Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
14.06.2018 10:20
lol
Mit Crosby und Thornton haben wir unsere zwei Ausländer...

11.06.2018 18:25
Zukunft
AdC will sich vom Balast von Spielern lösen, die immer von grossen Geld träumen, anstelle alles für den Erfolg zu geben.
Hoff e nur, dass es Corvi nun nicht zu stark in den Kopf steigt. Sonst ist der Rücksschritt vorprogrammiert .
Aber denke wer wird nächse Saison auch dem Ruf des Geldes folgen und ins Unterland pilgern. NHL oder KHL wird er meiden, denn dort muss er die Komfortzone ve

10.06.2018 09:01
Truli
Simion schon!! Und sciaroni in form ist auch top..... Auf pestoni kann man gespannt sein

Shout


News
Lindgren beendete Torflaute

In einem ausgeglichenen Spiel zwischen Davos und Fribourg-Gottéron sorgte Perttu Lindgren für die Differenz. Nicht zuletzt dank den beiden Toren des Schweden setzten sich die Bündner 5:3 durch. Für den HCD war es nach drei Niederlagen der erste Sieg.

Am 28. Oktober hatte Lindgren letztmals getroffen. Nach sieben torlosen Partien war der PostFinance-Topskorer des HCD gegen Gottéron dafür gleich zweimal erfolgreich. Die Treffer waren matchentscheidend. Erst glich Lindgren mit einem Shorthander zum 3:3 aus (33.), nach gut 46 Minuten doppelte Lindgren mit einem Powerplay-Treffer zum 4:3 nach. Den Schlusspunkt mit einem Schuss ins leere Tor setzte Dino Wieser. Nachdem er am Freitag in Bern seinen ersten Saisontreffer erzielt hatte, durfte Wieser gegen Fribourg also gleich wieder jubeln.

Die Partie stand unter dem Motto «Es geht um viel mehr als drei Punkte». Der HCD lud zusammen mit der Stiftung Greenhope krebskranke Kinder und deren Familien ein. Die beiden Mannschaften liefen in speziellen schwarz-grünen Trikots ein und boten ihren Gästen eine attraktive Partie.

Fribourg erwischte einen rabenschwarzen Start und lag nach fünf Minuten bereits 0:2 zurück. Das Timeout von Trainer Larry Huras zeigte aber Wirkung. Unter der Regie von Doppeltorschütze Andrej Bykow drehte Gottéron bis in die 24. Minute mit drei Toren die Partie. Zwischen dem 2:2 und dem 3:2 in der Startphase des Mittelabschnitts lagen nur gerade 31 Sekunden. Doch Fribourg, das nach drei Siegen erstmals wieder verlor, machte die Rechnung ohne Lindgren.



News vom 27.11.2016
HAPPY BIRTHDAY
 Craig Sarner (69)

LAST GAME
22.03.2018Info
Davos - Biel
2 : 5

NEXT GAME
-

TABELLE
1.Bern50102
2.Zug5091
3.Biel5089
4.Lugano5086
5.Fribourg5077
6.Davos5075
7.ZSC Lions5075
8.Genf-Servette5071

9.Langnau5067
10.Lausanne5063
11.Ambri5057
12.Kloten5047
 

TOPSCORER
Little

STRAFENKÖNIG
Wieser

STAR LAST GAME
Senn

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • halil 20.06.2018 08:57
  • Bono 20.06.2018 07:40
  • hcd_ladina_1999 20.06.2018 01:01
  • 7270 19.06.2018 22:47
  • GlarnerSüd89 19.06.2018 22:39
  • jump 19.06.2018 21:47
  • HCD_Fan 19.06.2018 20:49
  • jump 19.06.2018 20:17
  • bosslo 19.06.2018 19:24
  • Bono 19.06.2018 18:53

  • Online: 7 | Heute: 264 | Gestern: 702 | Rekord: 5720 am 17.06.2012