Coronavirus

      Zwilling70 schrieb:

      Jetzt werden die Sportvereine an die Wand gefahren oder zu Bittsteller beim Bund ab degradiert. Wer überleben will, muss beim Bund Geld holen und darf sich der Knechtschaft unterwerfen. Mal schauen, was die Vereine jetzt machen, ob sie es durch ziehen und ohne ZS die Saison bestreiten oder ob man sogleich diese abbricht, nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.


      Ganz ehrlich - mein Mitleid hält sich bei den allermeisten Vereinen in Grenzen..
      @Straefe
      Ich kann die Aussage von Paga nachvollziehen. Habe zwischenzeitlich auch kein Mitleid mehr, egal welche Betriebe es trifft. Die Gründe für die "Mitleidsmüdigkeit" sind relativ einfach: Keiner von diesen betroffenen stellt sich öffentlich gegen den ganzen Wahn- und Irrsinn, sondern kommuniziert nur hinter vorgehaltener Hand. Irgendwie kommt es mir so vor, dass die Schmerzgrenze noch nicht erreicht ist und die Unternehmen noch genügend Luft haben.
      Erst wenn die Leute nichts mehr zum Essen auf dem Teller haben (sinnbildlich gesprochen) stehen sie auf und wehren sich.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Traurig ist einzig und alleine, dass sich Diese nie aber auch gar nie gegen diesen Irrsinn gewehrt haben. Man hoffte immer irgendwie sich durchschlängeln zu können und ging mit den Behörden auf Kuschelkurs. Dies ist nun das Resultat davon. Sorry aber da hätte mehr - viel mehr - kommen müssen. Kam aber rein gar nichts. Jetzt müssen sie auch nicht jammern.
      Auch ich bin mittlerweile etwas "mitleidsmüde", gebe ich zu...

      ABER (ich bleibe jetzt nur mal beim Eishockey und weiss dass es nicht für alle Profisportarten zutrifft)

      Die Hockeyclubs haben dermassen viel TV-Geld (Was sinds?: Pro Saison 40 M, früher 12) erhalten,
      als UPC die Rechte übernommen hat
      und KEINER hat Rückstellungen gemacht. Im Ernst?
      (Hätte einer das in der Privatwirtschaft so gemacht, würde man ihm jetzt auch die lange Nase zeigen)

      Stattdessen wurde alles in Spieler investiert und die Lohnspirale nach oben getrieben.
      Der SCB hat gesagt, sie würden das nicht mitmachen
      und hat darum für Genoni und Hoffmann usw nicht weiter mitgeboten.
      ABER nützt dann auch nix, wenn für 0815-Spieler (Pestoni, Sciaroni usw) mehr ausgegeben wird.
      Thiery Bader (notabene noch sehr jung und noch kein kompletter Spieler)
      hatte ja angeblich vom HCD eine Offerte für 120k pro Saison.
      Da kommt der SCB und legt 240 auf den Tisch. Zack und weg ist er.
      Und dann jammert der Lüthi im TV...das versteht auch kein normaler "Büezer" mehr, oder?

      Natürlich ist der Ärger verständlich in dieser Situation.
      Aber goldige Brunnen (UPC) sprudeln eben nicht ewig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fondue“ ()

      fondue schrieb:

      Die Hockeyclubs haben dermassen viel TV-Geld (Was sinds?

      Jeder Verein in der NLA erhält 1,655 Mio. Dies ist zwar deutlich mehr als man früher erhalten hat, aber bei einen durchschnittlichen Budget von 14 Mio per Jahr, entspricht dies 11.8%. Mit diesem zusätzlichen Geld kann sich ein Verein 1-2 gute Spier zusätzlich leisten. Also, kein Betrag welcher massiv durchschlagen wird. Die meisten Vereine benötigen dieses Geld um das finanzielle Minus zu reduzieren. Das ganze ist eine grosser Teufelskreis: Wenn man nicht in gute Spieler investiert ist man nicht Konkurrenz fähig => wenig Erfolg, weniger Sponsoren, weniger Fans, etc.... Somit kommen mit der Investition in gute Spieler auch wieder Mehreinnahmen zustande.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Straefe schrieb:

