Coronavirus

      Paganini schrieb:

      In Deutschland wird der Impfpass für den Zutritt in die Stadien gefordert. Ohne Coronaimpfung - kein Zutritt.



      Ich gebe zu, ich bin mit der Situation in Deutschland zu wenig vertraut. Daher wäre ich dir für einen entsprechenden Link dankbar, wo das steht, dass eine Impfung Pflicht für den Stadion Besuch ist. Ohne es zu wissen, behaupte ich jetzt einfach mal, dass dies nicht die Mehrheit der Politiker bzw. Entscheidungsträger fordert, sondern einzelne wenige mit einer krassen Ansicht. Genau gleich wie hier drin, einfach umgekehrt. Aber evtl. irre ich mich auch und es wird in Deutschland von der Mehrheit der Entscheidungsträger tatsächlich ein Impfpass gefordert...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Paganini schrieb:

      Hier noch ein interessanter Beitrag vom Schweizer Subventionsfunk.
      srf.ch/news/schweiz/debatte-um…ik-vor-diesem-virus-haben

      Habe schon mal nachgefragt, wer die Sendung von 10vor10 gesehen hat, aber bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Vielleicht liegt es daran, dass "seriöse" Wissenschaftler plötzlich von Mortalitätsraten von 0.1% sprechen, es mit Zahlen von der Grippe vergleichen und dies ist natürlich nicht das, was ein paar Zeugen-Coronas hören oder sehen möchten.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      7270 schrieb:
      Erste positive Signale aus der Wirtschaft. Auch ein solcher Artikel muss bei der ewigen Schwarzmalerei einiger wenigen, jedoch um so penetranteren Exponenten hier drin mal erlaubt sein:

      Warten wir mal das Jahr 2022 ab, und können dann sehen wo wir stehen. Vielleicht kommt es so, was zu wünschen wäre, oder die Berechnung ist mit den selben Fehler behaftet wie die Toten durch Corona, welche uns prophezeit wurden.



      Ich tippe viel eher darauf, dass Deine schwarzmalerischen Aussagen viel zu negativ waren. Aber wir sprechen im Jahr 2022 wieder über dieses Thema, vorausgesetzt, es kommt zu keinem zweiten Lockdown. Denn dieses Szenario wurde ausdrücklich erstellt unter der Bedingung, dass es zu keinem zweiten Lockdown kommt. Kommt es zu keinem zweiten Lockdown tippe ich darauf dass die aktuell veröffentlichte Prognose viel eher zutrifft, als deine schwarzmalerischen Prognosen zur Wirtschaft.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Zwilling70 schrieb:

      Falls du es nicht bemerkt hast (da wirst du der einzige sein) war diese Rechnung tatsächlich eine Milchbuch-Rechnung mit viel Zynismus. Aus diesem Grund die Bemerkung, "Doch, Corona macht auch vor Mathematischen Unmöglichkeiten keinen halt.." Bist du echt der Meinung, dass dies als bare Münze genommen wurde? Dann müsste dir die Rechnung von HalloVeloGummiBaum auch aufgefallen sein, welcher vollgespickt war. Sorry, aber etwas mehr Intelligenz hätte ich dir schon zugetraut um selber zu merken, was echt und was als Ironie gemeint ist.

      Jedes Mal die Ausrede, dass doch alles nur ironisch gemeint war... Steh doch einfach dazu, dass du damit einfach Stimmung gegen das BAG und deren Kommunikation machen wolltest. Ein bisschen mehr Rückgrat hätte ich dir da durchaus zugetraut.

      Und nein, die Rechnung von HalloVeloGummibaum ist mir nicht direkt aufgefallen (aber auch er hat da natürlich munter Zahlen vermischt). Dein Verweis auf ihn erinnert mich aber etwas an Schuldabwälzungen in der Kindergartenzeit nach dem Motto:Ich wars nicht aber der Andere auch...
      @ Zwilling - gut möglich, dass es daran liegt. ;)

      @ 7270 - Du willst jetzt ernsthaft einen Link wo die Mehrheit der Politiker die Impflicht fordert??? Albrecht Broemme fordert dies. Und wir können gerne einen hunderter Wetten, dass wenn die Impfung da ist in Deutschland der Zutritt nur noch mit Impfpass in die Stadien gewährt wird. Wette angenommen?

