Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
21.02.2017 06:18
Daniel Hüppin
Ja, wenn der HCD in den Playoffs weiterkommen oder gar Meister werden will, ist eine Steigerung wohl nötig. Aber ich würde die Erwartungen jetzt nicht allzu hoch schrauben. Eigentlich muss der HCD gar nichts mehr. Er muss nicht Meister werden, sondern darf.

20.02.2017 19:45
Joel
Ich meine auch wenn Davos gegen die ZSC Linons im Viertelfinal spielen müsste muss sich Davos steigern. Sonst foult Davos in der ersten Runde raus.

20.02.2017 12:17
Unterländer
So sicher wär ich mir da nicht. Man bedenke, dass sich der Z letzte saison als qualisieger klanglos im 4tel final verabschiedet hat. Vor wenigen monaten wurde hier noch wegen playouts und abstieg gestichelt. Das sagt ja schon alles....
V om restprogramm her dürften eigentlich auch noch gut 6 punkte minimum dazukommen

Shout


News
Darum wechselt Beat Forster zu Biel

Die Wege des HC Davos und Beat Forsters trennen sich nach achteinhalb Jahren. Der 34-jährige Verteidiger wechselt nächste Saison zum EHC Biel. Er unterschrieb bei den Berner Seeländern bis 2019.

Der Vertrag Beat Forsters beim HC Davos wäre eigentlich bis 2019 gelaufen. Allerdings mit einer Klausel, die 2017 die Auflösung ermöglicht. Diese hat der HC Davos nun gezogen. Forster war mitten in der Saison 2008/09 mit Schall und Rauch von den ZSC Lions zu Davos gewechselt. Bereits vor seinem Wechsel nach dem Meistertitel 2005 nach Zürich hatte der Appenzeller in Davos gespielt. Biel wird also sein dritter NLA-Klub sein. Forster steht aktuell bei 612 NLA-Spielen für Blau-gelb und ist damit einer der erfahrensten Akteure im Kader.

Dass der Klub die Klausel zog, habe ihn überrascht, sagt Forster: «Aber so ist das Eishockey-Business». Damit dies nicht geschehe, hätte er mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen müssen, sagt Forster. «Das ist mir offenbar nicht gelungen.» Schlechte Worte werde er aber nicht verlieren über den HCD, sagt Forster: «Das ist bei diesem Klub gar nicht möglich. Der HCD ist im Schweizer Eishockey ein Unikat. Ich hatte hier sehr schöne Jahre.»

Die Wahl sei aus zwei Gründen auf den EHC Biel gefallen, sagt Forster: «Einerseits aus familiären Gründen, da das Berner Seeland für ein Leben mit Familie sehr gut geeignet ist. Andererseits aus sportlichen. Dass es in Biel aufwärts geht und der EHC ein guter Klub ist, sieht man auch diese Saison. Für mich wird Biel eine neue Challenge.» (kk)



News vom 16.02.2017
HAPPY BIRTHDAY
 Benjamin Winkler (40)
Robert Guillet (45)

LAST GAME
18.02.2017Info
Davos - ZSC
3 : 4

NEXT GAME
Fr. 24.02.17
Biel - Davos

TABELLE
1.Bern47101
2.ZSC Lions4797
3.Zug4793
4.Lausanne4780
5.Genf-Servette4872
6.Biel4770
7.Davos4769
8.Lugano4868

9.Kloten-Flyers4857
10.Langnau4956
11.Fribourg4848
12.Ambri4744
 

TOPSCORER
Lindgren

STRAFENKÖNIG
Lindgren

STAR LAST GAME
Jörg

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • Berserker 22.02.2017 10:37
  • Bueno80 22.02.2017 09:35
  • Orakel 22.02.2017 09:09
  • Thibaudeau 22.02.2017 08:13
  • HCD Glarnerland 21.02.2017 17:09
  • Bueno80 21.02.2017 13:57
  • GlarnerSüd89 21.02.2017 11:54
  • 7270 21.02.2017 11:49
  • GlarnerSüd89 21.02.2017 11:24
  • #94 21.02.2017 11:09

  • Online: 11 | Heute: 552 | Gestern: 1075 | Rekord: 5720 am 17.06.2012