Ligareform 22/23

      Fragt sich ob da ein Benjamin Baumgartner wirklich noch einen Vertrag bei Lausanne bekommen wird, U22 wäre er ja nur noch für die Saison 21/22.

      Aber einige dieser Lizenzschweizer-Verträge bei Lausanne laufen ja noch vor 22/23 aus, also haben sie noch die Chance "aufzräumen".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „roeme“ ()

      7 Ausländer inklusive Lizenzschweizer......naja.... wenigstens nicht 10 Ausländer!

      Insgesammt aber vorallem ein Entscheid gegen die Lizenzschweizer!
      Welcher Ausländische Junior wird sich noch einem CH-Club anschliessen wenn er praktisch null Chancen hat den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen?
      Welcher Lizenzschweizer wird es wohl als Ausländer schaffen?

      Baumgartner ist eine symphtischer Typ und ein guter Spieler....aber Ausländer findet man gaaaaanz sicher bessere....oder sehe ich das falsch?
      Auch anno Schnee z.b. Alatalo hätte wahrscheinlich keinen Job als Ausländer erhalten, er ist gut aber für einen Ausländer??? Er hat Glück....er ist jetzt ja Schweizer.
      Oder Morant ....hat er ab 22/ 23 noch einen Job in der Schweiz, oder hätte er als Ausländer je einen Job in der Schweiz gefunden? (Nicht das dass ein grosser verlust wäre :) )

      Ich denke, dass sich die Top Teams nicht mit sehr vielen Lizenz Schweizern zufrieden geben werden..... und für die Anderen Teams werden die ehemals Lizenzschweizer wohl eher günstiger werden müssen!
      Oder werden jetzt einfach sehr viel auf die schnelle eingebürgert ???

      Viel viel wichtiger wäre ein wirkungsvolles Financial Fairplay!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Dachte ich mir auch, die aktuellen Lizenzschweizer dürften es schwierig haben, sonst würde es ja gar keine Veränderung sein wenn diese weiterhin im gleichen Team bleiben, dann laufen diese einfach als Ausländer aber das Kontingent ist dann bereits aufgebraucht. Da frage ich mich schon, ob ein Baumgartner dann wirklich eine Chance erhaltet...
      ! Kämpfe und Siege !


      Hat jemand den Vertrag gesehen?! Jeder fällt darauf rein. Salami Taktik!!!
      7 Imports für diese Liga, wenn man erhöht was mit dem neuen Meister passieren wird, werden die Imports auch nochmals erhöht. Denkt doch mal nach, am schluss werden es 10 sein wie,
      gewünscht!!! Bei 14 Teams

      ich bin froh erleichtert man mir den entscheid nlb hockey zu verfolgen...
      2 imports, volksnah
      Ich muss dem Eismeister Zaugg in seinem Bericht allen Punkten recht geben. Jeder kann hierzu seine eigene Meinung haben, für mich aber ein trauriger Tag heute.

      Das Finance Fairplay kann nur einstimmig angenommen werden und der ZSC ist ja dagegen, somit wird das nicht kommen.

      Wenn nun auch noch die Liga geschlossen wird, ja dann werde ich definitiv weniger in den Eishallen unterwegs sein, da es oft für eine Mannschaft um nichts geht. Sehr schade. Wenn diese Reform die Vereine nur überleben...ich glaube, man wird viele Fans verlieren. Und ich bin, unter diesen Umständen, einer davon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BigJoe“ ()

      Der ganz grosse Scheiss ist, wenn die Kleinen dabei nicht mitmachen bleibt alles beim Alten.

      Allerdings ....ist das schlechter als das was kommt?
      7 Ausländer, kein Financial Fairplay........?
      Die reichen Klubs werden 7 eher gute(teure) Ausländer einstellen und sich bei den besten Schweizern überbieten....das "Problem" wird eher noch grösser!!

      Arme Hockeyschweiz....wie kann man sich selber dermassen in den Scheis reiten?!!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      14er Liga mit 22 Ausländern auf dem Eis. So geil, ich freue mich schon enorm auf die Saison 24/25. Wenn dann im Pre-Pre-Playoff presented by Gucci (je nach Gusto: anderen sehr hockeynahen Sponsor einsetzen) im best-of-13-Modus der letzte Wild-Card-Lotterieteilnehmer für die Viertelfinals ausgespielt wird, dann freue ich mich auf ehrlichen Sport in irgend einer Eis- oder Turnhalle in der Provinz. Wieso macht niemand diesem Wahnsinn ein Ende? Leider scheint die Führungsriege dss Verbandes aktuell die schwächste und unfähigste seit der Gründung zu sein. Und die Clubbosse: f*** you very much!
      Ich weiss nicht ob ich mich freuen oder ärgern soll. Eigentlich ärgere ich mich mehr. 7 Ausländer sind ebenfalls zuviel. Mit diesem "Kompromiss" versuchen die Club-Chefs à la Lüthi & Co. die Wogen zu glätten und für goodwill zu sorgen. Sie hoffen das viele Fans sich sagen, dass 7 besser seien als 10. Vielleicht ist dann die Mehrheit der Fans ruhig und schluckt diese Kröte. Und dazu werden noch die Lizenz-Schweizer abgeschafft. Also seit nun schön artig und habt uns wieder lieb.