      Hristo schrieb:

      Jedes Mal die Ausrede, dass doch alles nur ironisch gemeint war...



      Genau so sehe ich das auch. Es würde gewissen Personen hier drin wirklich besser anstehen, wenn sie einfach mal zugeben würden: "Sorry, da habe ich mich geirrt", das zeugt von wahrer Charakterstärke, dazu zu stehen und offen zuzugeben wenn man sich geirrt hat und nicht dann einfach sagen "war sowieso nur ironisch gemeint". Damit kann man natürlich immer versuchen die eigenen Fehler zu kaschieren.

      Ebenfalls haben Beleidigungen, wie sie von gewissen Exponenten hier drin vorkommen nichts, aber auch gar nichts mit Charakterstärke zu tun, sondern ganz im Gegenteil mit Charakterschwäche: Wer andere in gefühlt jedem zweiten Beitrag beleidigen muss, ist aus meiner Sicht charakterlich einfach nur schwach und für mich ein klares Zeichen dafür, dass die Argumente ausgehen. Aber auch da passt dein Beispiel aus dem Kindergarten sehr gut, auch damals hatten die Kinder die am lautesten Schrien meistens nicht Recht, nur dass ich ein solches Verhalten im Kindergarenalter für mich absolut natürlich und nachvollziebar ist. Die meisten lernen auf dem Weg zum Erwachsen werden daraus, jedoch leider nicht alle, wie mir scheint...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Zwilling70 schrieb:

      Nicht Mallorca hat sie geschlossen, sondern die Behörden aufgrund dieser "Fake-News". Bekannte von uns wohnen direkt beim Ballermann und fragten bei uns nach, was in der Presse los sei, dass diese Bilder von Blick, 20Min und Co. überhaupt nicht dem tatsächlichen entsprechen. Es ist wie Paga geschrieben hat, eine einzige grosse Lügen Propaganda.


      Ob Mallorca oder dessen Behörden die Lokale geschlossen haben, ist doch nun wirklich egal, wir wissen alle, was gemeint ist.

      mallorcazeitung.es/multimedia/…er-feiern-ballermann.html

      Das waren anscheinend Aufnahmen vom Freitag vor der Schliessung. Dass die mallorquinischen Behörden (passt das besser so für dich?) die Nichteinhaltung der Coronaregeln natürlich gerne zum Anlass nehmen, mit der Schliessung den verhassten Partytourismus einzudämmen, ist da definitiv nicht von der Hand zu weisen.

      PS: Dein inflationärer Gebrauch von Worten wie Fake-News, Lügen(presse) und Propaganda ist meines Erachtens nicht förderlich für deine Argumentationen... Aber das sind just my 2 cents.

      Hristo schrieb:

      Und nein, die Rechnung von HalloVeloGummibaum ist mir nicht direkt aufgefallen (aber auch er hat da natürlich munter Zahlen vermischt).

      Du stellst dich wirklich dümmer dar als du bist. HVG hat die Ironie hinter den Zahlen erkannt, aber du allem Anschein nach nicht. Aber das mit dem Petzen, ist nicht mein Ding, das ist eher etwas für deine Parteigenossen oder Gleichgesinnten.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      Du stellst dich wirklich dümmer dar als du bist. HVG hat die Ironie hinter den Zahlen erkannt, aber du allem Anschein nach nicht. Aber das mit dem Petzen, ist nicht mein Ding, das ist eher etwas für deine Parteigenossen oder Gleichgesinnten.

      Schön weisst genau, wie HVG die Ironie deiner Zahlen erkannt hat... du scheinst neben deinem unvergleichlichen Zahlentalent also auch noch die Fähigkeit zu besitzen, zu sehen, was andere denken...

      Toll, wie du auch weisst, wer meine Parteigenossen sind... Da könntest du dich noch ziemlich täuschen...

