Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
26.05.2018 17:19
HCD-Payerne
Pestoni: gem. "Ticinonline" könnte es Genève-Servett e oder Davos sein...

24.05.2018 20:45
Corvi
Und wenn er geht, wird er sich nicht durchsetzen weder in der NHL noch in der KHL.
Er braucht eine warmes Nest

24.05.2018 15:40
Sennebüebli
Jetzt bei Pestoni zuschlagen und ihn ins Team holen.

Shout


News
Beschlüsse der Nationalliga Versammlung im Hinblick auf die Saison 2017/18

Am Dienstag, 20. Juni und Mittwoch, 21. Juni 2017, fand in Konolfingen (BE) die ordentliche Versammlung der Nationalliga-Clubs statt. An der traditionellen Zusammenkunft wurden wichtige Themen im Vorfeld der neuen Saison besprochen.

Im Rahmen der ordentlichen Versammlung der National League A und B-Clubs haben die Vertreter heute über verschiedene Traktanden zum Ligabetrieb debattiert und abgestimmt.

Die NL A neu National League und die NL B heisst neu Swiss League
Die Repositionierung der National League B wurde von den Clubs gewünscht und wird auf die kommende Saison hin umgesetzt. Im Zuge dieses Projekts wurden das Naming und das Logo angepasst. Die National League B heisst neu „Swiss League“ und erhält einen neuen Auftritt. Da mit der neuen MySports League (kommuniziert am 3. April 2017) ein zusätzliches Logo geschaffen werden musste, nahm Swiss Ice Hockey dies zum Anlass, in einem Rebranding die ganze Logopalette neu zu entwickeln. Komplettiert durch das neue Logo der National League (bisher NL A) passen die Liga-Markenzeichen zu Swiss Ice Hockey und sind aufeinander abgestimmt – in Farbe und Form. Der Swiss-Ice-Hockey-Puck stellt dabei das verbindende Element der Liga-Logos dar, die auf allen Trikots und ebenso in den neuen TV-Grafiken zu sehen sein werden.

Situation HC Red Ice SA
Bekanntlich wurde am 13. Juni über die HC Red Ice SA der Konkurs verhängt. Obwohl der Konkurs noch nicht rechtskräftig ist, scheint der Fortbestand der Gesellschaft als fraglich. Daher haben die Clubs der Swiss League entschieden, im Falle eines definitiven Konkurses, die Meisterschaft 2017/18 mit elf Teams zu bestreiten.

Neuwahlen
Neben dem im Vorjahr gewählten Einzelrichter Oliver Krüger wurde neu Karl Knopf als stellvertretender Einzelrichter gewählt. Der 40-Jährige, ehemalige NL-Spieler ist Staatsanwalt des Kantons Aargau. Des Weiteren werden mit Reto Annen (Bereich Sicherheit) und Stefan Müller (Tarifverfahren) zwei Rechtsanwälte den Bereich der Rechtspflege erweitern.

Spielplan der National League steht
Die National League startet am Donnerstag, 7. September 2017, mit der Partie Genève-Servette HC – Lausanne HC in die neue Saison 2017/18. Aufgrund der aktuellen Situation mit Red Ice Martigny ist der Spielplan der Swiss League noch in Erarbeitung.

Der komplette Spielplan der National League ist unter folgendem Link ersichtlich: Spielplan Saison 2017/18

Anpassungen im Bereich Bussentarif
Auf Wunsch der Spielervereinigung (SVNLA) wurde der per Saison 2016/17 überarbeitete Bussentarif für Spieldauerdisziplinarstrafen, Matchstrafen sowie Diving/Embellishement erneut angepasst. Dem Lohngefüge der Spieler soll damit besser Rechnung getragen werden.

Diverse verabschiedete Anträge


Erweiterung Full-Time-Refs
ImSinne einer soliden mittelfristigen Planung wird zwei jüngeren Referees die Möglichkeit geboten, sich der beruflichen Schiedsrichteraufgabe anzunähern. Dies im Rahmen von 2 Pensum zwischen 60% und 80%, vorläufig auf ein Jahr befristet.

Matchstrafe Swiss League
Neu werden in der Swiss League auf dem Eis direkt keine Matchstrafen mehr ausgesprochen (analog NL). Ob ein vorgefallenes Vergehen gemäss IIHF Regelbuch mit einer Matchstrafe belegt werden muss, wird neu bis 10.00 Uhr am Tag zwei nach dem Spiel entschieden und vom Einzelrichter beiden beteiligten Clubs kommuniziert.

Angepasste Pausenlänge National League
Die Pausenlänge in der National League wird sowohl in der Regular Season wie auch in den Playoffs von 15 auf 18 Minuten verlängert.

Anpassung gezeigte Bilder auf Videowürfel
Ab der Saison 2017/18 werden auf dem Videowürfel zusätzliche Bilder gezeigt (z.B. Wiederholungen von Torszenen, Coach’s Challenges, Strafen). Nicht gezeigt werden dürfen jegliche Szenen in Form von Gewalt oder Szenen mit gravierenden Verletzungsfolgen.

Overtime ohne Seitenwechsel
Während der Regular Season wird die Overtime ohne vorherigen Seitenwechsel gespielt.




News vom 21.06.2017
LAST GAME
22.03.2018Info
Davos - Biel
2 : 5

NEXT GAME
-

TABELLE
1.Bern50102
2.Zug5091
3.Biel5089
4.Lugano5086
5.Fribourg5077
6.Davos5075
7.ZSC Lions5075
8.Genf-Servette5071

9.Langnau5067
10.Lausanne5063
11.Ambri5057
12.Kloten5047
 

TOPSCORER
Little

STRAFENKÖNIG
Wieser

STAR LAST GAME
Senn

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • Wildmanndli 27.05.2018 09:28
  • Luke Schenn 26.05.2018 13:17
  • Luke Schenn 26.05.2018 13:12
  • Persbestli 26.05.2018 08:02
  • 7270 25.05.2018 21:12
  • jump 25.05.2018 12:45
  • 7270 25.05.2018 11:46
  • 7270 25.05.2018 11:40
  • Padi 25.05.2018 11:18
  • halil 25.05.2018 10:55

  • Online: 5 | Heute: 420 | Gestern: 569 | Rekord: 5720 am 17.06.2012