Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
15.01.2019 21:12
Störend
Nein er sucht das Rampenlicht nicht.
Was für ein Witz. Er geniesst die Medienhip und spielt sich auf wie ein kleiner Gott. Ist ein wenig peinlich.
A dC hat die Situaiton in Davos verschuldet. Ihm wurden immer wieder Leute an die Seite gestellt, aber er hat ja alle vergrault. Nun jammern und sich als Opfer darstelltn. Sorry, geht gar nicht!!!!

15.01.2019 19:57
Trulli
Ja schon komisch. Auch ceo von zsc ist ein charakterschwei n (spenglercup) .... Auch der rücktritt vonarxs war nicht lupenrein!! Uns kanns aber egal sein.... Wichtig ist das wir den ligaerhalt schaffen!!! Und das wird schwierig genug.... Und wer ist verantwortlich für dieses chaos ARNO DEL CURTO



15.01.2019 17:49
Verwirrter adc
Herzensangelege nheit.....und das nach 22 Jahre, beim gleichen Club.....muss man das verstehen, wie oft hatte er die Möglichkeit in den letzen 22 Jahre zu den züzis zu gehen....jetzt wo ihm die Mittel nicht mehr zugesprochenen wurden um den Club in die Spur zu bringen, ja da beginnt man mal die Saison unter dem Motte wenn’s geht dann gut, wenn nicht gehe zu meiner alten liebe...autsch adc...

Shout


News
Grosser Coup: Enzo Corvi verlängert beim HC Davos

Center Enzo Corvi hat seinen Vertrag beim HC Davos um drei Jahre bis 2022 verlängert. Damit hat der Schweizer Rekordmeister an der Transferfront ein starkes Zeichen gesetzt.

Er war zuletzt der vielleicht begehrteste Schweizer Spieler auf dem Transfermarkt. Fast alle Klubs der National League wollten ihn verpflichten. Nun ist klar, dass Spielmacher Enzo Corvi beim HC Davos bleibt. Wie der Klub am Dienstag in einer Medienmitteilung bekannt gab, hat der bald 26-jährige Churer seinen im Sommer 2019 auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre bis 2022 verlängert. Corvi, der dem HCD wegen einer Gehirnerschütterung seit Mitte November fehlt, dürfte noch in diesem Jahr aufs Eis zurückkehren.

Wie aus der Mitteilung des HC Davos hervorgeht, hat Corvi mit dem Entscheid für die Bündner auf eine Menge Geld verzichtet. Für Enzo Corvi seien am Schluss nicht finanzielle Argumente ausschlaggebend gewesen, heisst es im Schreiben des Klubs.

Corvi selber äusserte sich zum Verbleib in Davos wie folgt: «Der HCD ist für mich wie eine Familie, hier fühle ich mich einfach Daheim. Ich verdanke meine ganze Karriere dem HCD und will jetzt in dieser sportlich schwierigen Zeit nicht davonlaufen. Im Gegenteil, zusammen mit meinen Mitspielern und dem ganzen Staff werde ich mich dafür einsetzen, den HCD wieder dorthin zu bringen, wo ihn Fans, Sponsoren und auch wir Spieler erwarten.»



News vom 18.12.2018
LAST GAME
13.01.2019Info
ZSC - Davos
1 : 2 OT

NEXT GAME
Fr. 18.01.19
Davos - Rapperswil-Jona

TABELLE
1.Zug3267
2.Bern3265
3.Biel3356
4.Langnau3254
5.Lausanne3554
6.ZSC Lions3353
7.Genf-Servette3453
8.Ambri3352

9.Fribourg3350
10.Lugano3346
11.Davos3327
12.Rapperswil3317
 

TOPSCORER
Pestoni

STRAFENKÖNIG
Wieser

STAR LAST GAME
Ambühl

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • roeme 15.01.2019 22:51
  • Potzblitz 15.01.2019 20:55
  • Kambly 15.01.2019 20:00
  • landolt 15.01.2019 19:32
  • Potzblitz 15.01.2019 19:31
  • 78/83 15.01.2019 18:45
  • Rainer Sauerstoff 15.01.2019 18:43
  • philippe88 15.01.2019 17:45
  • Bueno80 15.01.2019 17:34
  • Der Davoser 15.01.2019 17:21

  • Online: 4 | Heute: 214 | Gestern: 1142 | Rekord: 5720 am 17.06.2012