht abschätzen.



      Attila, bists du? :schreck:

      Zwilling70 schrieb:

      Habe ich geschrien? Nicht dass ich wüsste. Ich habe lediglich gefragt. Ich beziehe die Daten von BFS und BAG, das reicht mir völlig aus.Das Problem am geschriebenen ist immer, man liest dies mit den eigenen Emotionen. Dies führt leider zu Missverständnisse, wobei diese immer auf den lesenden zurück zu führen sind.

      Ach komm schon Zwilling, schon wieder diese Ausrede, dass du missverstanden wirst? Und gleichzeitig schiebst du die Schuld gekonnt dem Leser in die Schuhe...
      Da hätte ich von dir einiges mehr an Rückgrat erwartet, du verteidigst deine Meinung doch auch sonst mit dem Messer zwischen den Zähnen.Und zu deinem Verständnis, die ewigen Nazivergleiche und Beschimpfungen zählen für mich als Schreien.

      Zwilling70 schrieb:

      Dies war auch meine Annahme, konnte ich aber nirgends etwas finden, nachdem die erste grosse (Panik)Welle durch war.

      Ich habe jetzt keine 5 Minuten gesucht und folgendes gefunden:

      westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-G…tient-auf-Intensivstation

      Allzuviel Mühe scheinst du dir also nicht gemacht zu haben bei der Suche... oder hast du das Ganze einfach verdrängt, weil es nicht in deine Theorie passt?

      Zwilling70 schrieb:

      Jetzt schlagen wir den Faden zurück in die 1930er Jahre.


      Ich hoffe, du nähst nicht... Vom Faden schlagen hast du auf jeden Fall keine Ahnung... Da stellen sich wirklich die Nackenhaare hoch bei all dem, was du hier so raushaust.

      Lies doch bitte die letzen 50 Seiten hier nochmals durch, schau in den Spiegel und frage dich ernsthaft, wer hier drin denunziert und verunglimpft...

      Hristo schrieb:

      Allzuviel Mühe scheinst du dir also nicht gemacht zu haben bei der Suche... oder hast du das Ganze einfach verdrängt, weil es nicht in deine Theorie passt?

      Danke für den Bericht. Warum sollte ich was verdrängen, wenn sich das bestätigt was ich von Anfang an gesagt habe. Der Virus ist nicht gefährlicher als die Influenza. Wenn es anders gewesen wäre, hätten wir bestimmt entsprechende Nachrichten lesen können. Aus diesem Grund, war ich verwundert.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Wildmanndli schrieb:

      Diese Scheissmasche, andere als Faschos zu bezeichnen und sich selbst den Schafspelz über zu ziehen, ist zum Kotzen. Du bist einer dieser Reichsbürger, Zwilling

      Wenn ich die Geschichte vergleiche, stehe ich auf der Seite der Kritiker..... Wo stehst du?
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Wildmanndli schrieb:

      Du bist einer dieser Reichsbürger, Zwilling und du bist längst entlarvt.


      Wildmanndli schrieb:

      Genau das meine ich.

      Kurz gesagt, du darfst mich als Reichsbürger betiteln, das geht i.o.
      Ich habe keine Mühe damit, wenn du mich als Reichsbürger betitelst, denn ich weis was ich bin und zu was ich stehe und da dieses so absurd ist, kümmert es mich nicht.
      Dich scheint meine Frage aber mehr zu treffen. Woran das wohl liegen mag? Wir müssen nicht neu beginnen, ich bin kein nachtragender Mensch. Selbst wenn mich User als Volhonk, Krank, Psychopat, oder Arschloch betiteln, schaue ich drüber hinweg, denn mir sind genau die lieber, welche mal emotional aus der Haut fahren, denn das sind die ehrlichen und tragen das Herz auf der Zunge.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      An die Zeugen Coronas.Mal angenommen,es gibt auch in 3 oder 5 Jahren keinen Impfstoff.Wollt ihr ernsthaft dass das alles auch dann noch so durchgezogen wird?Sprich keine Eishockeyspiele und Fussballspiele(oder nur mit beschränkter Anzahl),keine (grösseren)Konzerte,keine Chilbi,kein Seenachtsfest,Bars mit nur mit beschränkter Anzahl,kein Oktoberfest etc.
      Was das für die Clubs zu bedeuten hätte ist ja wohl klar.Irgendwann haben auch die reichen Göttis der Clubs keine Lust mehr die Defizite zu decken.Ich denke kurzfristig hätte auch der HCD Leute die helfen würden.Ich werde jedenfalls so oder so eine Saisonkarte kaufen,wenn dann mal eine Rechnung käme.
      Dass unter den Absagen der oben genannten Veranstaltungen auch noch andere Probleme bekommen werden ist ja auch klarZ.B. alle jene die das Bier,den Zwetschgenluz,das Mineral,die Würste,Hamburger etc. liefern dürften.