      Zwilling70 schrieb:

      Habe schon mal nachgefragt, wer die Sendung von 10vor10 gesehen hat, aber bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Vielleicht liegt es daran, dass "seriöse" Wissenschaftler plötzlich von Mortalitätsraten von 0.1% sprechen, es mit Zahlen von der Grippe vergleichen und dies ist natürlich nicht das, was ein paar Zeugen-Coronas hören oder sehen möchten.

      Du hast nicht nachgefragt, sondern beiläufig erwähnt, dass du die Sendung geschaut hast. Aber ich antworte dir sehr gerne, wenn dir das so viel bedeutet. Nein, ich habe die Sendung nicht geschaut, möchte diese "Propagandamedien" schliesslich nicht auch noch mit Zuschauerquoten belohnen...
      Meine Glaskugel sagt:

      Die Saison startet im September.
      Leider vorerst mit der Tausenderregel.

      Wann ist eigentlich der Eispalast fertig?
      Vielleicht kann der HCD ja von Anfang an Heimspiele austragen?

      Wer eine Saisonkarte besitzt, kommt in den Topf, aus dem die Zuschauer gezogen werden, die den Match besuchen können.
      Die Tausenderregel fällt erst im Dezember. Ab dann kann der Palast zu 60% mit HCD-Fans gefüllt werden. Nur Sitzplätze erlaubt.

      Der Spengler-Cup wird frühzeitig abgesagt.

      Die HCD-Führung ist auf dieses Szenario vorbereitet und schöpft alle Möglichkeiten aus.
      Es gibt eine seriöse Liquiditätsplanung.
      Der Kristallclub, der Club 89, weitere Partner und Sponsoren wachsen über sich hinaus und ermöglichen die Existenz des Vereins.
      Nicht zuletzt auch, weil alle Fans und Sympatisant*innen am gleichen Strick ziehen.

      Das Resultat ist ein Ausbildnerclub, mit sehr schlanken Strukturen, der auch in Zukunft erfolgreich Eishockey spielt.

      Mit uns allen im Boot.

      Hristo schrieb:

      Nachdem du die Zahlen gefunden hast, wie ist nun deine Einschätzung des Peaks der Grippesaison 2020?

      Wir schreiben definitiv aneinander vorbei. Die Zahlen betr. Grippe sind die gemeldeten Fälle durch die u.a. Arztpraxen bezogen auf die Bevölkerung. Die Test's betr. Influenza wurden ab Februar stark zurück gefahren (habe eine sehr zuverlässige Quelle) und ab März gänzlich weg gelassen. Die Gründe dafür, sind allen bekannt. Für mich sind die Zahlen relevant, welche der Bund in seinen Wöchentlichen Sterbestatistik veröffentlicht, hierbei sieht man die Zu- und auch die Abnahme welche den Beginn wie auch das Ende der Grippesaison zeigen. Die Zahlen 2020 (nicht die Wochen) sind nahezu identisch mit denen von 2015, mit dem kleinen Unterschied, dass in 2015 über einen längeren Zeitraum mehr Menschen verstorben sind, und dies trotz einer kleineren Bevölkerung. Aus diesem Grund ist m.E. der Peak in der KW14 erreicht worden.

      Hristo schrieb:

      Schön weisst genau, wie HVG die Ironie deiner Zahlen erkannt hat... du scheinst neben deinem unvergleichlichen Zahlentalent also auch noch die Fähigkeit zu besitzen, zu sehen, was andere denken...

      Nein, aber mit etwas gesunden Menschenverstand, und dies scheint dir gänzlich zu fehlen, erkennt man es.

      Hristo schrieb:

      Nein, ich habe die Sendung nicht geschaut, möchte diese "Propagandamedien" schliesslich nicht auch noch mit Zuschauerquoten belohnen...

      Mir wurde die Sendung empfohlen und ich wähnte mich auf dem falschen Kanal. Ich an deiner Stelle, würde mir die Sendung mal anschauen, es hat gute Ansätze drin.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Wildmanndli schrieb:

      Die Saison startet im September.
      Leider vorerst mit der Tausenderregel.

