Pre-Playoff HCD-SCB

      Das ganze hat einen einzigen Vorteil. Die Spieler erhalten keinen Bonus oder einen viel kleineren und lassen das grosse Minus nicht weiter anwachsen. Das Spiel selber war ein graus, mit Ausnahme des ersten Drittel und wenn man 50 Schüsse auf's gegnerische Tor bringt und keiner rein geht, dann ist das einerseits Pech, zeugt aber auch von der minderen Qualität der Schüsse und dass der Gegner einen guten Goalie im Kasten hat. Alles in allem eine weitere Saison zum vergessen und der Dauerzustand "Team-Umbau" verlängert sich um weitere 2-3 Jahre.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Nicht unerwartet, ein Spiegelbild der sehr schwierigen Saison mit wenig Hochs und etlichen Tiefs. Der SCB hat immer noch einige Champs im Team die wissen wie der Hase hüpft. Auf den Tag 6 Jahre nach dem letzten Titel ist nicht mehr viel übrig von dieser Zeit. Kommende Saison wird der HCD bedeutet stärker sein, Defensiv sowieso und die angepeilten Ausländerverpflicjtungen versprechen einiges. Das Ziel muss dann auch eine Top 6 Platzierung sein ohne wenn und aber. Mit einer komplett anderen Mannschaft. Daran wird auch Wolvo gemessenen. Ambühl war nach der Rückkehr leider nicht mehr der alte, bei Nygren machten sich die langen Eiszeiten bemerkbar.

      Gut ist es irgendwie vorbei jetzt. Diese Saison war eines HCD unwürdig. Keine Fans, miserable Defensive, keine Playoffs, ein Judas als Sportchef, das mit Buser.
      Der EVZ wird keine Probleme haben gegen den SCB. 4:0/4:1 Siege. Dies ist aber nicht mehr meine Sorge

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      jump schrieb:

      Ps. Pre-Playoffs eine wirklich tolle Erfindung....

      Das war allen Beteiligen von Anfang der Saison an bekannt, somit gilt dies nicht als Ausrede. Es ist und bleibt eine Tatsache, dass der HCD seit dem Abgang von Arno, keines der wichtigen Spiele für sich entscheiden konnte.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      HCD Supporter schrieb:

      Für ihre simulierte 300 corona verseuchung während der saison und die somit ermöglichte PO Teilnahme, wünsche ich mir für die Herren tatsächlich noch die Corona Hexe damit in den PO nichts mehr geht. Scheiss Unsportlicher Verein!!!


      Absolut Scheissverein!
      Am grünen Tisch aufgestiegen,
      Modus wird immer so angepasst, dass man noch reinrutscht,
      5x Quarantäne, weil man offenbar zu blöd ist für ein Schutzkonzept ... ok, nur 4x, das letzte Mal war ja simuliert um sicher reinzurutschen und sich auszuruhen ... und dann so Pussies wie Praplan!
      Ich könnte kotzen!!!

      martino86 schrieb:

      Sind doch nicht die Pre-Playoffs schuld, wenn man mit 30! Schüssen mehr 0-3 verliert



      Ohne Preplayoffs wären wir locker in den Playoffs gewesen (deshalb die Aussage, dass sich die Preplayoffs für uns gerächt haben)!

      Aber natürlich liegt es hauptsächlich am HCD, ja und am Ende haben leider wirklich die Emotionen gefehlt, da hätte ich mir von der Mannschaft inkl. Trainerstaff schon mehr erhofft und erwartet.

      Wie schon erwähnt: Ein ADC wäre da spätestens in den letzten zwei Minuten und dem Treffer ins leere Tor ruhig gewesen, vorher wäre er auf der Bank auf und ab getigert und hätte die Spieler gnadenlos motiviert und gepusht! Das hat mir heute bei Wohlwend leider etwas gefehlt.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Kurz und Knapp:

      Top der Preplayoffs:

      - Aeschlimann

      Flop:

      - Offensive wer bei so vielen, keine Tore macht, verliert nunmal.

      - Powerplay, beim HCD den Namen nicht wert.

      - Nygren, in Spiel 1 und 3 bei den entscheidenen Toren leider nur Zuschauer und völlig neben der Rolle.

      Ich zweifele immer mehr, das Wohlwend der richtige Trainer ist, mir fehlt da, das gewisse Etwas.
      Man könnte gerade so gut eine Schaufensterpuppe an die Bande stellen, die würde in etwa gleich viel Emotionen zeigen, wie es Wohlwend macht.

      Und jetzt Saison abhaken, nächste kann fast nur noch besser werden, dann hoffentlich wieder im Stadion.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Berserker“ ()

      Bevor hier das grosse Sündenbock-Suchen losgeht... (Ich ahne wie es ausgeht).

