WM 2021 Belarus

      WM 2021 Belarus

      Die WM in Belarus könnte eventuell nicht in Minsk stattfinden!
      Viele EU-Ländern fordern vom IIHF diese WM nicht in Belarus auszutragen.

      Ok, bin ich auch dafür. Lukaschenko ist ein Diktator der das Volk unterdrückt (auch ohne Corona)!
      Aber, darf dann eine Fussball WM in Katar geben? Olympische Spiele in China?
      Der deutsche Aussenminister kritisiert den IIHF, dann bitte aber auch das IOC kritisieren für Spielorte. Ach, hab ich vergessen IOC Chef ist ein Deutscher, dann ist es ja was anderes.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Fasel geht auch mit Putin in die Kiste, siehe Sotschi. Bernhard Russi baut auch Pisten in Naturschutzgebieten der jeweiligen Olympiadestination. Wo viel Geld fliesst ist es nicht weit mit der scheinheiligen Moral. Die WM wurde nunmal vor einigen Jahren dorthin vergeben und dessen hätte man sich damals schon bewusst sein sollen. Es wäre auch keine Überraschung wenn jetzt die Russen trotz Sperre übernehmen. Hauptsache es interessiert keine Sau, dass die CH ihre WM absagen musste und keiner bereit ist in den kommenden Jahren Kompromisse zu machen.
      Der Internationale Sportgerichtshof sperrt Russland für 2 Jahre

      Heisst das jetzt Russland darf an der Eishockey WM NICHT mitspielen?

      An Olympischenspielen sowie an Weltmeisterschaften, u.a. Fussball-WM in Katar, ist eine Teilnahme nicht erlaubt!

      Unbelastete Athleten können, wie bis anhin, unter Neutraler Flagge teilnehmen. Die russische Nationalhymne nicht abgespielt und auf der Teamkleidung darf die Fahne nicht abgebildet sein
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      JETZT WIRDS RICHTIG LUSTIG FÜR DEN IIHF

      Jetzt macht der Hauptsponsor Druck: «Findet die WM in Minsk statt, ziehen wir uns zurück»

      «Wir sind seit 28 Jahren Partner der Eishockey-WM. Aber wir respektieren und verteidigen auch die Menschenrechte», schreibt der treue Partner der IIHF auf Twitter. «Infolgedessen wird Skoda die Weltmeisterschaft 2021 nicht sponsern, wenn Weissrussland als Mitveranstalter bestätigt wird.»

      Der öffentliche Druck auf die IIHF und deren Schweizer Präsidenten René Fasel nimmt damit weiter zu, den Weissrussen und dem dort diktatorisch herrschenden Präsidenten Alexander Lukaschenko die WM zu entziehen. Die IIHF will Ende Januar entscheiden, was mit dem WM-Turnier, das Weissrussland gemeinsam mit Lettland organisieren sollte, geschieht.

      Lettland, Dänemark und/oder Slowakei?Am Freitag hatte Fasel von einem «Plan B» gesprochen, den es gebe. Demnach soll die WM entweder in Lettland alleine stattfinden oder an Dänemark oder die Slowakei (mit-)vergeben werden.

      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      pauli schrieb:

      JETZT WIRDS RICHTIG LUSTIG FÜR DEN IIHF

      Jetzt macht der Hauptsponsor Druck: «Findet die WM in Minsk statt, ziehen wir uns zurück»

      «Wir sind seit 28 Jahren Partner der Eishockey-WM. Aber wir respektieren und verteidigen auch die Menschenrechte», schreibt der treue Partner der IIHF auf Twitter. «Infolgedessen wird Skoda die Weltmeisterschaft 2021 nicht sponsern, wenn Weissrussland als Mitveranstalter bestätigt wird.»

      Der öffentliche Druck auf die IIHF und deren Schweizer Präsidenten René Fasel nimmt damit weiter zu, den Weissrussen und dem dort diktatorisch herrschenden Präsidenten Alexander Lukaschenko die WM zu entziehen. Die IIHF will Ende Januar entscheiden, was mit dem WM-Turnier, das Weissrussland gemeinsam mit Lettland organisieren sollte, geschieht.

      Lettland, Dänemark und/oder Slowakei?Am Freitag hatte Fasel von einem «Plan B» gesprochen, den es gebe. Demnach soll die WM entweder in Lettland alleine stattfinden oder an Dänemark oder die Slowakei (mit-)vergeben werden.


      Finde ich persönlich der falsche Weg. Sport sollte nie mit Politik vermischt werden, viel eher sollte der Sport als Brücke seine Funktion wahrnehmen. Anstelle auf diesem Weg Druck auf den IIHF auszuüben, sollte man dem Sport die Möglichkeit geben, den Graben zu schliessen.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Dass olympische Spiele in China oder Fussball WM in Katar stattfinden interessiert die EU auch nicht besonders - im Gegenteil, mit solchen Unrechtsstaaten ( Hong Kong, Taiwan Sache) kann man halt Geschäfte machen.
      Hier geht so langsam wieder wie bei der Ukraine Sache ein Graben auf zwischen West (EU) mit den baltischen Staaten und Ost mit Weissrussland ( RUS). Dass Skôda jetzt mit Ausstieg droht passt auch. Wie Zwilling schon schrieb ist das der falsche Weg.