      Im Hintergrund gibt es viele Menschen mit normalen Gehältern
      Ja so ist es, denn nicht jeder Eishockey Spieler verdient +250k im Jahr. Es geht darum, dass keiner der Sportler hat sich öffentlich je geäussert. Wie von Paga geschildert, alle machen den Kuschelkurs mit, anstelle mal das Kind beim Namen zu nennen. Auch hier im Forum wird von den meisten alles mitgetragen und anders denkende sind Aluhut-Träger, Verschwörungstheoretiker, Verschwörungsschrubbler, etc... obwohl die Zahlen ein anderes Bild ergeben als in den Mainstream Medien vorgegaukelt wird.
      Als kleines Beispiel: Es gibt es eine Vereinigung, welche sich die Great Barrington nennt, welche aus tausenden von Wissenschaftler, Ärzten und Fachgelehrten aus aller Welt zusammensetzt und welche einen Erklärung verfasst haben. Es soll mir also keiner kommen und sagen, es gäbe keine Alternative. Lieber fährt man den Sport und alles gesellschaftliche an die Wand und wenn dann alles den Bach runter geht, wird man wieder hinstehen und sagen, IHR habt euch nicht an die Massnahmen gehalten. In welcher Welt leben wir eigentlich? Köppel hat es heute im Weltwoche Daily richtig gesagt: Die Medien und Bürger befinden sich in einem "Duce Syndrom". Mit Duce wurde der richtige Begriff gewählt, ich hätte es als "Gesundheits-Faschismus" deklariert.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Leider war das ganze wirklich absehbar, nur der Zeitpunkt hat mich ein wenig überrascht. Ich dachte, dass man erst ende November oder Dezember wieder ohne Zuschauer spielen würde.

      Leider wurde von den Clubs und Fans auch viel zuwenig unternommen um auf die Situation der Vereine aufmerksam zu machen. Jeder hat sich an den ihm zugeworfenen Strohhalm geklammert, obwohl man bereits ende August sehen konnte, dass die Zahlen wieder steigen. Der Fussball für sich und die Eishockeyvereine für sich. Dabei wäre man gemeinsam um einiges stärker gewesen! Man hätte sich bei solchen Veranstaltungen der Vereine oder Fans nicht einmal pro oder contra zu Corona positionieren müssen! Die geschriebenen Briefe an die Regierung werden nie zu diesen vordringen und irgendwo in den unteren Etagen liegen bleiben.

      Der Wahnsinn geht weiter und viele Existenzen werden in den kommenden Monaten zu Grunde gehen. Nicht nur im Profisport!

      Zwilling70 schrieb:

      Die Taskforce kitzelt schon wieder am roten Bereich und möchte die Grossveranstaltungen reduzieren. Würde mich nicht wundern, wenn es schon nächste Woche wieder heissen wird, dass in den "Hotspot-Kantonen" nur noch 1000 in's Stadion dürfen.


      Zwilling70 schrieb:

      Jetzt ist es nur noch eine Frage von Tagen, bis der BR die Grossveranstaltungen wieder verbietet oder diese so stark einschränkt, dass ein Spielbetrieb nicht mehr möglich ist.


      Stiefel schrieb:

      So wie es aussieht, bist Du der, der hier Panik verbreitet! Wenn, dann wären es übrigens die Kantone...


      Zwilling70 schrieb:

      Der Anfang vom Ende für die Zuschauer bei Grossveranstaltungen. Ich gehe davon aus, dass bis Ende November A) die Saison abgebrochen werden muss, oder B) keine Zuschauer mehr zugelassen sind.


      Der Davoser schrieb:

      Wieso? Berset hat ganz klar gesagt Grossveranstaltungen sind bisher kein Hotspot.