      Naja, wäre noch vertretbar, da wir am Anfang sowieso nur Auswärtsspiele bestreiten. Schade für die anderen Vereine, aber dies lässt sich (zu unserem Glück) nicht ändern.

      Wildmanndli schrieb:

      Wer eine Saisonkarte besitzt, kommt in den Topf, aus dem die Zuschauer gezogen werden, die den Match besuchen können.
      Die Tausenderregel fällt erst im Dezember. Ab dann kann der Palast zu 60% mit HCD-Fans gefüllt werden. Nur Sitzplätze erlaubt.

      Wenn dem so ist, dann wird es schon einmal ein grosses Loch in die Kasse reisen.

      Wildmanndli schrieb:

      Der Spengler-Cup wird frühzeitig abgesagt.

      Das wäre der Supergau mit einem Minus von mindestens 4 Mio.

      Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt, der Spielbetrieb beim ersten Heimspiel halbwegs normal vonstatten gehen kann und der SC durchgeführt wird.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Paganini schrieb:

      @ Zwilling - gut möglich, dass es daran liegt. ;)

      @ 7270 - Du willst jetzt ernsthaft einen Link wo die Mehrheit der Politiker die Impflicht fordert??? Albrecht Broemme fordert dies. Und wir können gerne einen hunderter Wetten, dass wenn die Impfung da ist in Deutschland der Zutritt nur noch mit Impfpass in die Stadien gewährt wird. Wette angenommen?


      Ja, hätte ich jetzt gerne gehabt. Dass dies einzelne Exponenten oder auch ein grösserer Personenkreis fordern überrascht mich überhaupt nicht. Gefordert wird noch viel, ob es dann Mehrheitsfähig ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich persönlich gehe eher davon aus, dass eine Impfung empfohlen wird, man aber in Deutschland dennoch das Stadion ohne Impfausweis besuchen kann.

      Deswegen nehme ich die Wette gerne an. Meine Wette lautet also, nur damit keine Missverständnisse entstehen: Sobald der Corona-Impfstoff verfügbar ist, ist der Zutritt in die Stadien in Deutschland dennoch ohne Impfausweis möglich. Du wettest dagegen, dass in Deutschland ein Stadionbesuch nur noch mit Impfausweis möglich ist, sobald ein Impfstoff gegen Corona verfügbar ist. Wetteinsatz: 100 Schweizer Franken.

      Ist dies so ok für dich und nimmst du die Wette so ebenfalls an?

      Zwilling70 schrieb:

      Wildmanndli schrieb:
      Der Spengler-Cup wird frühzeitig abgesagt.

      Das wäre der Supergau mit einem Minus von mindestens 4 Mio.

      Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt, der Spielbetrieb beim ersten Heimspiel halbwegs normal vonstatten gehen kann und der SC durchgeführt wird.


      Selbst wenn die 1000er Grenze fällt und mehr Zuschauer zugelassen sind, setze ich ein grosses Fragezeichen hinter die Durchführung des Internationalen Spenglercups: Meisterschaften beginnen später, was automatisch einen dichteren Spielplan bedeutet, das Thema Corona ist nach wie vor allgegenwärtig bei den Teams usw. ob unter diesen Umständen die ausländischen Teams die Reise nach Davos antreten, stelle ich arg in Frage. Ich hoffe natürlich ich werde eines besseren belehrt, aber der Glaube daran, dass der Spenglercup mit den aktuell geplanten Teams durchgeführt werden kann, dieser Glaube fehlt mir leider gänzlich. Evtl. könnte man ja einen ganz neuen Weg gehen (so nach dem Motto "aussergewöhnliche Situationen erfordern, aussergewöhnliche Massnahmen) und einen reinen CH-Spenglercup machen? Natürlich nur mit interessierten Teams wie z.B. Langnau, Davos, Ambri, Fribourg, Biel und Rappi? Wie gesagt, nur ein Gedanke von mir, aber eben: Aussergewöhnliche Situationen, erfordern aussergewöhnliche Massnahmen.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      7270 schrieb:

      Natürlich nur mit interessierten Teams wie z.B. Langnau, Davos, Ambri, Fribourg, Biel und Rappi? Wie gesagt, nur ein Gedanke von mir, aber eben: Aussergewöhnliche Situationen, erfordern aussergewöhnliche Massnahmen.

