Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
25.03.2017 18:43
Finale
so nun brauchst nur noch 2 Siege des EVZ und nach heute abende 22.00 Uhr nur noch einen!

Ach was bin ich für ein Zeitgeiste, der die Zukunft voraussagen kann.

Hopp Zug

25.03.2017 17:49
Daniel Hüppin
Warum muss man sich über die angeblich schlechtesten Ausländer auslassen? Zum einen hat sich AdC bei deren Verpflichtung sicher etwas überlegt, und wenn er mit ihnen nicht zufrieden ist, werden sie es schon zu spüren kommen. Zum anderen sind alle Spieler Teil einer Mannschaft und letztendlich nur Menschen.

23.03.2017 22:09
Achtung
der HCD hat es diese Saison ganz schön weit gebracht wenn man bedenkt das sie die schlechtesten Ausländer der ganzen Liga haben.
Die ganze Last liegt auf den Schultern der Schweizer die Tore zu machen.

Shout


News
HCD will Ausgangslage für Playoffs verbessern

Nach den drei Niederlagen gegen Kloten, Lugano und den ZSC stehen noch 3 Qualifikationsspiele für den HC Davos auf dem Programm. Ziel ist eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu schaffen.

Die Partie vom Samstagabend wurde 37 Sekunden vor Schluss entschieden: Dank eines Treffers von Verteidiger Severin Blindenbacher 37 Sekunden vor Schluss setzten sich die ZSC Lions in Davos 4:3 durch. Es ist die dritte Niederlage in Folge für den HC Davos.

In den verbleibenden Partien der Regular Season geht es für die Davoser primär darum, sich für die Playoffs in eine gute Ausgangslage und vor allem in Bestform zu bringen. Diese Ausgangslage wird immer deutlicher, noch stehen aber weder die Spieldaten, noch der Playoff 1/4-Final-Gegner fest.


Gegen Lugano und Zürich war Davos beide Male dem Sieg näher als der Niederlage. Trotzdem reichte es nicht zu Punkten. Individuelle Fehler ermöglichten den Gegnern in beiden Spielen kurz vor Schluss die matchentscheidenden Treffer zu erzielen. Diese Fehler dürfen dann in den Playoffs nicht mehr vorkommen, besser sie sind jetzt passiert, schreibt der HC Davos auf seiner Webseite. Momentan liegt der HC Davos auf dem siebten Platz, einen Punkt hinter Biel und drei Punkte hinter Servette Genf.

Am Dienstagabend treffen die Davoser zuhause auf Ambri-Piotta. Dann bekommt Headcoach Arno del Curto die Chance, seine Linien für den Playoff-Start zu testen. Gleichzeitig wird er von seinen Spielern verlangen, dass Tempo, Passgenauigkeit, Druck aufs gegnerische Tor und Powerplaysituationen bereits im Playoff-Rhythmus erfolgen.




News vom 20.02.2017
LAST GAME
23.03.2017Info
Davos - Zug
2 : 5

NEXT GAME
Di. 28.03.17
Davos - Zug

TABELLE
1.Bern50109
2.ZSC Lions50104
3.Zug5096
4.Lausanne5080
5.Davos5078
6.Genf-Servette5073
7.Lugano5073
8.Biel5070

9.Kloten-Flyers5062
10.Langnau5059
11.Fribourg5048
12.Ambri5048
 

TOPSCORER
Ambühl

STRAFENKÖNIG
Sciaroni

STAR LAST GAME
Senn

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • Päse 25.03.2017 20:00
  • Zwilling70 25.03.2017 19:32
  • pauli 25.03.2017 19:26
  • snooy 25.03.2017 19:18
  • Fitch_92 25.03.2017 19:00
  • pauli 25.03.2017 18:24
  • pauli 25.03.2017 15:02
  • Zwilling70 25.03.2017 14:39
  • pauli 25.03.2017 13:39
  • jump 25.03.2017 12:55

  • Online: 10 | Heute: 987 | Gestern: 1034 | Rekord: 5720 am 17.06.2012