      Ich konnte es nicht lassen, diese alten Post's auszugraben. :schmeissmichweg:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      Straefe schrieb:

      Im Hintergrund gibt es viele Menschen mit normalen Gehältern
      Ja so ist es, denn nicht jeder Eishockey Spieler verdient +250k im Jahr. Es geht darum, dass keiner der Sportler hat sich öffentlich je geäussert. Wie von Paga geschildert, alle machen den Kuschelkurs mit, anstelle mal das Kind beim Namen zu nennen. Auch hier im Forum wird von den meisten alles mitgetragen und anders denkende sind Aluhut-Träger, Verschwörungstheoretiker, Verschwörungsschrubbler, etc... obwohl die Zahlen ein anderes Bild ergeben als in den Mainstream Medien vorgegaukelt wird.
      Als kleines Beispiel: Es gibt es eine Vereinigung, welche sich die Great Barrington nennt, welche aus tausenden von Wissenschaftler, Ärzten und Fachgelehrten aus aller Welt zusammensetzt und welche einen Erklärung verfasst haben. Es soll mir also keiner kommen und sagen, es gäbe keine Alternative. Lieber fährt man den Sport und alles gesellschaftliche an die Wand und wenn dann alles den Bach runter geht, wird man wieder hinstehen und sagen, IHR habt euch nicht an die Massnahmen gehalten. In welcher Welt leben wir eigentlich? Köppel hat es heute im Weltwoche Daily richtig gesagt: Die Medien und Bürger befinden sich in einem "Duce Syndrom". Mit Duce wurde der richtige Begriff gewählt, ich hätte es als "Gesundheits-Faschismus" deklariert.


      Zwilling70 schrieb:

      Zwilling70 schrieb:

      Die Taskforce kitzelt schon wieder am roten Bereich und möchte die Grossveranstaltungen reduzieren. Würde mich nicht wundern, wenn es schon nächste Woche wieder heissen wird, dass in den "Hotspot-Kantonen" nur noch 1000 in's Stadion dürfen.


      Zwilling70 schrieb:

      Jetzt ist es nur noch eine Frage von Tagen, bis der BR die Grossveranstaltungen wieder verbietet oder diese so stark einschränkt, dass ein Spielbetrieb nicht mehr möglich ist.


      Stiefel schrieb:

      So wie es aussieht, bist Du der, der hier Panik verbreitet! Wenn, dann wären es übrigens die Kantone...


      Zwilling70 schrieb:

      Der Anfang vom Ende für die Zuschauer bei Grossveranstaltungen. Ich gehe davon aus, dass bis Ende November A) die Saison abgebrochen werden muss, oder B) keine Zuschauer mehr zugelassen sind.


      Der Davoser schrieb:

      Wieso? Berset hat ganz klar gesagt Grossveranstaltungen sind bisher kein Hotspot.


      Ich konnte es nicht lassen, diese alten Post's auszugraben. :schmeissmichweg:


      Bravoooooo, hast du gut gemacht, bist ein ganz toller braver Fiffi äääääähhhhh Zwilling
      Wieder mal Zeit für etwas Zahlenmaterial. Man könnte es auch unter die Rubrik "Malen mit Zahlen" laufen lassen :D

      1.Mediale-Welle
      Höchste Fallzahlen zwischen 17.03.2020 - 03.04.2020 total 20'794 (Höchstwert pro Tag mit 1464)
      Täglich verstorbene Höchstwert am 01.04.2020, also 14 Tage nach dem Beginn mit ca.58 toten/Tag
      ab dem 12.04.2020 fiel die Kurve wieder.

      2.Mediale-Welle
      Jetzt vom 26.09.2020 - 13.10.2020 total 17'783 Fälle
      Täglich verstorbene ca. 14/Tag ab dem 14.10.2020 betrachtet

      Mit welcher Begründung kann der BR diese erneuten Massnahmen noch argumentieren? Spätestens ab dem 03.11.2020 müssen die Todesfälle massiv steigen, und zwar mit mindestens 100 pro Tag, da die Fallzahlen ab dem 20.10.2020 immer 3x höher waren als im März.

      Hoch interessant ist auch die Grafik der Belegung von den IPS Betten (siehe Link, Auslastung Betten auf Intensivstation). Dem aufmerksamen Auge wird sicher nicht entgehen, dass die dunkel violette Kurve die hell violette Kurve im Frühling direkt beeinflusst. Die dunkel violette Kurve jetzt, hat keinen Einfluss auf die helle. Die einzig mögliche Erklärung ist, dass man die in der IPS befindlichen Personen auf SarsCov2 testen geht und diese dann in der IPS zu diesen gezählt werden.