      Was die Medien betrifft müsste mach noch erwähnen,dass sie ab und zu mal eine Ausnahme machen,wenn ihnen das Thema gerade in den Kram passt.Z.B. wenn tausende auf die Strasse gehen um gegen Rassismus zu demonstrieren.Das wird dann abgefeiert,es sei gut das man ein Zeichen setze.Coronaregeln wie Sicherheitsabstand sind dann plötzlich völlig unwichtig und man ist für einmal grosszügig.
      Aber wehe es gehen ein paar Liverpool Fans nach dem 1. Meistertitel nach gefühlt 1000 Jahren auf die Strasse.

      Hristo schrieb:

      Paganini schrieb:

      @ Hristo - Du hast unsere "Beziehung" hier beendet. Jetzt musst Du Dieser auch nicht nachtrauern.


      Jeder hat doch schon mal einer Ex nachgetrauert, auch wenn man das Ganze selbst beendet hat... ;)


      Ist mir noch nie passiert. Meistens erhielt ich den Schuh. :D

      @ All - schon witzig. Jahrelang wurden in der Schweiz alle als Nazi's betitelt, welche rechts der FDP politisierten. Da interessierte sich keine Sau dafür ob da all die Opfer der Nazis verhöhnt wurden. Jetzt schreien genau diese Leute nach "Skandal" und nach dem "Admin". Irgendwann schlägt nun halt das Karma zurück. Glücklicherweise haben wir noch keine 20 Millionen Opfer - die Methoden mit welchen die Regierungen zurzeit arbeiten sind aber nun mal vergleichbar.

      1921 geboren schrieb:

      An die Zeugen Coronas.Mal angenommen,es gibt auch in 3 oder 5 Jahren keinen Impfstoff.Wollt ihr ernsthaft dass das alles auch dann noch so durchgezogen wird?Sprich keine Eishockeyspiele und Fussballspiele(oder nur mit beschränkter Anzahl),keine (grösseren)Konzerte,keine Chilbi,kein Seenachtsfest,Bars mit nur mit beschränkter Anzahl,kein Oktoberfest etc.
      Was das für die Clubs zu bedeuten hätte ist ja wohl klar.Irgendwann haben auch die reichen Göttis der Clubs keine Lust mehr die Defizite zu decken.Ich denke kurzfristig hätte auch der HCD Leute die helfen würden.Ich werde jedenfalls so oder so eine Saisonkarte kaufen,wenn dann mal eine Rechnung käme.
      Dass unter den Absagen der oben genannten Veranstaltungen auch noch andere Probleme bekommen werden ist ja auch klarZ.B. alle jene die das Bier,den Zwetschgenluz,das Mineral,die Würste,Hamburger etc. liefern dürften.

      Was die Medien betrifft müsste mach noch erwähnen,dass sie ab und zu mal eine Ausnahme machen,wenn ihnen das Thema gerade in den Kram passt.Z.B. wenn tausende auf die Strasse gehen um gegen Rassismus zu demonstrieren.Das wird dann abgefeiert,es sei gut das man ein Zeichen setze.Coronaregeln wie Sicherheitsabstand sind dann plötzlich völlig unwichtig und man ist für einmal grosszügig.
      Aber wehe es gehen ein paar Liverpool Fans nach dem 1. Meistertitel nach gefühlt 1000 Jahren auf die Strasse.


      Sehr gutes Post. Genau um das geht es und Du entlarvst damit auch die gesamte mit 50 Millionen Franken bezahlte Lückenpresse. Aber die Mehrheit verharrt noch in der Schockstarre und läuft der grossen Herde hinterher.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Paganini“ ()

      Dorftrottel-Syndrom“ - DIE Krankheit der heutigen Zeit! Leute kriegen Gehör, welches ihnen nicht zusteht. Früher gab es von den Dorfbewohnern eins aufs Maul und gut war. Oder anders: gesunde Selbstregulation der Gesellschaft. Heute wuseln die Dorftrottel auf Social Media, Foren und in Kommentarbereichen rum. Und schaffen es durchaus mal, sogar Präsident zu werden...

