Coronavirus

      jump schrieb:

      Da haben alle Angst vor dem Virus, aber am Samstag dann ins grösste Einkaufszentrum der Schweiz gehen... Da kann ich die Menschheit nicht verstehen . Natürlich sage ich immer, das Leben muss ja weiter gehen, aber es nervt mich, das es mittlerweile wirklich viele Leute gibt, welche Angst oder (zu)viel Respekt vor dem Virus haben und einen Lockdown fordern, gleichzeitig aber dann in ein überfülltes Einkaufszentrum gehen.


      Mein reden.

      Das die Medien nur Negativ Schreibt ist doch völlig normal, nur so verkaufen Sie etwas. Ein gutes Beispiel von Dieter Nuhr: Wenn eine Frau im Wald Attackiert wird schreibt man sofort wie gefährlich es für Frauen alleine im Wald ist. Es steht NIE in einer Zeitung eine Frau durchlief ohne Probleme einen Wald. Ist jetzt der Wald wirklich ein gefährliches Pflaster für Frauen?
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Wieder mal etwas zum Thema Masken und deren (Nicht)-Nutzen:

      thefederalist.com/2020/10/29/t…do-nothing-to-stop-covid/

      Seltsam ist nur, dass die Fälle von Bakterieller Lungenentzündungen massiv zugenommen haben:
      Bei der Handhabung der Masken nicht wenig verwunderlich

      uncut-news.ch/2020/11/11/mediz…ch-das-tragen-von-masken/
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Ich warte immer noch bis der Bundesrat vorschreibt dass man die Maske regelmässig wechseln muss.

      Alle drei Stunden kommt eine Meldung per tv, Radio und SMS: Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen bitte eine neue Maske anziehen und die gebrauchte in den Abfalleimer werfen.
      :) :) :)

      Sind Menschen wirklich so dumm und tragen tagelang den selben schnudderlatz?
      Wahrscheinlich die gleichen die nur alle zwei Tage duschen um Wasser zu sparen.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Tja, da fragt man sich schon bei einigen. Da ich selber in der Branche arbeite, weiss ich das eine Maske bis zu 8 Stunden schützt vor den Viren. Wenn man mal davon ausgeht, dass man diese nicht den ganzen Tag trägt, sollte eine Maske für einen Tag reichen.

      Die Masken verändern sich nach ein paar Tagen und schützen nicht mehr gleich, beginnen zu stinken und sind eigentlich nicht mehr aushaltbar.

      Ich verstehe solche Menschen nicht. Da kriegt man mittlerweile 10 Masken für ein paar wenige Franken im Supermarkt. Also für 10 Bier gibt man mittlerweile schon mehr aus. Da sparen einige einfach am falschen Ort.

      Achja und die Stoff-Masken. Es muss ja jeder selber wissen war er trägt, aber wirklich ein Schutz sind diese nicht.
      !!!! Meine Meinung !!!!

      2011 - 90 JAHRE - 45 TITEL "30 MEISTERTITEL - 15 SPENGLER-CUP-TURNIERSIEGE"

      HCD Glarnerland schrieb:

      @Zwilling70:
      Die Leute tragen täglich Unterwäsche... Würde ich meine Boxershorts so lange tragen wie gewissen Leute ihre Maske tragen, hätte ich dort unten wohl auch Entzündungen :P

      Da wären wohl Entzündungen noch das kleinste Problem, falls das Gemäch bis dann nicht schon abgefallen ist :D

      pauli schrieb:

      Sind Menschen wirklich so dumm und tragen tagelang den selben schnudderlatz?

      Tage? Wochen, Monate würde es wohl eher treffend beschreiben.

      HCD_Fan schrieb:

      Tja, da fragt man sich schon bei einigen. Da ich selber in der Branche arbeite, weiss ich das eine Maske bis zu 8 Stunden schützt vor den Viren

      Soso.... die Masken Schützen vor Viren. Wenn du die Hygienemasken meinst, welche der Normalbürger kauft und trägt, dann schützen die zu 99,9999% nicht vor Viren.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Jetzt wirds endgültig lachhaft: (Titel vom Blick und 20min über Studien)

      Blick:
      Die meisten würden sich an sogenannten «Superspreader»-Orten anstecken. Damit meinen die Forscher vor allem Restaurants, Cafés und Fitnessstudios
      Meine Meinung: was ist mit dem Arbeitsplatz? Ist jener Ort wo man mindestens 8 Stunden verbringt kein Superspreader-Ort?