      Interessanter Ansatz :thumbup: Es stellt sich mir einfach die Frage, ob die entsprechenden Vereine da mitziehen würden, da es ein offenes Geheimnis ist, dass der SC DIE Einnahmequelle des HCD ist. Wie sieht dies dann mit der Entschädigung aus?
      Die anderen Punkte, ob die ausländischen Teams überhaupt anreisen, ist natürlich auch einer, welcher nicht vernachlässigt werden darf. Hier sind Befürchtungen durchaus berechtigt. Was bleibt ist die Hoffnung und die stirbt bekanntlich zuletzt oder neuerdings, an Corona.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      7270 schrieb:

      Wetteinsatz: 100 Schweizer Franken.

      Will mich da nicht einmischen, aber ich persönlich würde als Wetteinsatz ein gemeinsames Nachtessen vorziehen, wobei der Verlierer zahlen muss. Das ergibt eine Win-Win Situation und man lernt das Gegenüber auf einer völlig neuen Ebene kennen und vielleicht ist DAS BÖSE nicht mal so BÖSE :rolleyes:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      In der NLZ habe ich einen Bericht von Daniel Koch zu Grossveranstaltungen gefunden. Dieser gibt Hoffnung bezüglich Eishockey/Fussball - man beachte den fettmarkierten Teil:

      Bis Ende August sind Grossveranstaltungen verboten. Wie es dann weitergeht,
      entscheidet der Bundesrat nächsten Mittwoch in seiner ersten Sitzung
      nach den Sommerferien. Besonders die grossen Sportverbände sind besorgt:
      Dürfen weiterhin und auf längere Zeit nur 1000 Fans die Spiele in den
      Stadien besuchen? Sollte dem so sein, seien «insbesondere die Klubs aus
      den höchsten Spielklassen im Fussball und Eishockey sowie Veranstalter
      von Sportgrossanlässen unmittelbar in ihrer Existenz bedroht», warnte
      der Verband Swiss Olympics jüngst in einem eindringlichen Brief.

      Nun bekommt die Sportlobby weitere Rückendeckung von prominenter Seite:
      Daniel Koch, der ehemalige Mister Corona des Bundes, fordert eine
      differenzierte Lösung für Sportveranstaltungen – damit wieder mehr
      Personen die Spiele besuchen können. «Die 1000-Zuschauer-Grenze muss
      nicht starr sein», sagt Koch im Gespräch mit der Redaktion von CH Media.
      «Man sollte sich überlegen, bei welchen Veranstaltungen es möglich ist,
      mehr Zuschauer zuzulassen. Immer unter der Voraussetzung, dass man die
      Risiken abschätzen kann, die Hygiene- und Distanzregeln eingehalten
      werden können und dass es vor allen Dingen entsprechende Schutzkonzepte
      gibt.»
      Wie ein solches Schutzkonzept aussehen kann, dazu hat sich Koch in den
      vergangenen Wochen seine Gedanken gemacht. Bis Ende Mai stand der
      65-jährige Arzt im Dienst des Bundesamts für Gesundheit, zuletzt als
      Delegierter für Covid-19 und zuvor jahrelang als Leiter der Abteilung
      «Übertragbare Krankheiten». Kaum im Ruhestand gründete er eine
      Einzelfirma, mit der er seine Dienste anbietet.

      Der Eishockeyklub SC Bern engagierte ihn als Berater rund um Schutzkonzepte
      für Heimspiele. Er sollte «effiziente Lösungen» für die 17'000
      Zuschauer fassende Post-Finance-Arena finden. Zu seiner konkreten Arbeit
      für den Verein will sich Koch nicht äussern. Allgemein steht für ihn
      aber fest:

      «Das Wichtigste ist die Rückverfolgbarkeit im Falle einer Infektion, und bei
      Sportveranstaltungen kann diese meiner Ansicht nach oft gut
      gewährleistet werden.»

