Coronavirus

      Lieber Kiitos!

      Aufgrund deiner freundlichen Art und Weise schreibe ich dir gerne zurück.

      Ich finde es persönlich übertrieben, wenn man in einem (Diskussions)-Forum an den Leuten welche in der aktuellen Diskussion die gleiche Meinung haben, ständig Recht gibt. Es ist ja ein Diskussions-Forum und kein Rechtgeb-forum. Um jemandem Recht zu geben, darf der Spinnenman auch gerne jeweils den "gefällt mir" Button klicken.

      Dein verlinktes Video schaute ich nicht und werde es nicht schauen. Würde ich allen Brunz schauen, wäre ich entweder ein Coronafaschist oder ein Verschwörungstheoretiker.
      Neben den 3 bereits erwähnten links schaue ich derzeit nach den Regularien für die Stoffmasken. Dies ist gerade das einzige was mich interessiert (ah, und natürlich gewisse Aktienkurs welche im direkten Zusammenhang mit Corona stehen).

      Evtl. gibt es von den "Coronaskeptikern" ja mal ein gutes Wort, dass unser Bundesrat nicht gleich übertrieben handelt wie gewisse Nachbarstaaten. Aber wie bereits mehrfach erwähnt - bei euch ist das Glas halt eben immer halbleer und nie halbvoll.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      Und wieviele liegen in der corona abteilung, nicht ips?Es gibt auch corona kranke die nicht auf der ips liegen, diese abteilungen(zimmer) sind von den anderen patienten isoliert und diese isolation haben nicht unendlich betten.Dazu kommt noch das personal, die pflegerinnen können nicht einmal bei corona arbeiten und andern tags in eine andere "normale" abteilung wechseln.Was nützen leere betten wenn personal nicht vorhanden ist?


      Kanton Glarus:
      27.10.2020: 5 Personen in Spitalfplege, 0 Personen auf IPS
      02.11.2020: 11 Personen in Spitalpflege, 0 Personen auf IPS

      @Coronafaschisten: Mehr als eine Verdoppelung innert 6 Tagen - das Gesundheitssystem fällt auseinander.
      @Verschwörungstheoretiker: Keine Fälle auf der IPS, die Welt ist ein Lügenkonstrukt.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      @Coronafaschisten: Mehr als eine Verdoppelung innert 6 Tagen - das Gesundheitssystem fällt auseinander.

      Du kannst es auch übertreiben!

      11 sind im Spital wieviel corona betten hat denn das Glarner Spital?
      Die 5 von letzter Woche sind die schon wieder zu Hause?

      Ich sage nicht dass das Gesundheitssystem auseinander bricht, sondern versuche es zu verstehen. Fallzahlen alleine bringen nichts wenn man die zusammenhänge nicht sieht. Ich sehe diese zusammenhänge nicht nur mit den fallzahlen, dazu muss man die anzahl betten und die verfügbare personalzahl wissen.

      Daher meine frage:
      Wieviel betten hat glarus für corona patienten?

      BEISPIEL:
      Hat Glarus 15 Coronabetten ist die Abteilung voll, haben sie 25 sieht es schon weniger eng aus.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Da sind nur zahlen jener die in spitalpflege sind. Nicht aber wieviele betten es total für corona patienten gibt.

      Was soll ich aus diesen zahlen sehen?

      Vielleicht bin ich zu blöd, dann bitte um erklärung?


      Bin weder ein coronafaschist noch ein leugner, möchte einfach das ganze ein wenig verstehen. U.a. warum der kanton genf einen lockdown macht.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      @ HCD Glarnerland: Aha ... verstehe! So lassen sich die Emotionen einordnen!

      Et ceterum - kann ja nur FakeNews sein (wäre ansonsten Wasser auf die Mühlen von ...)