      20min:
      Jedes zweite Corona-positive Kind steckt die Familie an.
      Meine Meinung: Logisch, wen sollen die Kids sonst anstecken? sucht man einen Grund um die Schulen zu schliessen?

      Blick:
      Hundebesitzer haben 78 Prozent höheres Corona-Risiko!
      Meine Meinung: so ein blödsinn. Als Hundebesitzer bin ich 2-3x draussen. Habe Bewegung und frische Luft. Das ist immer gesund.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      pauli schrieb:

      Jetzt wirds endgültig lachhaft: (Titel vom Blick und 20min über Studien)

      Blick:
      Die meisten würden sich an sogenannten «Superspreader»-Orten anstecken. Damit meinen die Forscher vor allem Restaurants, Cafés und Fitnessstudios
      Meine Meinung: was ist mit dem Arbeitsplatz? Ist jener Ort wo man mindestens 8 Stunden verbringt kein Superspreader-Ort?

      20min:
      Jedes zweite Corona-positive Kind steckt die Familie an.
      Meine Meinung: Logisch, wen sollen die Kids sonst anstecken? sucht man einen Grund um die Schulen zu schliessen?

      Blick:
      Hundebesitzer haben 78 Prozent höheres Corona-Risiko!
      Meine Meinung: so ein blödsinn. Als Hundebesitzer bin ich 2-3x draussen. Habe Bewegung und frische Luft. Das ist immer gesund.

      Ja, der mit den Hundebesitzer ist der Brüller, zumal man weiss, dass die Ansteckungsgefahr im Freien deutlich geringer ist, als in den Innenräumen.

      Jetzt sind es wieder die Restaurants und die Schulen und wenn die geschlossen sind, werden wieder Studien veröffentlicht, welche das Gegenteil behaupten.

      Das ganze verkommt immer mehr zur Farce und man fühlt sich im Film von "Asterix und Obelix", das Haus des Wahnsinns.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Gemäss Dr. Fritz Otze folgt auf den Konsum von diesen Medien eine 73% höhere Wahrscheinlichkeit auf Verblödung.

      Evtl. solltest du nicht diese Medien anzweifeln sondern dein Leseverhalten ;)

      Das ganze verkommt immer mehr zur Farce und man fühlt sich im Film von "Asterix und Obelix", das Haus des Wahnsinns.

      Meine absolute Lieblingsszene aus einer meiner Top3-Comics :D
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

      HCD Glarnerland schrieb:

      Meine absolute Lieblingsszene aus einer meiner Top3-Comics

      Ja, absolut legendär und beschreibt den Zeitgeist so treffend (nicht nur auf jetzt bezogen). :D


      Noch am Rande erwähnt:
      Jogi's Truppe hat gestern gegen die Spanien 6:0 verloren. Wenn das mal keine gute Woche wird :thumbsup:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Zwilling70 schrieb:

      Die neusten Zahlen des BFS zeigen eine leichte Übersterblichkeit in der KW 43 und 44, verglichen mit den Vorjahren. Jetzt mal schauen, was die Zahlen in der KW 45 zum Vorschein bringen. Wenn diese nochmals zulegen würden, dann wäre dies ein Indiz, dass etwas los ist. Die Zahlen müssten Signifikant steigen, wenn man den täglichen Berichten Glauben schenken möchte resp. diese an- oder mit Covid verstorben sein sollen.