      Spiel 1: 60-30 Schüsse für Davos
      Spiel 2: 34-31 Schüsse für Bern
      Spiel 3: 53-18 Schüsse für Davos

      Das war definitiv kein mangelnder Einsatz und auch nicht zu viele Pässe oder die falsche Einstellung. Davos hat Bern zwei Mal an die Wand gespielt und trotzdem verloren, da kann auch Wolwo nix dafür.
      Wenn der Goalie auf der anderen Seite halt einfach alles hält und so viele Schüsse geblockt werden, wirds einfach schwierig, egal wer coacht und wer auf dem Eis steht.

      Für mich war Davos in Spiel 2 und Spiel 3 voll bereit und hat mit Spiel 2 ein erstes Mal unter Wolwo auch ein Must-Win-Spiel gewonnen. Heute hätte das genau so gehen können, es war aber gerade zu Beginn schlicht zu viel Pech dabei.

      Aber ja, auf SoME wird der der Mannschaft bereits wieder fehlender Biss und fehlendes Herzblut vorgeworfen. Wir sind einfach verdammt verwöhnt.

      HCD Supporter schrieb:

      Und jetzt erwarte ich einen verfluchten Wutausbruch welcher nicht Druckreif ist oder ein Time Out!!! Sonst braucht keiner aus den Ferien zurück zu kommen


      Der HCD hat viele wirklich gute Spieler(zumindest Pässlen können fast alle) aber weder auf dem Eis noch neben dem Eis einen wirklichen Leader, der auch mal laut wird!!! Im Gegenteil Wolwo und der zukünftige SCB Headcoach scherzen bis zum Schluss hinter der Bank miteinander!!

      Wen man ehrlich ist, ist der SCB verdient weiter! Wer gegen einen wirklich schlechten SCB mit dieser Feldüberlegenheit dermassen harmlos agiert und kein Tor hinkrigt, hat in den PO nichts zu suchen!!! In solchen Spielen fehlt es an der Durchschlagskraft, am Zug aufs Tor, am Willen dort hin zu stehen wo es weh tut und nicht zuletzt an der Qualität in allen Belangen.

      Fazit heute: wieso auch einfach wenn es kompliziert auch geht !!!

      Was für ein Aufwand nur um in die Ferien zu können!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)

      Zwilling70 schrieb:

      Es ist und bleibt eine Tatsache, dass der HCD seit dem Abgang von Arno, keines der wichtigen Spiele für sich entscheiden konnte.



      Und das Spiel vom Freitag war kein wichtiges Spiel und wird jetzt einfach ausgeblendet?

      Hätten wir am Freitag verloren könnte ich deiner Aussage zustimmen, so nicht.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Gratulation dem SCB(eamtensportchef)

      Wenn man clever spielen heraus streicht, dann war es nicht unverdient. Und mit gütiger Hilfe (ich sag jetzt nicht von wem) heute sogar zu 8. (sechs Spieler und zwei ......) das 0:1 markiert.
      Aber wer ca 50 Abschlüsse hat sollte dann halt doch mal ins Netz treffen, sonst wirds halt nichts.

      Aus, vorbei, Frühling, ade messi
      Fehlender Biss nicht unbeding, aber die letzte Konsequenz fehlt immer wieder mal, so auch heute.
      Und was bedeuten schon 35 Schüsse mehr als der Gegner wenn der Gegnerische Goali bei 99% davon einfach anwesend sein muss?
      Oder musste Karhunen mehr als 2 Big Saves auspacken ?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Ich fand den heutigen Auftritt über weite Strecken in Ordnung. Leider die unzähligen Chancen nicht genutzt, wenig präzis geschossen, zuviel gepasst und kein Glück (Pfostenschuss in 3‘). Im Schlussdrittel war man einfach platt ... ein Resultat des zu häufigen mit nur 3 Linien spielen und heute des hohen Tempos. Irgendwann war einfach der Glaube weg ... kann ich irgendwie nachvollziehen.
      Mehr Saisonanalyse dann morgen, muss erst noch runterfahren ...!

      WE 02 schrieb:

      Traurig, sehr traurig, dass man es erneut nicht schafft ein Mittel zu finden und Emotionen zu zeigen in einem entscheidenden Spiel! Auch Wolwo stand an der Bande wie ein emotionsloser Pflock!

      Das ging mir auch am allermeisten auf den Sack. Es kann ja mal gar nichts für dich laufen, aber dann dürfte man doch vom Coach erwarten, dass er das Steuer rumzureissen versucht. Und nicht erst ein Timeout wenn alles vorbei ist und 10 Minuten vor Schluss leer in die Gegend glotzen.