      Zwilling70 schrieb:

      Jetzt schlagen wir den Faden zurück in die 1930er Jahre.


      Sorry, aber wenn, dann schlägst Du eine Brücke - oder Du schlägst etwas zu Faden...

      So viel Geschichtsklitterung ist einfach zu viel. Was Du hier für einen Brunz zusammenschreibst, geht unter keine Kuhhaut. Dein "Vergleich" - also nicht alles, was hinkt ist auch ein Vergleich - erzeugt bei mir (und zum Glück nicht nur bei mir) einen akuten Brechreiz. Mit ein wenig Empathie würdest Du sogar selber bemerken, dass Du in diesem Post die Opfer des Nationalsozialismus sehr wohl verhöhnst.

      Du darfst von mir aus die Corona Massnahmen und den ganzen Hype um das Virus kritisieren so viel Du willst, aber was Du hier abstruses zusammenschwurbelst, ist einfach unsäglich. Es scheint, als hätten die besonnenen Stimmen hierdrin aufgegeben oder sich verabschiedet. Wie bereits früher besprochen, werde ich mich jetzt auch verabschieden und melde mich erst Ende Jahr wieder zum Thema.

      Eine Bitte noch, mässige Dich und schalte Dein Hirn wieder ein, ich habe nämlich schon das Gefühl, dass da etwas vorhanden ist, auch wenn einige Deiner Posts einen anderen Schluss zulassen.
      @Zwillings Doppelgänger

      Dorftrottel-Syndrom“ - DIE Krankheit der heutigen Zeit! Leute kriegen Gehör, welches ihnen nicht zusteht. Früher gab es von den Dorfbewohnern eins aufs Maul und gut war. Oder anders: gesunde Selbstregulation der Gesellschaft. Heute wuseln die Dorftrottel auf Social Media, Foren und in Kommentarbereichen rum. Und schaffen es durchaus mal, sogar Präsident zu werden...

      Jährlich schickt uns Mutter Natur ein Grippevirus zur gesunden selbst Regulation der Gesellschaft. Unsere Natur hat aber einen sehr schweren stand und begegnet bei Ihrer Arbeit diversen Hindernissen. In den letzten Jahren war es die Grippeimpfung und in diesem Jahr Grippeimpfung und die von Dir so gelobten Schutzmassnahmen. so wird selbst Regulation schwierig.

      @Straefe
      Der Mensch ist viel empfänglicher für Veränderungen, wenn es Ihm schlecht geht. Die Wirtschaft wird gegen die Wand gefahren und die Auswirkungen werden viele Menschen zu spüren bekommen.
      Trotz meines Rückzuges möchte ich 2 Dinge loswerden!

      @spiderman: ich mag dich wirklich gut, ich schätze deine Arbeit in der Fankurve sehr und mag deine ganzen Designs, welche du erstellst. Wirklich grossartig!
      Aber für diese Thematik fehlt dir mehr als nur eine halbe Hirnzelle. Da werde ich lieber von Zwilling - welcher süffisant grinst während er seine provokativen Zeilen schreibt - beleidigt, als dass ich mich ernsthaft hinterfrage was in deinem Hirn vorgeht während du deine Zeilen schreibst. "Mutter Natur sendet einen Virus zur Regulation der Gesellschaft" - dann ist AIDS, Krebs, Hunger und wie diese tödlichen Dinger alle heissen für dich also eine "Gesellschaftsregulation von Mutternatur".