      "Eigentlich sei die Teilnahme an den Tests freiwillig. Doch wer den Test verweigert und kein negatives Attest vorlegen kann, wird bei den Ausgangsbeschränkungen stark benachteiligt. Zu den Kritikern der Massnahme zählt die Ärztekammer des Landes, die von einer Ressourcenverschwendung und einer «Erpressung» sprach."
      (...)
      "Seit September gehen in der Slowakei die Infektionszahlen wieder hoch. Bisher wurden über 60'000 Menschen positiv getestet. Mehr als 200 Menschen sind an Covid-19 verstorben. Allerdings zählt die Slowakei nur Verstorbene, bei denen eine andere Todesursache ausgeschlossen wurde. Seit dem 24. Oktober herrschen Ausgangsbeschränkungen."
      Quelle: blick.ch
      5.4Mio. Einwohner - 60'000 positive Test - 200 Verstorbene

      «Die erbittertsten Feinde der Freiheit sind die glücklichen Sklaven»
      Marie von Ebner-Eschenbach
      Wenn ich das lese bin ich der Meinung dass der Bürgermeister recht hat. Die Senioren und Risikogruppen muss man schützen. Der beste Schutz für diese Menschen ist immer noch Eigenverantwortung!

      Im Kampf gegen das Corona-Virus will sich Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (48, Grüne) voll auf den Schutz von Risikogruppen konzentrieren!
      Senioren sind aufgerufen, im November keine Stadtbusse zu nutzen, stattdessen mit Sammel-Taxis oder dem Fahrrad zu fahren.
      Beim aktuellen Lockdown blieben die Schulen und Kitas offen, so Palmer zu BILD. „Das Virus wird unter den Jüngeren weiter zirkulieren. Das ist für die Älteren ein große Gefahr. Daher müssen wir sie besonders schützen.“
      Er fürchte, dass die allgemeinen Kontaktbeschränkungen nicht ausreichen, um die Infektionszahlen im Winter stark zu senken. „Wir setzen auf Eigenverantwortung und Unterstützung, denn die meisten älteren Menschen wissen sehr gut, dass dieses Virus vor allem sie bedroht.“

      „Es sind nicht nur Senioren gefährdet, sondern zum Beispiel auch junge Menschen mit starkem Übergewicht oder Bluthochdruckpatienten, die vielleicht noch gar nichts von ihrer Krankheit wissen“, so Stürmer.Der Frankfurter Virologe Dr. Martin Stürmer widerspricht den Plänen in Tübingen. Er sei der Meinung, dass man die Risikogruppen am besten schütze, wenn man die Infektionszahlen nach unten drückt.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      Zwilling70 schrieb:

      Schauen wir mal die Zahlen in 2 Wochen an und wir können uns wieder darüber unterhalten. Wie gesagt, die Todes-Zahlen müssten durch die Decke schiessen.....

      Hier die Ausgangslage für die Beurteilung:

      Der Stand der letzten 14 Tage: 26 961 "infizierte" (kumuliert), davon 44 Tote => Letalität von 0,1631% (Quelle: BAG)


      Hey, Zwilling, es sind jetzt zwei Wochen vorbei. Könntest Du uns ein Update liefern?

      Stiefel schrieb:

      Zwilling70 schrieb:

      Schauen wir mal die Zahlen in 2 Wochen an und wir können uns wieder darüber unterhalten. Wie gesagt, die Todes-Zahlen müssten durch die Decke schiessen.....

      Hier die Ausgangslage für die Beurteilung:

      Der Stand der letzten 14 Tage: 26 961 "infizierte" (kumuliert), davon 44 Tote => Letalität von 0,1631% (Quelle: BAG)


      Hey, Zwilling, es sind jetzt zwei Wochen vorbei. Könntest Du uns ein Update liefern?

      Klar doch, die Zahlen sind heute raus gekommen. Die kommen immer am Dienstag um 13:30 Uhr raus.

      Hier die Zahlen

      55 406 (2020) => Bevölkerungswachstum bereinigt, Basis 2015=100% 53532
      55 641
      55 088
      54 695
      52 543
      56 253 (2015)

      KW 43

      1257 (2020)
      1307
      1233
      1214
      1230
      1203 (2015)

      Wie du selber aus den Zahlen entnehmen kannst, haben wir keine Übersterblichkeit, sowohl kumuliert wie auch in den Wochen. Wir müssten deutlich über den Vorjahren liegen, zumal wir von einer "Pandemie" befallen sind. Die Zahlen schiessen nicht durch die Decke, höchstens durch den Boden!