      Doch, Malen mit Zahlen ist echt amüsant. :biggrin:

      srf.ch/news/schweiz/coronaviru…ona-zahlen-in-der-schweiz
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      HCD Supporter schrieb:

      Darf ich dich bitten, es Sterben jeden Tag Leute! Nur an Corona ist noch niemand verstorben viel eher MIT!! Ein wesentlicher Unterschied.
      was in dem Thema ganz vergessen wird, das Alter der Hospitalisierten?! Wehe das ist 70+!!!!

      Ja dem ist so. Jeden Tag sterben im Durchschnitt in der Schweiz 189 Menschen. Der grösste Teil davon an Herz-Kreislauf Versagen und Krebs. Wenn man alleine die Toten durch Tabak-Konsum in betrachtet, liegen diese bei 26 Tote pro Tag. Zwischenzeitlich sind seit Ausbruch der "Plandemie" in der Schweiz mehr als 5600 Menschen an den Folgen von Tabak gestorben und keiner ist je auf die Idee gekommen, den Verkauf dieser Produkte zu verbieten oder einen Lockdown zu fordern. Hier sieht man die ganze Scheinheiligkeit, man handle im Sinne der Gesundheit.
      Wenn man jetzt argumentiert, dass der Konsum von Tabak Privatsache ist, dem stimme ich voll und ganz zu, genau so wie es Privatsache sein soll, ob ich eine Maske tragen will oder nicht.
      Wenn man die Zahlen der "Covid-Toten" genauer analysiert stellt man unweigerlich fest, dass die meisten Todesfälle in der Altersgruppe +80 zu finden sind und diese nochmals genauer betrachtet, man über der durchschnittlichen Lebenserwartung der CH befinden.
      Medial wurden Anfangs die Todesfälle mit Altersangaben veröffentlicht, zwischenzeitlich wird dieser Aspekt totgeschwiegen. Es darf sich die Frage gestellt werden, warum dem so ist? Vermutlich sind die Todesfälle alle bei den über 80 Jährigen zu finden, was mehr auf ein natürliches Ableben hindeutet, als ein dahin raffen durch eine Todesseuche. Die einzige Todesseuche welche uns heimsucht, sind die Berichterstattung der Medien und die Handlungen der Politik, welche den Unternehmen, die bereits schon an der "Beatmungsmaschine" hängen (fremdverschuldet), den Stecker ziehen!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Wenn man jetzt argumentiert, dass der Konsum von Tabak Privatsache ist, dem stimme ich voll und ganz zu, genau so wie es Privatsache sein soll, ob ich eine Maske tragen will oder nicht.


      Doch, das zeugt von der so hochgepriesenen "SOLIDARITÄT"


      Ich konnte es nicht lassen, diese alten Post's auszugraben.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      @ HCD Glarnerland
      Gibt es irgend etwas, was du sagen möchtest?
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      spiderman schrieb:

      Leider war das ganze wirklich absehbar, nur der Zeitpunkt hat mich ein wenig überrascht. Ich dachte, dass man erst ende November oder Dezember wieder ohne Zuschauer spielen würde.

      Leider wurde von den Clubs und Fans auch viel zuwenig unternommen um auf die Situation der Vereine aufmerksam zu machen. Jeder hat sich an den ihm zugeworfenen Strohhalm geklammert, obwohl man bereits ende August sehen konnte, dass die Zahlen wieder steigen. Der Fussball für sich und die Eishockeyvereine für sich. Dabei wäre man gemeinsam um einiges stärker gewesen! Man hätte sich bei solchen Veranstaltungen der Vereine oder Fans nicht einmal pro oder contra zu Corona positionieren müssen! Die geschriebenen Briefe an die Regierung werden nie zu diesen vordringen und irgendwo in den unteren Etagen liegen bleiben.

      Der Wahnsinn geht weiter und viele Existenzen werden in den kommenden Monaten zu Grunde gehen. Nicht nur im Profisport!


      Gut geschrieben Spiderman. Genau so ist es!