      Einerseits durch klare Informationen im Vorfeld, personalisierte Tickets sowie
      durch fest zugewiesene Sitzplätze mit Abstand untereinander. Und
      andererseits durch klare Regeln, wie die Zuschauer ins und aus dem
      Stadion gewiesen werden. Sofern ein Schutzkonzept da gute Ansätze
      aufzeige, sehe er keinen Grund, warum Sportanlässe nicht auch mit
      mehreren Tausend Zuschauern durchführbar sein sollten.

      Koch plädiert für eine differenzierte Lösung Wenn
      es in einem Stadion einen Coronafall gebe, könne man nicht einfach
      10’000 Personen in Quarantäne stecken, betont Koch. Aber wenn man genau
      wisse, wer sich wo im Stadion aufgehalten habe, sei es möglich, die
      Personen in der direkten Umgebung in Quarantäne zu schicken. Ein solches
      konsequent betriebenes Contact Tracing ist aus Sicht Kochs allemal
      besser, «als wenn sich Hunderte Menschen auf dem Kickplatz zu spontanen
      Fussballmatches in der Freizeit treffen».

      Für den pensionierten Krisenmanager entfaltet der Profisport seine Wirkung
      auch auf den Breitensport – und damit auf die Volksgesundheit. «Wenn die
      Profis gar nicht mehr Fussball oder Eishockey spielen, sehen sich
      vielleicht weniger Leute dazu animiert, Sport zu treiben und sich zu
      bewegen», befürchtet Koch. «Ich bin sicher, dass der Bundesrat die
      Problematik der Sportveranstaltungen vertieft anschauen wird.»

      Tatsächlich hat Gesundheitsminister Alain Berset in einem Interview mit den
      Tamedia-Zeitungen bereits angekündigt, der Bundesrat müsse «vermutlich
      auch für Grossveranstaltungen eine differenzierte Lösung finden».

      7270 schrieb:

      Paganini schrieb:

      @ Zwilling - gut möglich, dass es daran liegt. ;)

      @ 7270 - Du willst jetzt ernsthaft einen Link wo die Mehrheit der Politiker die Impflicht fordert??? Albrecht Broemme fordert dies. Und wir können gerne einen hunderter Wetten, dass wenn die Impfung da ist in Deutschland der Zutritt nur noch mit Impfpass in die Stadien gewährt wird. Wette angenommen?


      Ja, hätte ich jetzt gerne gehabt. Dass dies einzelne Exponenten oder auch ein grösserer Personenkreis fordern überrascht mich überhaupt nicht. Gefordert wird noch viel, ob es dann Mehrheitsfähig ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich persönlich gehe eher davon aus, dass eine Impfung empfohlen wird, man aber in Deutschland dennoch das Stadion ohne Impfausweis besuchen kann.

      Deswegen nehme ich die Wette gerne an. Meine Wette lautet also, nur damit keine Missverständnisse entstehen: Sobald der Corona-Impfstoff verfügbar ist, ist der Zutritt in die Stadien in Deutschland dennoch ohne Impfausweis möglich. Du wettest dagegen, dass in Deutschland ein Stadionbesuch nur noch mit Impfausweis möglich ist, sobald ein Impfstoff gegen Corona verfügbar ist. Wetteinsatz: 100 Schweizer Franken.

      Ist dies so ok für dich und nimmst du die Wette so ebenfalls an?


      Für mich ist dies so Ok. Aber Du musst dem Staat schon eine gewisse Zeit geben um zu impfen. Also am Tag 1 vom vorhandensein des Impfstoffes kann die Regelung ja noch nicht umgesetzt werden.
      Hier noch ein älterer Bericht aus den Öffentlichen in Deutschland.

      Murmeltier Du musst nicht jedesmal einen Kommentar bezüglich Deinen seriösen Medien an mich abgeben. Werde speziell für Dich wenn möglich nur noch Links aus "seriösen" Medien hier posten. Das andere schaust Du ja ohnehin nicht an.