      Was sagt der grosse Zahlenjongleur Zwilling denn zu den neuesten Zahlen für KW45?
      Zu den Zahlen:

      Es gibt eine Übersterblichkeit, jedoch nur in der Altersgruppe +80 Jahre. In allen anderen Altersgruppen verzeichnet man in der CH, trotz dieser Todesseuche, die tiefste Sterblichkeit seit den letzten 5 Jahren. Die Grippe-Saison 2015 war und ist noch immer "tödlicher" verlaufen, als die jetzige Plandemie und dies ohne, dass man die Wirtschaft an die Wand fährt. Wies es nur in dieser Altersgruppe zu einer Übersterblichkeit kommt, wird sich vermutlich erst in ein paar Jahren zeigen, ein direkter Zusammenhang mit der gestarteten Grippe-Impfung kann m.E. nicht ausgeschlossen werden.

      bfs.admin.ch/bfs/de/home/stati…assetdetail.14960155.html

      Die von der Task-Force prophezeiten vollen Intensivstationen (erstmals per Ende Oktober, dann per 3 November, dann per 10. November) ist wie zu erwarten, nicht eingetreten. Die punktuelle Überlastung in kleinen Spitäler ist nichts neues und wiederholt sich jedes Jahr.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Wenn alle die über die Schliessung der Sportstätten jubeln, selber Sport treiben würden hätten wir nicht so eine hohe Anzahl Risikopatienten. (Wolfgang Krebs, deutscher Kabarettist).
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Es gibt eine Übersterblichkeit, jedoch nur in der Altersgruppe +80 Jahre. In allen anderen Altersgruppen verzeichnet man in der CH, trotz dieser Todesseuche, ...


      Bei den 65-79 jährigen Menschen:
      2020: 384 + 408 = 792
      2019: 324 + 343 = 667
      2018: 340 + 329 = 669
      2017: 282 + 312 = 594

      Dort wo ich herkomme sind 792 mehr als 667, 669 und 594...
      Und bei den 80+ haben wir im 2020 eine noch deutlichere Zunahme im Gegensatz zu den Vorjahren. Auch deine ach so tödliche 2015er Grippepandemie hat die tieferen Zahlen.
      Eigentlich habe ich deine Quelle nur aus Überraschung angeschaut - musste allerdings feststellen dass du kein Querdenker sondern ein Querlügner ist.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

      Zwilling70 schrieb:

      Zu den Zahlen:

      Es
      gibt eine Übersterblichkeit, jedoch nur in der Altersgruppe +80 Jahre. In allen anderen Altersgruppen verzeichnet man in der CH, trotz dieser Todesseuche, die tiefste Sterblichkeit seit den letzten 5 Jahren. Die Grippe-Saison 2015 war und ist noch immer "tödlicher" verlaufen, als die jetzige Plandemie und dies ohne, dass man die Wirtschaft an die Wand fährt. Wies es nur in dieser Altersgruppe zu einer Übersterblichkeit kommt, wird sich vermutlich erst in ein paar Jahren zeigen, ein direkter Zusammenhang mit der gestarteten Grippe-Impfung kann m.E. nicht ausgeschlossen werden.

      bfs.admin.ch/bfs/de/home/stati…assetdetail.14960155.html

      Die von der Task-Force prophezeiten vollen Intensivstationen (erstmals per Ende Oktober, dann per 3 November, dann per 10. November) ist wie zu erwarten, nicht eingetreten. Die punktuelle Überlastung in kleinen Spitäler ist nichts neues und wiederholt sich jedes Jahr.


      Sorry Zwilling, aber du disqualifizierst dich wieder einmal selbst mit deinen generalisierten und nachweislich falschen Aussagen. Erstens bezog sich meine Frage explizit auf KW45 und zweitens stimmen deine Aussagen mittlerweile auch nicht mal mehr, wenn man das ganze Jahr anschaut.

      Todesfälle total bis und mit KW45
      2015: 58'708
      2016: 55'142
      2017: 57'160
      2018: 57'623
      2019: 58'129
      2020: 59'096
      => zumindest in meiner Welt sehe ich da eine klare Tendenz, trotz der im Sommer tieferen Sterblichkeit im 2020.

      Und hier noch die Todesfälle nach Altersklassen:

      0 - 19 Jahre:
      2015: 454
      2016: 414
      2017: 412
      2018: 416
      2019: 394
      2020: 425
      =>
      Wo siehst du hier die tiefste Sterblichkeit der letzten 5 Jahre??? Davon unabhängig müsste man hier die genauen Todesursachen kennen, um eine verlässliche Aussage über Korrelationen treffen zu können.