      Sorry, ich kann mich damit nicht wirklich anfreunden. Vielleicht sehe ich das Ganze aber auch zu eng und lass mich gerne eines besseren belehren.
      Du muss die Tschegg fördig maken

      HCD Supporter schrieb:

      ich bin froh erleichtert man mir den entscheid nlb hockey zu verfolgen...
      2 imports, volksnah


      Ja, auf eine Art und Weise hast du schon recht. Aber ich kann mein gelb/blaues Herz nicht einfach so abstreifen und den HCD nicht mehr unterstützen. Das geht irgendwie nicht. Es scheint aber, das die NLB wohl im Moment einiges besser macht und so Volksnaher bleibt.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Man beginnt am falschen Ende!!
      Solange kein wirklich wirksames Financial Fairplay eingeführt ist, kann es für die Klubs die wirklich in einer Kriese stecken fast nur schlechter kommen als es jetzt schon ist!

      Am Ende hat man alles so gerichtet dass die reichen Klubs noch dominater werden und ein Financial Fairplay wird ganz abgesägt!!
      Enttäuschend....nichts anderes!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)

      Persbestli schrieb:

      HCD Supporter schrieb:

      ich bin froh erleichtert man mir den entscheid nlb hockey zu verfolgen...
      2 imports, volksnah


      Ja, auf eine Art und Weise hast du schon recht. Aber ich kann mein gelb/blaues Herz nicht einfach so abstreifen und den HCD nicht mehr unterstützen. Das geht irgendwie nicht. Es scheint aber, das die NLB wohl im Moment einiges besser macht und so Volksnaher bleibt.


      Das ist richtig, wennder Club und dessen Umfeld dich verstösst und sich verändert
      so dass du dich nicht mehr wohl fühlst, verändert sich leider auch etwas im Herzen. Das ist wie in einer Partnerschaft
      Nun gut, so ganz kann ich die Dramatik dieses Entscheids nicht nachvollziehen.

      Ist es in der Tat so, dass die Schweizer Clubs bereits heute 30 “Lizenzschweizer” beschäftigen (habe nicht nachgezählt), dann ergibt sich ein Durchschnitt von 4 + 2.5 “Nicht-Schweizern” pro Mannschaft, was der verwünschten Zahl 7 sehr nahe kommt. Insbesondere mit blau-gelbem Herzen sehe ich daraus auch Vorteile, da der HCD, vermutlich auch dem eher einseitigen und sehr begrenzten Einzugsgebiet geschuldet, historisch nicht zu den Vereinen mit der höchsten Anzahl an “Lizenzschweizern” gehört (korrigiert mich, falls mich mein Gedächtnis aus 35 HCD-Jahren hier im Stich lässt); die Wettbewerbsbedingungen dürften sich somit zumindest teilweise angleichen.

      Für künftige (und teils aktuelle) “Lizenzschweizer” dürften sich die Marktbedingungen tatsächlich erschweren. Wo sich jedoch eine Türe (für einen “Lizenzschweizer”) schliesst, öffnet sich eine solche für einen andern (“Ausländer”); dies gehört in der freien Marktwirtschaft (von welcher die meisten von uns betroffen sind und viele auch profitieren) dazu.

      Selbstverständlich werden Lausanne & Zug (und allenfalls Weitere) ihr leicht erworbenes Geld in teureres (evtl. nicht zwingend besseres) ausländisches Personal investieren. Ihre finanziellen Mittel würden sie jedoch auch für die wenigen Schweizer vollends einsetzen und somit zu einer weiteren Austrocknung des Marktes beitragen, wovon wir auch in keinster Weise profitieren würden.

      Und zu guter Letzt verlasse ich mich auf die Tatsache, dass Geld alleine dankbarerweise noch nicht zwingend sportlichen Erfolg garantiert und, auch bei unbegrenzten finanziellen Mitteln, die ausländischen Top-Performer erst gefunden werden müssen. Ein kompetenter (und bitte integrer!) Sportchef kann also nach wie vor einen entscheidenden Unterschied beitragen (ich bin überzeugt, dass wir einen solchen finden werden).

      In diesem Sinne schaue ich der Angelegenheit etwas gelassener entgegen; gerne lasse ich mich aber eines Besseren belehren.
      Sieben Ausländer, ok dass haben ja einige jetzt schon wenn man die Lizenzschweizer mit rechnet.

      Was mich an der ganzen sache stört:
      - auf/abstieg? Wie wird das gehandelt?
      - lohnobergrenze? Ist das endgültig vom tisch?

      Wenn die wirklich eine geschlossene liga mit ev 14 teams wollen, dann sind die 7 ausländer das kleinste problem.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite.

      Harte Arbeit schlägt Talent, wenn Talent nicht hart arbeitet.
      Das stand ha irgend wo einmal das habe ich gelesen dass es so kommen könnte dass man auf 7 ausländer erhöht inkl. Lizenzschweizer wenn die liga stand jetzt bleibt....
      sollte ein 13 team aufsteigen sollen es 8-9 sein und wenn die liga dann bei 14 teams ist sollen es 9-10 sein sonst gäbe es zu wenig geeignete schweizer spieler für alle...
      also werden es schlussendlich doch mehr sein und die NL hat alle gründlich verarscht weil diese klausel bestimmt niemand öffentlich macht! Die muss irgend wie auffliegen und dann wird alles wider schöngeredet von diesem gottver.... lügnerpack von NL präsidenten und ceo!
      Ich hoffe mal unsere waren dagegen so wie von ihnen versprochen!