      Was mich mehr stört ist die Tatsache, dass ein Bewerber wie Belarus schon wieder eine WM zugesprochen bekommen hat nach 2014 und wir dann halt nach der Absage 2020 jetzt 2026 oder 2027 an der Reihe sind, also fast 20 Jahre nach Bern 09. Das kümmert auch niemand

      Zwilling70 schrieb:

      Sport sollte nie mit Politik vermischt werden


      Sport war, ist und wird immer auch Politik sein!

      Wie ich bei Eröffnung dieses Themas schrieb, bin ich eigentlich schon dafür dass solche "Staatschefs" keine Plattform erhalten sollten. Das betrifft nicht nur die Eishockey WM sondern auch viele andere Grossanlässe. z. B. Olympische Winterspiele in Peking oder die Fussball WM in Katar.

      die USA durften 2002 ihre Olympischen Spiele trotz Kriegführung in Afghanistan durchführen. Damals hinterfragte das Niemand.
      Russland durfte 2018 trotz dem Dopingskandal 2014 ihre WM durchführen, Kritik und sogar Boykott-Aufrufe von der westlichen Welt

      Es kommt eben immer darauf an welches Land einen Grossanlass durchführt.

      Belarus diese WM zum jetzigen Zeitpunkt noch weg zu nehmen ist aber sicher der falsche Weg.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      pauli schrieb:

      Wie ich bei Eröffnung dieses Themas schrieb, bin ich eigentlich schon dafür dass solche "Staatschefs" keine Plattform erhalten sollten

      Dann bestimmen wir als "Gutmenschen" wer oder was die "Schlechtmenschen/Regierungen" sind und die Internationalen Sportverbände haben dies brav umzusetzen. Selbstverständlich besitzen wir die Weisheit, welcher Staats- und Regierungs-Chef unsere Vorstellungen erfüllt und geduldet sind. Dann wäre es für dich auch richtig gewesen, dass man Cassius Clay 1967 den Titel ab anerkannte, weil er sich weigerte seinen Militärdienst anzutreten? Schliesslich sollte ja der Sport einem Dienstverweigerer keine Plattform bieten. Genau diese Haltung und Arroganz ist es, was immer wieder zu Krieg und Unfrieden auf der Welt führt, weil wir meinen zu wissen, wer richtig und wer falsch ist. Aus diesem Grund darf Sport nie politisiert sein, es geht immer um einen Wettbewerb unter Völker und Länder, welcher friedlich ausgetragen wird und so einen Beitrag an den Weltfrieden beitragen kann. Bestes Beispiel hierfür, war die Teilnahme der verhassten deutschen an der Fussball-WM 1954. Wenn man nach deinen Massstäben vorgehen würde, hätten die U.S.A in den letzten 4 Jahren an keinem internationalen Turnier teilnehmen dürfen, denn Trump war der personifizierte Teufel, welcher das Amt als Präsident inne hatte. China müsste für die letzten und die nächsten 150 Jahre gesperrt sein, schliesslich unterdrückt diese Regierung jede Form von Demokratie mit Militärgewalt.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Egal was man macht, man macht auch Politik mit diesem Entscheid!
      Wenn man die WM in Belarus austrägt macht man gaaanz sicher Politik, für mich aber zugunsten der falschen Seite!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      Zwilling70 schrieb:


      Sport sollte nie mit Politik vermischt werden.


      Das wäre schön, ist aber leider nicht die Realität. Aus welchen Grund denkst Du, hast sich Belarus damals überhaupt um die WM beworben?

      Zwilling70 schrieb:

      Wenn man nach deinen Massstäben vorgehen würde, hätten die U.S.A in den letzten 4 Jahren an keinem internationalen Turnier teilnehmen dürfen, denn Trump war der personifizierte Teufel, welcher das Amt als Präsident inne hatte.


      Dieser Vergleich hinkt gewaltig. Man muss ja Trump nicht mögen, aber er wurde rechtmässig gewählt, was man von Lukaschenko mit dem besten Willen nicht behaupten kann.

      Stiefel schrieb:

      was man von Lukaschenko mit dem besten Willen nicht behaupten kann.

      Sagt wer? TA-Media, Ringer, Axel Springer-Verlag?
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Stiefel schrieb:

      OSZE

      Sind das die selben, welche die Einladung zur Wahlbeobachtung am 15. Juli 2020 abgelehnt hatten? Sorry, dies wurde natürlich in den vorgängig erwähnten "Qualitäts-Medien" nicht erwähnt. :rolleyes:
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      Stiefel schrieb:

      Haha! Du bist unverbesserlich... was fasziniert Dich eigentlich so an diesen Autokraten?

      Alles ausser Mainstream! :D

      Nein im Ernst, interessiert mich überhaupt nicht, einzig dass man Sport nicht politisieren sollte und wenn doch, dann bitte konsequent. Den Chinesen kriecht man hinten rein als gäbe es kein morgen und diese sind keinen Dreck besser.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979