      20 - 39 Jahre:
      2015: 734
      2016: 731
      2017: 749
      2018: 699
      2019: 682
      2020: 696
      =>
      Auch hier sind wir im Rahmen der letzten Jahre. Ausserdem gilt auch hier: Man müsste die genauen Todesursachen kennen, um eine verlässliche Aussage über Korrelationen treffen zu können.

      40 - 64 Jahre:
      2015: 6'625
      2016: 6'345
      2017: 6'328
      2018: 6'394
      2019: 6'134
      2020: 6'025
      =>
      Wow, hier haben wir zum ersten Mal wirklich die tiefsten Zahlen der letzten 5 Jahre. Man könnte aber auch argumentieren, dass die Zahlen schon in den letzten Jahren grundsätzlich tendenziell sinekend waren oder auch, dass z.B. gewisse getroffene Massnahmen hier Auswirkungen haben könnten.

      65 - 79 Jahre:
      2015: 14'631
      2016: 13'760
      2017: 14'168
      2018: 14'423
      2019: 14'728
      2020: 14'660
      =>
      Im Vergleich mit den letzten Jahren ist man hier im oberen mittleren Bereich, wobei in den letzten Wochen leider wieder eine klar steigende Tendenz zu beobachten ist.

      über 80 Jahre:
      2015: 36'624
      2016: 33'892
      2017: 35'503
      2018: 35'691
      2019: 36'191
      2020: 37'290
      => Hier ist mittlerweile eine klare Übersterblichkeit zu beobachten, wobei vor allem die letzten Wochen stark durchschlagen.

      Dein völllig sinnfrei in den Raum gestellter Verdacht bezüglich Grippeimpfungen solltest du schon etwas begründen können, bevor du gezielt andere Leute zu verunsichern versuchst. Ich verstehe aber natürlich, dass du deinem grossen Vorbild nacheifern möchtest, welcher die US-Wahlen "mit grossem Vorsprung" gewonnen hat und auf Twitter weiterhin seine abstrusen Beschuldigungen im Akkord raushaut...
      @Hristo

      Dann sind nach deiner Rechnung nach, im Jahre 2020 gleich viele Menschen in der Schweiz wohnhaft gewesen wie im 2015?
      Sorry, aber du hast überhaupt nichts begriffen, denn du must die demografische Entwicklung mit einbeziehen. Wenn 800'000 Menschen mehr in der CH leben, dann sterben auch rund 8000 im Jahr mehr! Wir hatten in dieser Zeit einen Bevölkerungszuwachs von 3.5%, welchem du in keiner Art und Weise berücksichtigst. Entscheidend ist die Zahl auf 100'000 Einwohner und hierbei ist die Sterblichkeit tiefer als in allen Jahren davor, mit der Ausnahme der Bevölkerungsgruppe +80 Jahre.

      Hier die Zahlen zur KW 44
      Auf 100'000 Einwohner bezogen lag die Sterblichkeit bei der Gruppe 65-79 Jahre
      2020: 1231
      2019: 1269
      2018: 1263
      2017: 1263
      2016: 1247
      2015: 1356

      Auf 100'000 Einwohner bezogen lag die Sterblichkeit bei der Gruppe +80 Jahre
      2020: 7933
      2019: 7980
      2018: 8041
      2017: 8136
      2016: 7936
      2015: 8702

      In der KW 45 wird es in der Altersgruppe +80 Jahre eine Zunahme geben, jedoch nicht in den anderen. Auf das ganze Jahr gerechnet, ist die Sterblichkeit tiefer als im 2015.
      Und unbedingt berücksichtigen, wir haben die Jahrhundert-Seuche, da müsste die Sterblichkeit bei allen Altersklassen durch die Decke schiessen. Alleine in den letzten 4 Wochen hätten zusätzlich 4000-5000 Menschen sterben müssen, wenn man die Infektionszahlen als Gratmesser nehmen würde. :pfeif:

      Deine Unterstellungen, betr. meinen Vorbilder, kannst du dir schenken, denn ich lebe nach dem Motto: Vorbilder sind Bilder und diese müssen ...... werden :rolleyes:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zwilling70“ ()