Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
25.02.2017 08:54
Daniel Hüppin
Ich glaube nicht, dass der HCD in den Playoffs so schnell rausfliegt. Ich kann mich irren. Aber ich habe auch an den HCD geglaubt, als ihn viele hier im Playout gesehen haben. Etwas mehr Glauben an die Mannschaft würde einem Fan schon gut anstehen.

25.02.2017 06:16
HCD16/17
so nun gibts noch 5 Spiele und der HCD kann mit dem Sommertraining beginnen.

Hoffen das es 17/18 eine besserer Saison gibt.


21.02.2017 06:18
Daniel Hüppin
Ja, wenn der HCD in den Playoffs weiterkommen oder gar Meister werden will, ist eine Steigerung wohl nötig. Aber ich würde die Erwartungen jetzt nicht allzu hoch schrauben. Eigentlich muss der HCD gar nichts mehr. Er muss nicht Meister werden, sondern darf.

Shout


News
Bündner Fortschritte - trotz Niederlage

Am Tag nach dem überraschenden 1:2 gegen die SCL Tigers tut sich der EVZ erneut schwer. Dennoch kehren die Innerschweizer aus Davos mit einem 1:0-Erfolg und drei Punkten zurück.

Viel mehr als das sehenswerte Konter-Tor von Dominic Lammer hatte Co-Leader Zug nicht zu bieten. In diversen Szenen geriet er unter Beschuss der stürmischen, aber ineffizienten Davoser.

Die unüblich ungemütliche Zwischenbilanz der Bündner, die in der über 20-jährigen Ära von Arno Del Curto immer im Playoff-Feld vertreten waren, ist spürbar. Bereits neun Fehltritte haben die Lage verschärft, über Fehler wird öffentlich debattiert, der Frustfaktor ist nicht zu unterschätzen.

Nach der dritten Auswärtsniederlage in Serie in Bern (2:3) hatte Arno Del Curto vor einer Journalisten-Runde zum verbalen Rundumschlag ausgeholt. Nicht das an sich akzeptable Ergebnis beim Meister versetzte den Bündner Coach in Rage, sondern die «zwei geschenkten Tore» in der völlig missratenen Startviertelstunde. «Irgendwann habe ich genug!»

Im Zusammenhang mit seiner Equipe sprach er von Hasardeuren, die ihren jungen Keeper-Kollegen in Bedrängnis bringen würden. Die regelrechte Wutpredigt des impulsiven Engadiners verhallte nicht wirkungslos. Der sechsfache Meister-Trainer löste im Team eine Reaktion aus, in der Defensive liess der überaus disziplinierte HCD kaum Chancen zu.

Kritik am Torhüter wird für einmal keine aufkommen, Joren van Pottelberghe machte einen ausgezeichneten Job. Der 19-Jährige, der nach knapp zwei Wochen erstmals wieder von Beginn weg zum Zug kam, widerlegte mit seinen Interventionen zumindest gegen Zug den Eindruck eines Davoser Goalie-Problems.

suedostschweiz.ch



News vom 23.10.2016
HAPPY BIRTHDAY
 Corsin Camichel (36)

LAST GAME
21.02.2017Info
Davos - Ambri-Piotta
4 : 1

NEXT GAME
-

TABELLE
1.Bern48104
2.ZSC Lions48100
3.Zug4893
4.Lausanne4880
5.Davos4872
6.Genf-Servette4872
7.Biel4870
8.Lugano4868

9.Kloten-Flyers4857
10.Langnau4856
11.Fribourg4848
12.Ambri4844
 

TOPSCORER
Lindgren

STRAFENKÖNIG
Ambühl

STAR LAST GAME
Corvi

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • Steve Yzerman 25.02.2017 17:34
  • pauli 25.02.2017 16:19
  • HCD Supporter 25.02.2017 15:23
  • pauli 25.02.2017 15:07
  • #94 25.02.2017 12:53
  • Persbestli 25.02.2017 11:36
  • Persbestli 25.02.2017 11:34
  • 7270 25.02.2017 10:11
  • Päse 25.02.2017 09:46
  • 7270 24.02.2017 22:26

  • Online: 6 | Heute: 87 | Gestern: 1051 | Rekord: 5720 am 17.06.2012