      Du kannst die Zahlen selber runter laden.
      https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/geburten-todesfaelle/todesfaelle.assetdetail.14876380.html

      Gemäss Mitteilung von heute, haben wir in 5 Tagen keine freien Intensivbetten mehr. Dies wäre am 8. November der Fall. Ich stelle die Behauptung in den Raum, dem wird nicht so sein.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      Zwilling70 schrieb:

      Stiefel schrieb:

      Zwilling70 schrieb:

      Schauen wir mal die Zahlen in 2 Wochen an und wir können uns wieder darüber unterhalten. Wie gesagt, die Todes-Zahlen müssten durch die Decke schiessen.....

      Hier die Ausgangslage für die Beurteilung:

      Der Stand der letzten 14 Tage: 26 961 "infizierte" (kumuliert), davon 44 Tote => Letalität von 0,1631% (Quelle: BAG)


      Hey, Zwilling, es sind jetzt zwei Wochen vorbei. Könntest Du uns ein Update liefern?

      Klar doch, die Zahlen sind heute raus gekommen. Die kommen immer am Dienstag um 13:30 Uhr raus.

      Hier die Zahlen

      55 406 (2020) => Bevölkerungswachstum bereinigt, Basis 2015=100% 53532
      55 641
      55 088
      54 695
      52 543
      56 253 (2015)

      KW 43

      1257 (2020)
      1307
      1233
      1214
      1230
      1203 (2015)

      Wie du selber aus den Zahlen entnehmen kannst, haben wir keine Übersterblichkeit, sowohl kumuliert wie auch in den Wochen. Wir müssten deutlich über den Vorjahren liegen, zumal wir von einer "Pandemie" befallen sind. Die Zahlen schiessen nicht durch die Decke, höchstens durch den Boden!

      Du kannst die Zahlen selber runter laden.
      bfs.admin.ch/bfs/de/home/stati…assetdetail.14876380.html

      Gemäss Mitteilung von heute, haben wir in 5 Tagen keine freien Intensivbetten mehr. Dies wäre am 8. November der Fall. Ich stelle die Behauptung in den Raum, dem wird nicht so sein.


      Passen die Zahlen nicht mehr in Zwillings Plan, wird wieder mal ordentlich mit der Übersterblichkeitstheorie hausiert... (Wobei diese Statistik sowieso nur bis KW43 geht und die neuesten gestiegenen Zahlen somit auch nicht darin enthalten sind)

      Stiefels Frage bezog sich aber explizit auf deine kreuzfalsche Berechnung der Letalität.

      Aber da hätte ich eigentlich auch noch gerne eine Antwort:

      Zwilling70 schrieb:

      Wenn man deiner Argumentation folgen möchte, müsste spätestens ab KW 45 die Zahlen signifikant steigen und zwar um 123 sowie 273. Als Vergleich haben wir die Zahlen des Vorjahres im selben Zeitraum (100%), mit welcher die Steigerung (über diesem Wert) ersichtlich sein müsste.
      Schauen wir in der KW 45, 46 wie es sich verhält und dann werden wir sehen, wohin die Reise geht. Ich stelle die Behauptung in den Raum, es wird alles im Rahmen der Vorjahre bleiben, tendenziell sogar darunter.

      Vielleicht könntest du dazu eine aktuelle Einschätzung geben, gerne auch mit Zahlen belegt...

      Hristo schrieb:

      Stiefels Frage bezog sich aber explizit auf deine kreuzfalsche Berechnung der Letalität.

      "Schauen wir mal die Zahlen in 2 Wochen an und wir können uns wieder darüber unterhalten. Wie gesagt, die Todes-Zahlen müssten durch die Decke schiessen....."
      Wie gesagt, sie schiessen nicht durch die Decke, wir müssten mindestens 240-300 Tote pro Tag verzeichnen, wollten wir den Zahlen glauben, welche uns täglich als "Covid-Tote" gemeldet werden, da diese Tote zusätzlich zu den normalen hinzu kommen sollten.