      @Thematik "Zeugen Coronas": Ich selbst sah unseren Bundesrat in der Anfangszeit als "guter Krisenmanager einer Krankheit wo zu wenig Informationen vorhanden war". Anschliessend folgten Lockerungen und zwar schneller als dies angedacht war - erneut eine sehr gute Entscheidung und eine sehr gute Kommunikation.
      Anschliessend übergab der Bundesrat wieder an die kantonalen Regierungen und seither fühle ich mich nicht mehr "gut geführt" als Bürger. Ich suche mir selbst ebenfalls die Informationen zusammen und bin ganz klar dafür, dass man mit dem aktuellen Wissensstand sämtliche "Hotspots" schützen muss. Zum Wissensstand vor 3 Monaten war es mir lieber, dass man lieber "etwas zu viel" als "etwas zu wenig" macht und einen perfekten Mittelweg gibt es nicht bei diesem Spagat.
      Sollte es erneut eine Krise geben, werde ich erneut auf den Bundesrat vertrauen - auch wenn nicht jede Entscheidung die perfekte ist, so ist jede Entscheidung im Sinne des Gemeinwohles und so fühle ich mich als Bürger der Schweiz sicher. Dies obwohl ich als klassischer bürgerlicher Wähler mich von den sozialen Bundesräten besser geführt fühlte als von den Bürgerlichen.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

      spiderman schrieb:

      Der Mensch ist viel empfänglicher für Veränderungen, wenn es Ihm schlecht geht. Die Wirtschaft wird gegen die Wand gefahren und die Auswirkungen werden viele Menschen zu spüren bekommen.

      Gemäss deiner Theorie wird die Wirtschaft also gegen die Wand gefahren, damit die Regierung ihre gewünschten Veränderungen umsetzen kann? Welche Veränderungen wären das denn genau? Kannst du das bitte noch etwas genauer ausführen? Ich bin wirklich gespannt.

      Zudem könntest du, wenn du gerade dran bist, vielleicht auch noch Bezug nehmen zu meinem früheren Post:

      Hristo schrieb:


      Du darfst deine Meinung über mich ruhig kundtun, ich kann damit umgehen. Ausserdem finde ich, dass durch offene Worte sehr oft auch Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden können.

      Einige Medienquellen hab ich Zwilling bereits benannt. Für dich habe ich aber noch einen besonderen Link, da du ja explizit nach TV-und Radiomedien gefragt hast:

      srf.ch/news/schweiz/coronaviru…fallzahlen-in-der-schweiz

      Insbesondere folgenden Teil solltest du anschauen:

      Um die aktuelle Lage in der Schweiz einschätzen zu können, lassen sich verschiedene Datenpunkte heranziehen. Oft werden dafür die täglich gemeldeten Neuinfektionen zitiert. Auf den Tag herunter gebrochen sind sie aber wenig aussagekräftig, da sie starken Schwankungen unterworfen sind – und oft noch Fälle nachgereicht werden. So meldet das BAG täglich weitere Fälle für die Vortage nach. SRF empfiehlt deshalb, den Fokus auf den 7-Tages-Schnitt zu richten. Dieser zeigt einen klareren Trend, wie sich die Infektionszahlen entwickeln.

      Von meiner Seite aus habe ich dir nun also schon wieder eine Antwort geliefert, wie sieht es nun mit deinen Antworten aus? Kommt da noch etwas Substantielles nach?

      HCD Glarnerland schrieb:

      Aber für diese Thematik fehlt dir mehr als nur eine halbe Hirnzelle. Da werde ich lieber von Zwilling - welcher süffisant grinst während er seine provokativen Zeilen schreibt - beleidigt, als dass ich mich ernsthaft hinterfrage was in deinem Hirn vorgeht während du deine Zeilen schreibst. "Mutter Natur sendet einen Virus zur Regulation der Gesellschaft" - dann ist AIDS, Krebs, Hunger und wie diese tödlichen Dinger alle heissen für dich also eine "Gesellschaftsregulation von Mutternatur".

      Glarner, in diesem Punkt muss ich Spiderman teilweise in Schutz nehmen, da ich davon ausgehe (und hoffe), dass er dies sehr ironisch gemeint hat. Wie passend diese Ironie an der Stelle war oder ist, kann nun jeder für sich selbst entscheiden...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hristo“ ()

      @ Sträfe - ich war weder an den bekanntermassen geheimen Bilderberger-Treffen noch an den Treffen am WEF in den Hinterzimmern je eingaladen worden. Stand heute kann ich Dir die Gründe noch nicht nennen. Aber wir werden es erfahren. Mit ein Grund ist sicherlich auch, dass die Regierungen für den Finanzkollaps nun die Verantwortung nicht übernehmen wollen sondern dies dem im 2020 gut vermarkteten Schnupfenvirus zuschreiben können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Paganini“ ()