      Wenn man die pos. getesteten der 2 Wochen betrachtet (KW42+KW43) im Verhältnis der toten dann sind wir bei 0.21%
      58949 zu 127.
      Wir müssten in der KW 45 einen markanten Anstieg der Toten verzeichnen, d.h. mind. 450 zusätzliche Tote per Woche zu den üblichen verstorbenen (ca. 1300)

      Klar sind die Zahlen nur bis KW 43, habe nie etwas anderes behauptet. Im weiteren ist die Letalität stätig am sinken. Von 5% im August, auf 1.2% aktueller Stand.

      Das grösste Problem an den Covid-Toten ist, dass man nicht eruieren kann, wer tatsächlich an den Folgen gestorben ist. Grippe ist allem Anschein nach nicht mehr existent! So bleibt nur noch die kumulieren Werte pro Woche als Vergleich. Sollte Covid so tödlich sein und als alleinige Ursache herhalten, müssten die Zahlen, wie oben beschrieben, steigen. Die kumulierten Zahlen der KW43 sprechen eine klare Sprache! Seltsamerweise werden auch keine Angaben mehr zum Alter der "Covid-Toten" wie auch deren Vorerkrankungen mehr gemacht. Wieso auch immer?!?

      Falls du dich fragst, wie ich auf die Zahl von mind. 450 pro Woche gelange, ist dies relativ einfach nach zu rechnen: Das BAG geht davon aus, dass 1.5% der infizierten (pos. getesteten) an den Folgen sterben. Diese Zahl wird auch für die Berechnung der IPS-Plätze heran gezogen. Die 58949 positiv getesteten in 2 Wochen ergeben pro Woche ca. 450.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()

      Hristo schrieb:

      DerD schrieb:

      Ich dachte in ca. zwei Wochen werden die Patienten welche heute positiv getestet werden hostpitalisiert, nicht, dass die direkt sterben, oder hab ich was verpasst?

      In Zwillings Statistik-Welt fällst du direkt mit dem positiven Test um und stirbst...

      Du lässt nur Müll raus. Die Zahlen kannst du dir alle aus den Statistiken ziehen. Schau mal die Kurve aus dem Frühling an, dann siehst du genau diese Entwicklung. Die steigenden Fallzahlen sind 2 Wochen verzögert in der Todes-Statistik zu sehen.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Stiefel schrieb:

      Aber es hat keinen Sinn - hier ist es eher "Malen nach Zahlen"...

      Also, dann nehmen wir die Zahlen 1:1 wie es Frühjahr gemacht wurde:
      Per 30.4.2020 verzeichnete man 29586 Fälle zu 1432 Toten. Dies ergibt eine Mortalität von 4.8%

      Die Fälle von KW 40 sind: 3630 dies wären dann in KW 42 174 Tote durch Corona
      Die Fälle von KW 41 sind: 8961 dies wären dann in KW 43 430 Tote durch Corona
      Die Fälle von KW 42 sind: 19499 dies wären dann in KW 44 935 Tote durch Corona
      Die Fälle von KW 43 sind: 35865 dies wären dann in KW 45 1721 Tote durch Corona
      Die Fälle von KW 44 sind: 57005 dies wären dann in KW 46 2736 Tote durch Corona

      Total sollten bis spätestens KW 47 5996 Menschen an Corona sterben

      Ich frage mich ja schon, wenn ich die Zahlen von KW 42 und KW43 betrachte: Wo sind die toten? Da müsste eine deutliche Steigerung gegenüber 2019 sein.
      Wahrscheinlich werden sie noch ein paar ausgraben gehen, damit sie diese dazu zählen können. :biggrin:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Stiefel schrieb:

      da ja niemand weiss, wie gross die Dunkelziffer ist

      Die Dunkelziffer kann nicht höher sein als das Total. Mehr ist nicht möglich. Die einzige Dunkelziffer welche intersannt wäre zu erfahren, ist die der Kollateralschäden.

      Die Toten sind sehr wohl das Problem. Dies ist das Panik-Instrument schlecht hin. Wieso wird dann von Triage gesprochen? Du darfst leben, der nicht? etc, etc....
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979